Anzeige
Korallen-Zucht Grotech Mrutzek Meeresaquaristik Aquarioom Aqua Medic

Die DATZ Ausgabe 06/2012

DATZ 6/2012

DATZ – Die Aquarienzeitschrift ist eines der führenden und wohl Deutschlands traditionsreichstes Magazin zum Thema Aquaristik. Die DATZ erscheint seit fast 65 Jahren, mit der Ausgabe 8/2011 wird sie jetzt vom Natur und Tier – Verlag herausgegeben.

DATZ 6/2012 ab dem 18. Mai im Handel

DATZ 6/2012


Wehrhafte Schönheit
Die Kalifornische Korallenanemone (Corynactis californica) ist eine auffallende Erscheinung im Meerwasseraquarium … Von Andreas Werth

Corynactis californica (c) Andreas Werth


Von Seeschlangen, Muränen & Co.
Auch wenn sie ein bisschen so aussehen: Mit Seeschlangen haben Schlangenaale nichts zu tun. Und giftig sind diese Muränen-Verwandten auch nicht. | Von Werner Baumeister

Die goldschwanz-Muräne Gymnothorax miliaris (c) Werner Baumeister


Die Geschichte mit der Dichte – die Theorie
Während es dem Süßwasseraquarianer reicht, wenn alles dicht ist, wollen Meerwasserfreaks wissen, wie dicht denn ihr Wasser ist. Zudem gibt es von besagter Dichte mehrere Varianten, die sich mit diversen Methoden ermitteln lassen, was zu unterschiedlichen Resultaten führt. Und so werden Werte miteinander verglichen, die gar nicht kompatibel sind. Dass die Aquarienbewohner dennoch nicht sterben, liegt daran, dass ihnen die Dichte weniger wichtig ist als den Aquarianern. | Von Stephan Gohmann

Den Aquarienbewohnern ist die Dichte weniger wichtig als den Aquarianern (c) Stephan Gohmann


Ein Einsiedlerkrebs zieht um
Nicht alle Tage zu sehen: Ein Eremit wechselt seine Behausung.| Von Andreas Werth

Der Bernhards-Einsiedlerkrebs Pagurus bernhardus (c) Andreas Werth

 

Klassiker unter den Mbunas – Schabemäuler
Für Biologen sind Schabemaul-Buntbarsche interessante Studienobjekte, da sie in ihrem Heimatgewässer zahlreiche geografische Farbvarianten bilden, die in taxonomischer und systematischer Hinsicht viele Frage aufwerfen. | Von Wolfgang Staeck

Labeotropheus (c) Wolfgang Staeck



Ein Fisch mit ungeahnten Nebenwirkungen
Über eine Grundel, die kleine Schwertträger frisst, Schnecken jagt und Aquarianerinnen-Herzen erobert. | Von Elke Weiand

Grundeln sind Charakterköpfe, die durchaus mit ihrem Pfleger interagieren können (c) Elke Weiand

 

Abenteuer pelagische Grundellarven …
Spezialisiert man sich auf eine etwas außergewöhnliche Fischgruppe, in diesem Fall Grundeln, steht man unweigerlich früher oder später vor der Frage: „Womit lassen sich diese ‚Amöben‘ wohl füttern?“ Die Rede ist von jenen Grundellarven, die, frei schwimmend, mit Längen von nur 1,8 bis 3,5 Millimetern aus dem Ei schlüpfen. | Von Jutta Bauer

Halbschnäbler – nicht unbedingt einfach, aber lohnenswert
Hemirhamphodon-Arten gehören nicht zum Standardangebot des Zoohandels. Das liegt sicher nicht zuletzt daran, dass ihre Haltung und Nachzucht aquaristisches Können, aber auch ein wenig Glück erfordern. | Von Mathias Kloster

Kleine Krokodile – Thailändische Zwergstichlinge
Um diese Fischzwerge mit Erfolg zu halten, zu vermehren und zu beobachten, braucht man passendes Lebendfutter, eine Menge Geduld und – gute Augen. | Von Florian Lahrmann


Streifzug durch die Welt der Süßwassernadeln
Fische für Forscher: Süßwassernadeln haben längst nicht alle Geheimnisse über ihre Lebensweise und ihre Fortpflanzung preisgegeben. Ist die Versorgung mit Lebendfutter sichergestellt, gibt es viel zu entdecken. | Von Marion Zöller

Tipps und Tricks
Aus dem Möbelmarkt …
Biosphäre
Holzhöhlen selbst gemacht
Testlauf – Kleine Pumpe – große Leistung
Leserfoto des Monats

Blickfang
Ein Ruhrgebiets-Aquarium

Der Fischflüsterer

… und vieles mehr



Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kommentare Zum Anfang


Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.




Anzeige
Extremcorals