Anzeige
Korallen-Zucht extremecorals.de KN Aquaristik Masterfisch Koelle Zoo

Das Meerwasseraquarium von Matthias Schütt

Aktuelle Aufnahme

Ein erstes Update zur Beckenvorstellung des 500 Liter Becken von Matthias das in nur wenigen Tagen bereits 8000 Zuseher fand. Ein zweites HD Video unter Blaulicht ist entstanden, wie immer super sehenswert. Viel Freude.. :-)

Das 500 Liter Meerwasseraquarium von Matthias Schütt

Zu mir:

Bereits als 12-Jähriger hat mich das Leben unter Wasser fasziniert und ich hatte alle möglichen Süßwasseraquarien inkl. Becken für Wasserschildkröten. Irgendwann waren dann aber andere Dinge wichtiger und ich habe das Hobby aufgegeben. Vor ca 8 Jahren bin ich wieder neu eingestiegen und hatte einige wirklich schöne und große SW-Becken.

Süsswasser war mal....

Trotzdem war dann mal „die Luft raus“ und so habe ich Anfang 2009 den Schritt zu Meerwasser gewagt.

Zum Becken - Technische Daten:

500l, 120x70x60cm, Technikbecken 112l, Zeovit System in Kombination mit Balling light, Beleuchtung: 2xHQI 250W + 2x T5 je 24W blau, Beleuchtungszeiten: 9,5h weiß + 2x1h blau.

Strömung: 2x Tunze + Rückförderpumpe 1000l/h.

Wasserwechsel 8% jede Woche, Salz: TM pro Reef, Red Sea.

Aquariumumzug:

Aus Erfahrung weiß ich, dass ein Aquarium nie breit genug sein kann, daher habe ich mir ein Becken mit 70cm Tiefe bauen lassen. Dies war das einige was ich neu angeschafft habe. Alles Andere, inkl. dem Inhalt von Korallen und Fischen habe ich aus einer Beckenauflösung übernommen.

Der Aquariumumzug musste bekanntlich sehr schnell gehen, um Fische und Korallen nicht zu sehr zu stressen. Leider habe ich den Fehler gemacht, die verklebten Korallen von den Steinen zu lösen, und so musst ich mit dem Riffaufbau bei Null anfangen. Dies war das größte Problem beim Umzug, denn es war mir nicht möglich in Ruhe einen schönen Riffaufbau hinzubekommen. Dazu kommt, dass Korallenkleber ihren Namen nicht verdienen und ich am Rande eines Nervenzusammenbruchs versucht habe die Korallen irgendwie schön zu trapieren.

Das fertige Becken sah also völlig anders aus, als ich es mir vorgestellt hätte. Dies als kleiner Erfahrungsschatz für Anfänger, die ein komplettes Aquarium mit Inhalt übernehmen. 

Der Anfang

Werdegang des Beckens:

Insgesamt lief es dann recht problemlos. Die Korallen, ca. ½ SPS und ½ LPS waren nicht im allerbesten Zustand, haben sich aber nach und nach erholt. Bei den Fischen gab es einige Verluste bei den 5 Juwelen Fahnenbarschen. Sie waren vom Umzug so geschockt, dass sie nichts mehr gefressen haben.

Auch mein Vorgänger hatte sie scheinbar nur unregelmäßig mit Frostfutter gefüttert (Trockenfutter fressen sie nicht) , so dass sie arg geschwächt waren und schon vorher oft auf den Steinen lagen um sich zu Erholen bzw. Energie zu sparen.

Kalkhaushalt:

Beim Aquarium war ein Kalkreaktor dabei, mit dem ich zunächst versucht habe den Kalkhaushalt zu regeln. Dank sehr starkem Korallenwachstum kam der Reaktor aber trotz CO2 an seine Grenzen und ich konnte die Werte für KH und Ca weder einstellen noch stabil halten und musste mit Ballinglösungen nachdosieren.

Nach ½ Jahr bin ich dann vollständig auf die Balling-light Version mit 3 Lösungen umgestiegen. Mit der Dosierpumpe von „Reefdoser“ bin ich allerdings nicht sehr zufrieden, da die tatsächlich geförderte Menge Flüssigkeit trotz gleicher Einstellung schwankt. Ich muss zugeben, dass es mir 1 Jahr lang nicht gelungen ist, meine Wasserwerte KH, Mg und Ca stabil zu halten, da der Verbrauch im Becken auch Schwankungen unterlegen ist. Trotzdem hatte ich hervorragendes Korallenwachstum und das Becken platze fast aus allen Nähten.

Vor dem Crash

Im Sommer 2010 hat sich das „Problem“ dann von alleine gelöst, als ich einen Crash mit 80% abgestorbenen SPS hingelegt habe. Im Urlaub war mein Phosphatgehalt auf über 1 mg/l gestiegen, ich vermute aus Auslöser, dass das Trockenfutter vom Futterautomaten auf der Wasseroberfläche direkt in den Überlaufschacht gewandert ist. Meine Fische sind das Fressen von der Oberfläche nicht gewohnt. Die LPS, Xenien, Anemonen und Fische haben diesen Wert allerdings ohne Probleme überstanden. Mit Absorber habe ich es dann wieder in den Griff bekommen und anschließend 2 Tonnen mit je 40l Korallenschrott entsorgt!

nach dem Crash

Stickstoffhaushalt:

Noch ein Wort zum Stickstoffhaushalt: Seit Anfang an verwende ich Zeovit, ca. 1l. Den Wechsel und auch das Ziehen ab Stab habe ich zeitweise extrem vernachlässigt, ohne dass ich negative Auswirkungen festgestellt hätte. (Wechselinterwall teilw. 6 Monate) Der Nitratwert lag/liegt immer im Bereich von n.n. (eigentlich zu niedrig, aber kein Messfehler) obwohl der Fischbesatz durchschnittlich hoch ist und die Fütterung 2-4x tägl. erfolgt. Eine Erklärung dafür habe ich nicht.

Seit Herbst 2010 bin ich nun wieder am Aufforsten mit SPS und konnte mir auch endlich meine schon lange gewünschte Riffsäule verwirklichen.

Aktuelle Aufnahme

Licht:

Seit Januar 2011 habe ich einen Test laufen um LED mit HQI direkt zu vergleichen. Dazu habe ich auf der linken Seite ein 120W LED Modul unter die HQI Leuchte gehängt. Auf der rechten Seite ist ein neuer 250W Brenner 14.000k von Aqua Light drin. Dieser ist extrem blaulastig was mir nicht gefällt. Vorher hatte ich BLV Brenner, ebenfalls 14.000k. Nach 8 Wochen ist festzustellen, daß das Korallenwachstum und die Farben unter LED bei allen SPS besser sind als auf der rechte Seite, so dass ich demnächst vollständig umstellen werde. Hierzu habe ich in 2 Foren einen Tread aufgemacht wo man den Verlauf verfolgen kann. (LED vs. HQI - der TEST)

So, genug geschrieben, hier gibt’s 2 Videos vom Aquarium da mein Video-Equipment deutlich besser ist als meine Fotoausrüstung. Das Video unter Blaulicht wird demnächst noch einmal neu gemacht, wenn auf beiden Seiten die neuen Leuchten hängen. Denn das Fluoreszieren unter LED ist unglaublich ( eigentlich auch völlig unnatürlich, aber brutal). Die Kamerachips (CCD oder CMOS) können allerdings nur einen kleinen Teil davon darstellen, hauptsächlich grün.

VIDEO 1

 

VIDEO 2 - unter Blaulicht

 

VIDEO 3 - neu unter Blaulicht

 

Eine Liste mit Fischen und Korallen spare ich mir, schaut einfach selber rein :-)

Viel Spaß damit und viele Grüße.

Matthias



Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kommentare Zum Anfang


jensen am 27.03.11#1
Hut ab! Wunderbar in Szene gesetzt. Tolles Becken.

...and the Oscar goes to...
robertbaur am 27.03.11#2
Hallo zuammen

ja das kann man echt so festhalten, super gedreht und perfekt umgesetzt. Super Videos!
Herzlichen Dank Matthias für diese Augenweise.

Gruß Robert
Sollten andere auch Ihr Becken gerne mal vorstellen, bitte Kontakt zu mir aufnehmen (Robert(at)Korallenriff.de)
grasmann am 27.03.11#3
Tolles Becken!
Sehr schöne Bilder und Videos.

Gruß Joachim
Schmich am 27.03.11#4
Moin,

ein wirklich schönes Becken, der Aufbau und die Einrichtung gefallen mir gut. Und natürlich klasse Videos, vorallem die Aufnahmen von oben und die Kamerafahrt durchs Becken sind genial gemacht.

Wenn mein Becken mal rund läuft weis ich ja wo ich mich melden muß damit ich auch eine so schöne Erinnerung an mein Becken bekomme ;)

Anzeige
compact-lab Tropic Marin Aqua Medic
iDennis am 27.03.11#5
Wirklich absolut gelungen ...

Matthias1 am 28.03.11#6
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Kommentatre.
Jetz müssen nur noch die Korallen etwas wachsen, dann bin ich auch wieder zufrieden...

Gruß
Matthias

Zauberapfel am 29.03.11#7
Moinsen zusammen,

die wachsen schon... Das dauert eben etwas länger. Und dann hat man irgendwann das Problem, dass sie zu groß werden. Aber bei mir im Becken sieht es auch noch sehr "künstlich" aus, weil noch alle relativ klein sind... Aber es wird. Wenn ich mal Besuch bekomme, der einige Wochen nicht da war, dann sagen sie immer, dass "Zeugs" wächst ja wie Unkraut. Freut mich dann immer zu hören. Nun muss ich aber leider mit meinem Becken diese Woche umziehen. Wenn dann wieder alles steht, stelle ich es vielleicht auch mal vor, wenn ich die Zeit finde.

Bis dahin allen viel Spaß an diesem Hobby und einen salzigen Daumen...

Gruss
Sebastian
nopa86 am 30.03.11#8
Halllo,

welche LED Leuchte verwendest du?
ckniel am 31.03.11#9
Hallo,

die LED sieht nach dieser hier aus:

www.aqua-leds.de
Anzeige
Whitecorals Fauna Marin GmbH
Matthias1 am 31.03.11#10
Hallo,
es ist dieses Modul:
www.proecoled.de
demnächst kommt die 130W Leuchte mit 3WCips dazu.

FrankJanko am 03.04.11#11
Schönes Becken und super Video.
Abzuwarten ist sicherlich wie sich die LED Lampe in 10-12 Monaten verhält - z.B. ob einzelne LEDs ausfallen oder die Farbe und PAR Werte sich ändern.
Wäre schön, wenn Du weiter berichtest- auch bei negativen Erfahrungen!
Übrigens: Ist die Leuchte mit Ventilatoren gekühlt?
Ich finde die Herstellerangaben auf der Seite recht dürftig.
Weiterhin viel Erfolg!
Frank
Matthias1 am 05.04.11#12
Ich werde weiterhin in den Foren darüber berichten: www.aquariumforum.de
Jede Lampe hat 3 PC-Lüfter, die sind allerdings recht laut fürs Wohnzimmer...
micha63 am 12.04.11#13
Ein wunderschönes Aquarium.Die Riffgestaltung ist sehr gut gelungen.
Gruß Michael
robertbaur am 01.09.12#14
Moin zusammen

ich habe zwei orangefarbene Fische gesichtet. Hier die Links dazu...

1. Centropyge loricula = Link

2. Pseudanthias squaminipinnis = Link

Gruß Robert

Anzeige
Tropic Marin Syn-Biotic Meersalz Tunze

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.




Anzeige
Koelle Zoo