Anzeige
Korallen-Zucht Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Grotech compact-lab Tropic Marin

Wie ein Meerwasseraquarium entsteht Teil 25: Kampf den Glasrosen

Leider hat die erste Aktion, die Glasrosen zu vernichten, nicht wirklich zum Erfolg geführt. Hier zeigen wir Euch wie es weitergeht. Thema sind dieses mal Wurdemanni Garnelen und eine kleine Nacktschnecke mit Namen Berghia, die Glasrosen gerne hat.

Tja, Satz mit x, das war wohl nix.

Unsere Aktion des "abspritzes" der Glasrosen, hat im ersten Stepp nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Man kann jetzt drüber streiten warum, ich vermute mal durch eine Fehlbehandlung meinerseits. Zuviel Calziumhydroxid auf die Glasrose, zu wenig in den Mund.  Eine andere, zu einem späteren Zeitpunkt, durchgeführte Behandlung war  dann deutlich erfolgreicher. 

Auf jeden Fall haben wir nachdem die Glasrosen nicht verschwanden und schon auf ca. 15 Exemplare angewachsen waren, 2 Lysmata Garnelen aus dem Wurdemanni Komplex gekauft und eingesetzt. Die "dachten" nur leider nicht daran, die Ihnen zugedachte Aufgabe zu erledigen, nämlich an die Glasrosen zu gehen. Trotz vorsichtiger Fütterung der Fische, tat sich nichts.

Zu der Zeit dann war guter Rat teuer. Ein sehr guter Bekannter von mir betreibt im Osten schon seit 2015 eine kleine Zuchtfarm für diese Berghia Schnecken. (Link zum Tier im Lexikon) Und er hat mir über einen anderen Bekannten dann 5 dieser Schnecken zukommen lassen. Ich musste sie nur in Castrop Rauxel abholen. Vielen Dank an alle Beteiligten für die Mühe :-) 


Und hier ein guter Link zur Zucht zum Nachlesen von Steffen Henschelmann:  Erfahrungsbericht zur Berghia Zucht

Hier nun das Video von den Schnecken.


PS. Was ich allerdings zu dem Zeitpunkt auch nicht wusste. Wurdemannis fressen Berghias, vermutlich weil es Nahrungskonkurrenten sind. Dazu aber dann in einem späteren Video mehr. 


Der Link darf natürlich nicht fehlen: Zu den Berghia Schnecken




Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kommentare Zum Anfang


altereimer am 24.01.19#1
Hallo Robert,
versuch es mal mit diesen Fisch Centropyge flavissima, Zitronen-Zwergkaiserfisch. Ich habe seit 3 Jahren ein Paar bei mir im Becken und seid dem keine Glasrosen mehr.
Viel Erfolg
Thomas
robertbaur am 24.01.19#2
Hallo Thomas,
Danke für den Tip mit dem Falter. Ich stand schon selber kurz davor, für das eigentlich zu kleine Becken einen chelmon zu kaufen.
Es schaut allerdings jetzt so aus als wären die Glasrosen auf dem Rückzug. Ich muss dazu sagen, dass ich
1. nochmal die Glasrosen mit dem Kalziumbrei behandelt habe, alle behandelten sind bis jetzt nicht mehr wieder gekommen.
2. Scheinbar aber auch andere Glasrosen, die ich nicht behandelt hab, sind weg. Jetzt ist die Frage ob es die SChnecken oder die Garnelen waren. Wobei ist mir eigentich ega, hauptsach weg.
vg und Danke
Robert

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.




Anzeige
Extremcorals