Anzeige
Korallen-Zucht Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Preis Aquaristik Aqua Medic

Produkttest Tunze Comline Doc Skimmer 9004

Steffen war einer der Gewinner die einen neuen Tunze Comline Doc Skimmer 9004 testen dürfen und freundlicherweise über Ihre Erfahrungen berichten. Dieser Abschäumer ist für Becken bis 250 Liter vorgesehen und soll besonders geräuscharm und wenig Strom verbrauchen. Aber lesen Sie selbst mehr im Bericht von Steffen.

Produktest Tunze Comline Doc Skimmer 9004

Korallenriff.de suchte zusammen mit Claude Hug, Manager der Fa. Tunze zwei Produkttester für den Innenabschäumer Tunze Comline Skimmer 9004.

Nach dem Einsendeschluss am 25.10.2012 war natürlich jeder neue Tag voller Spannung.

Am 08.11.2012 bei dem Besuch auf der Internetseite von Korallenriff.de war die Freude bei mir groß, ich ging als ein Gewinner aus der Verlosung hervor.

Nun möchte ich meine Erfahrungen vom Test des Comline Doc Skimmer 9004 an Euch weiter geben. Das Produkt aus dem Hause Tunze wurde nach der Verlosung schnell mit DHL an mich gesendet. Der Karton mit dem Skimmer selbst war durch Styropor vor Transportschäden gut geschützt.

 


Der Skimmer selbst ist durch eine schützende Folie umhüllt.

Die Anzahl der Skimmerteile war sehr übersichtlich und in einer guten Qualität. Der Zusammenbau ist kinderleicht und die Inbetriebnahme in der mehrsprachig mitgelieferten Anleitung gut beschrieben.

Ich tauschte den Skimmer gegen meinen Skimmer im Sera Cube 130 aus. Aufgrund der modifizierten Filterkammer im Serabecken war der Einbau und die Befestigung mit den Magnetholdern schnell erledigt.

Der Probelauf konnte nun beginnen und meine Erwartungen besonders in Bezug auf die „Wohnzimmertauglichkeit“ waren hoch.

 

Das Bild zeigt die Filterkammer des Sera Cube.



Mein bisheriger Skimmer mit einem hübschen blauen Deckel machte seine Arbeit gut aber bei der abendlichen Fernsehschau leider etwas störend. Schon nach kurzem Probelauf konnte man das Tunzegerät als leise einordnen und ihm eine „Wohnzimmertauglichkeit“ bescheinigen.

Bei einem Energieverbrauch von nur vier Watt, laut Angaben des Herstellers, wurde nicht nur eine ordentliche Abschäumung erreicht sondern auch auf den Stromverbrauch geachtet. Die Einstellung des Skimmers zur Schaumbildung konnte ich über eine Stellschraube am Luftschlauch recht einfach vornehmen. 

Der Hinweis in der Bedienungsanleitung zur kleinen schrittweisen Verstellung sollte beachtet werden, dass Gerät reagierte sehr schnell und sensibel bei der der Einstellung.


Der in der Spezifikation beschriebene Schaumtopf mit 0,2L Inhalt ist meiner Meinung nach für die empfohlene Aquariengröße ausreichend konzipiert. Der Schaumtopf ist nicht nur leicht abnehmbar sondern nach der Reinigung dank Führungsnasen auch wieder gut aufzusetzen. Aufgrund der Form des Schaumtopfes stellt die Reinigung mit der mitgelieferten Reinigungsbürste kein Problem dar.

Nun hätte ich an dieser Stelle eine kleine Anregung für den Hersteller, die Reinigungsbürste komplett aus Plaste zu fertigen. Den gedrehten Metallgriff der mitgelieferten Reinigungsbürste halte ich persönlich für ungünstig.
Bei einem Langzeiteinsatz des Skimmers und der damit verbundenen Reinigung besteht eventuell die Gefahr einer Beschädigung am Schaumreaktor durch den Metallgriff.



Ergebnis:

Der im Design und Qualität gut gelungene Skimmer überzeugt nicht nur im Wirkungsgrad sondern insbesondere in der Laufruhe.

Durch seinen recht flach gehaltenen Schaumtopf, ist der Skimmer für Aquarien mit Abdeckung gut geeignet. Er könnte bei vielen Hobbyfreunden besonders mit Komplettsystemen eine gute Lösung darstellen.

Fazit:
Der Comline DOC Skimmer 9004 aus dem Hause Tunze ist für die angegebene Aquariengröße sehr empfehlenswert.

Ich bedanke mich hiermit bei der Fa. Tunze insbesondere bei Claude Gug und Robert Baur mit Team vom Korallenriff.de den Innenabschäumer Tunze Comline Skimmer 9004 testen zu dürfen.

Mit salzigen Grüßen

Steffen

 



Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kommentare Zum Anfang


Andreasge1987 am 13.12.12#1
Hallo Steffen,

Danke für den Bericht!

Gruß Andy
robertbaur am 13.12.12#2
Hi Steffen,

dem kann ich mich nur vollauf anschliessen, vielen herzlichen Dank für den ausführlichen und autenthischen Bericht! Ich bin sicher er wird vielen Ratsuchenden eine Hilfe sein. Gerade die kleineren Systeme sind ja doch immer mehr im Fokus.

gruss
Robert

StephMan71 am 30.12.12#3
Hi,
guter Artikel.
Hab den Abschäumer jetzt in meinem 180er Miniriff laufen. Funktioniert super, ist leise und stört durch das Design auch nicht die Optik.

Kann mich Steffens Meinung nur anschließen.

Gruß
Stephan
gelöscht am 22.01.13#4
-- Das Benutzerkonto wurde gelöscht, der Kommentar entfernt. --
Anzeige
KN Aquaristik Masterfisch
gelöscht am 29.01.13#5
-- Das Benutzerkonto wurde gelöscht, der Kommentar entfernt. --
Steffen Henschelmann am 30.01.13#6
Hallo Mighty Master,

aus meiner Sicht ist der Umbau der Filterkammer im Sera Cube notwendig.
Ohne Modifizierung der Filterkammer ist eine effiziente Oberflächenabsaugung nicht möglich.
Auch eine Kontrolle vom Wasserstand am Skimmer, wird sich ohne Ausbau der Trennwand nur schwer realisieren lassen.
Diese Erfahrung habe ich auch Rene per Mail am 22.01.2013 zukommen lassen.

Viele Grüße
Steffen



gelöscht am 31.01.13#7
-- Das Benutzerkonto wurde gelöscht, der Kommentar entfernt. --
bulle am 13.10.13#8
Hallo,
ich hoffe das du es noch liest.
Habe ein sera marin Led mit dem AB PS 200.
Mit diesem Abschaeumer bin ich unzufrieden.
Wollte mir nun den tunze DOC skimmer 9004 kaufen, aber von der Groesse passt der nicht laut den Massen von Tunze.
Mein technikfach hat die Masse 10cm lang und 11cm breit wenn ich den Steg wegnehme sin es 12cm.
Meine frage waere.....wie hast du ihn genau eingebaut.
Ich hoffe du kannst mir weiterhelfen bin am verzweifeln.
Gruss und Danke
Steffen Henschelmann am 17.01.14#9

Bei Anfragen bitte kurze Info an meine hinterlegte Mailadresse, damit eine zeitnahe Beantwortung von mir erfolgen kann.

Gruß Steffen








Anzeige
extremecorals.de Aquarioom

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.




Anzeige
Extremcorals