Anzeige
Korallen-Zucht Preis Aquaristik Koelle Zoo Masterfisch Aquafair

Profil von robertbaur

Dabei seit
24.08.04

zuletzt Online
ausgeblendet

PLZ
ausgeblendet

Homepage
http://www.korallenriff.de

Facebook
https://www.facebook.com/Korallenriff/

Über robertbaur
Ich bin Jahrgang 1967 und betreibe die Meerwasser Aquaristik seit dem Jahr 1995
Aktiver Part auf www.korallenriff.de - sowie meerwasser-lexikon.de, früher Meerwasserforum.com was ich aus zeitlichen Gründen aufgeben musste. Wir suchen im übrigen immer nach kompetenter Unterstützung im Meerwasser-lexikon.de :-) sowie auch nach Übersetzern z.B. in der Sprache Spanisch .




Die letzten Beiträge von robertbaur

Wie ein Meerwasseraquarium entsteht-Teil 20: Cyanobakterien, voll erwischt!

robertbaur: Hallo Mattez, vielen Dank für deinen Kommentar. Ja manche Aquarianer berichten von einem Erfolg bei der Zugabe von Plankton für eine längere Zeit. Ob dass immer hilft bei starkem Befall ist halt immer so eine Sache. Mann sollte sowieso vor Anwendung von solchen Mitteln immer alles andere erst mal versucht haben. Das heisst z.b. folgende Punkte: 1. Kein Silikat ins Wasser einbringen (gute Umkehrosmoseanlage und Mischbett-Harz-filter) 2. Wasserwerte überprüfen (auch bei 0 Phosphat, Nitrit und Nitrat wachsen die Cyanos prächtig! Fazit: bei diesen Werten kann logischerweise auch nix anderes, also konkurrierende Algen, Bakterien etc. wachsen!!!) Gerade in den schönen SPS Becken die Nährstoffarm gefahren werden, höre ich immer wieder bei Salz und Lichtwechsel, dass Cyanos auftreten. 3. Salzwechsel (gegen Ende der Einfahrphase hatte ich kurzzeitig Cyanos, ich vermute, dass sie zum Prozess dazu gehören. Nach einem Salzwechsel, sind die wenigen Beläge verschwunden) 4. UVC (hilft bei mir prima aber ich setze sie nur zeitweise ein, denn sie verhindert auch das Wachsen von anderen Bakterien und Algen!) 5. Phytoplankton (lebend stellt es eine Konkurrenz zu den Cynos dar und die Korallen und das Zooplankton freuen sich) 6. Kohlefilterung (Hilft sicher die Schadstoffe der Cyanos ab zu bauen, die Fische und anderen Bewohner wie Schnecken, Einsiedler etc. werden wieder fitter bei einem starken Befall von Cyanos) 7. Regelmäßige Wasserwechsel sind besser als im Ernstfall 50% auszutauschen zu müssen! 8. Sauerstoff (gerade in der kalten Jahreszeit scheint es den Cyanos besser zu gefallen, dass weniger gelüftet wird und mehr Stickstoff ins Wasser eingebracht wird) 9. Licht (Ab und zu muss man bei T5 und HQI die Lampen auswechseln, treten dann Cyanos auf, hat bestimmt schon etwas anderes in der Beckenbiologie nicht gestimmt) Ich mache keine der so gepriesenen Dunkelkuren mehr. Alles andere leidet darunter ebenso wie die Cyanos und es wird nicht die Ursache der Beläge verändern. 10. LED (Falls es möglich ist die Einstellungen zu verändern wie bei meiner Radion, stelle ich die Parameter so gut es geht auf meine Korallen und deren Wachstum ein, egal ob es den Cyanos gefällt oder nicht!) Zu den aufzählungen gehört nun auch Planktonzugabe. Man kann es versuchen :-) gruß Robert