Anzeige
Korallen-Zucht Aqua Medic Grotech compact-lab Tropic Marin Aquarioom

Wie ein Meerwasseraquarium entsteht-Teil 13: Der PH Wert

PH Monitor Kalibrierung

Im natürlichen Meerwasser beträgt der pH etwa 8,2 und unterliegt dabei keinen starken Schwankungen. Im Aquarium ist daher ein Wert zwischen 8,0 und 8,4 anzustreben. So macht es natürlich Sinn den PH Wert regelmäßig im Auge zu halten, vor allem weil das nun auch preisgünstig geht. Der PH Monitor von Aqua Medic kommt für unter 100 Euro daher. Mehr dazu im Artikel.

Ein im Meerwasser-Aquarium oftmals wenig beachteter Parameter ist der PH-Wert. Dieser bewegt sich üblicherweise bei den meisten Aquarianern zwischen 7,7 und 8,4. Im Tagesverlauf schwankt dieser im Aquarium - Morgens ist der Wert am niedrigsten - Abends am höchsten. 

Ich verweise hiermit nun auf den sehr guten Artikel von Steffen Klos der bei uns und in der Koralle veröffentlicht wurde.

Dies hat mit der Photosynthese der Korallen zu tun, welche Tagsüber durch die Photosynthese CO2 aus dem Wasser entfernen, und Nachts durch Respiration dieses wiederum ans Wasser abgeben. Der PH–Wert hängt also stark mit der im Wasser befindlichen Menge an CO2 zusammen. Es gibt Studien(1) darüber dass ein PH-Wert höher am Idealwert von 8,3 das Korallenwachstum stark beschleunigen kann, weshalb es mir nicht ganz ersichtlich ist wieso dieser Wert so gerne aus den Augen gelassen wird.

Es gibt auch andere Faktoren welche den PH-Wert beeinflussen, wie zum Beispiel die Karbonathärte, welche allerdings in aquarientypischen Werten (zwischen 7-8) nicht sonderlich ausschlaggebend sind.

Eine beliebte Möglichkeit den PH-Wert im Tagesverlauf zu stabilisieren ist der Betrieb eines Algenrefugiums (oder auch eines Algen Reaktors) im Technikbecken, welches zeitversetzt zur Beleuchtung des Aquariums beleuchtet wird, d.h. wenn im Aquarium das Licht ausgeht, schaltet das Licht im Refugium ein, und durch die Photosynthese der Algen wird die PH-Differenz ausgeglichen.

Wie erhöht man nun den PH Wert?

Hier möchte ich allerdings eine andere, für das Aquarienmilleu und dessen Bewohner völlig ungefährliche Variante der PH-Wert Erhöhung vorstellen, welche sehr einfach und dazu noch kostengünstig in jedes Aquariensystem implementierbar ist, welches mit einem Abschäumer betrieben wird. Ungefährlich deshalb, weil man dabei nichts aktiv ins Becken dosiert, man also auch nichts überdosieren kann und man keinerlei andere Parameter als den PH Wert verändert.

Die wenigsten Aquarianer machen sich darüber Gedanken dass wenn eben der CO2 Gehalt eine so große Rolle beim PH-Wert spielt, die Umgebungsluft des Beckens - vor allem diese, welche permanent in großer Menge durch die Abschäumung ins Becken gepumpt wird - ebenfalls einen massiven Einfluss auf den PH-Wert hat. In einem Raum in dem sich viele Menschen und gegebenenfalls auch Tiere befinden, welche permanent Sauerstoff einatmen und CO2 ausatmen, wird eben somit genau diese stark CO2-haltige Luft permanent dem Aquarium zugeführt und erzeugt so ein Abfallen des PH-Wertes. Der natürlichste Weg den CO2 Gehalt in der Raumluft gering zu halten ist einfach ein regelmäßiges Lüften mit frischer Außenluft, was allerdings je nach Außentemperatur / Jahreszeit leider nicht immer möglich ist. Genau für diesen Zweck kann man zu einem Mittel greifen, welches erfahrenen Tauchern ein Begriff ist, der sogenannte Atemkalk.

fertige Patrone

Diesen gibt es in verschiedenen Ausführungen, für unseren Zweck geeignet zum Beispiel als kleine Kügelchen im Praktischen 5L Kanister.

Wer mehr darüber lesen möchte kann dies auf dem folgendem Link machen. (Sichere Erhöhung und Stabilisierung des PH-Wertes im Meerwasseraquarium)

Wie man sieht hat der PH Wert einen enormen Einfluss und Wichtigkeit. Da Aqua Medic zur Interzoo 2018 ein recht günstiges PH Messgerät für unter 100 Euro auf den Markt brachte, ist dieses auch bei uns eingezogen.

PH Monitor

PH Monitor Kalibrierung

eingebaut im Unterschrank

Der PH Monitor macht einen guten Eindruck. Das kalibrieren mit den Flüssigkeiten (4 und 7) dauert zwar etwas aber geht gut von der Hand. Wie der PH Monitor kalibriert wird seht ihr ganz gut im Video! Schön wäre es zudem gewesen wenn ein Halter für die PH Sonde dabei gewesen wäre.

Hier seht ihr nun die Installation dazu im VIDEO:




Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kommentare Zum Anfang


robertbaur am 10.09.18#1
Wichtige Info.
Das kalibrieren sollte optimalerweise (sonst verwässeren die Flüssigkeiten zu sehr) separat durch Entnahme der zwei Eichflüssigkeiten vorgenommen werden. Mir war das bis dato nicht bekannt, da wir früher den PH Wert nicht elektronisch gemessen haben. Bedienungsanleitung von AM: aqua-medic.de
shovel am 21.09.18#2
hi,besser wäre den sensor mit ph 7 und ph 9 zu kalibrieren , da dies der messbereich für meerwasser ist . gruss frank

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.




Anzeige
Korallen-Zucht.de