Anzeige
Korallen-Zucht extremecorals.de Tunze All-for-Reef Tropic Marin Aqua Medic

Profil von jensen

Dabei seit
08.03.08

zuletzt Online
ausgeblendet

PLZ
ausgeblendet

Über jensen

Die letzten Beiträge von jensen

Importreise mit Ocean Marine Life Imports und Gerrit Meinen

jensen: Guten Abend zusammen,
ich finde das hier entstandene Thema ganz interessant. Da ich mir selber durch ein Gespräch deutlich machen musste / durfte was mein Hobby Meerwasseraquaristik eigentlich über die Jahre bewegt hat; außer einer Menge an Geld ;)

Zufälligst, allerdings hat das nichts mit meiner Meinung zu tun, war es Jann der mich damals zum Salz führte ;)
Jedenfalls ist das ca 6 Jahre her, und seit dem habe ich mich langsam aber immer mehr mit dem Thema MEER beschäftigt und vor allem mit den dazu gehörigen Problemen aus ökologischer Sicht.
Ein Sprung von damals wo ich ein Aquarium haben wollte, und Salzwasser toll aus sah, zu heute. Heute bin ich zahlendes Mitglied bei Greenpeace, verfolge und vertrete die Aktivitäten von Sea Shepherd, habe so ziemlich alle öffentlichen Aquarien, Ozeaneum, Meereskundemuseen, Aquarienzoos und Salzwasserführende Geschäfte in Norddeutschland besucht, viel zur Thematik gelernt, meinen Tauchschein gemacht, esse aus Überzeugung keinen Seefisch mehr und vertrete diese Meinung auch offenherzig und beschäftige mich allgemein wesentlich mehr mit Umweltschutzthemen und viele Beispiele mehr.
Es ist sogar soweit, dass ich ernsthaft überlege, aus Stromspargründen und auch um die Tiere dort zu lassen wo sie herkommen, meine aktive Aquaristik zu verkleinern oder aufzugeben.

Das mag vielleicht nicht mustergültig sein, aber ich denke, es hat sich gelohnt. Denn ich überlege wie ich was zurück geben kann und habe einen anderen Blick auf die Sache bekommen, durch das gebrachte "Opfer des Meeres", wenn man es so nennen will. Das mir sehr viel Freude gebracht hat.

Und ganz nebenbei, ist ein weiterer Aspekt, wenn man an die Fischer denkt, wenn Sie nicht das tun was sie jetzt tun, was würden sie dann tun?
Das was einige vorher taten, mit Sprengstoff Verzehrfische und anderes fangen bzw fördern?
Ich denke, da ist dies, so verbesserbar es ist, das "kleinere Übel". Welches es aber ganz ohne Frage auch zu verbessern gilt.

Entschuldigt diesen Aufsatz ;) aber ich finde es reißt einige weitere Aspekte an.

mit Grüßen
in die Heimat an Jann
und an alle anderen
Jens

Gegen Algen und Cyanobakterien mit natürlichen Mitteln

jensen: Moin,Also auch ich kann Michael nur Recht geben. Eigentlich beruht es auf einem ganz einfachen Grundsatz; nicht die Symptome bekämpfen sondern die Ursache; und das auf biologische Weise. Das beste Beispiel bietet uns der eigentliche Lebensraum, also das Meer, insofern sollte es ein Streben sein dieses Nachzubauen, wenn man ein intaktes Biosystem erreichen will. Damit ist eine bunte Vielfalt und Anzahl von "Nutztieren" Pflicht.
Bei jedem Becken Anfahren bisher war eine Auswahl an "CleaningCrew" das erste auf dem tierischen Einkaufzettel. Und so gab es auch nie "dramatische Probleme".
Nachvollziehen kann ich, dass diese natürlich ein Nutzvolumen im Becken blocken. Also wenn man ein relativ kleines Becken fährt, bleibt nach der Cleaning Crew nicht mehr sonderlich viel Spielraum für andere Tier mit dem besagtem "Showeffekt". Aber das ist nun mal so, man kann es auch anders rum sehen, ohne Cleaningrew ist das Risiko der Tierverluste wesentlich höher da die Balance schneller gestört werden kann. Und ist es nicht eigentlich die beste Rechtfertigung für das neue größer Becken ;)

Meine Standard Einkaufszettel für CleaningProfs:
1 Einsiedler und 1 Turbosnail pro 10 L Bruttovolumen,
1 Amblygobius phalaena pro 100 l gerne auch ein Paar ab 200 l,
Acreichthys tomentosus gegen Glasrosen,
Tripneustes gratilla gegen ungewollte Algenplagen
und eine Babylonia Schnecke für den Bodengrund
dazu auch gerne Blenni, kleine Grundeln, Schlangenseestern und auch Putzergarnelen sind gute "Klimahelfer" im Becken, wenn zum Beispiel ein Tier unentdeckt im Becken verendet ist.

Also achtet man darauf was die Natur uns vor macht, müssen wir es nur noch nachmachen! ;)
Uns allen weiterhin viel Spaß am salzigen Hobby!