Anzeige
Korallen-Zucht Aqua Medic Grotech Aquarioom Mrutzek Meeresaquaristik

Im neuen MeerwasserAQUARIANER 4-2016 lesen Sie:

04-2016

Wie immer lesen Sie liebe Leserinnen und Leser hier vorab schon die Themen der neuen Ausgabe des beliebten Fachmagazins für das Hobby Meerwasseraquaristik. Das neue Heft Ausgabe 04/2016 ist ab dem 04.10 im Handel verfügbar. Viel Spaß bei den Themen wünschen Manuela und Robert.

Im neuen MeerwasserAQUARIANER 4-2016 lesen Sie:

04-2016


Wissenschaftliche Kurzberichte, Tierbeschreibungen und Pflegeerfahrungen im Lexikon.

Joachim Großkopf stellt in seiner Rubrik Neuimporte aus aller Welt vor.

 

Revier und Verhalten: Fische kämpfen häufig nach genau festgelegten Regeln und nutzen ihre Dominanz, um Reviere zu gründen und Rangordnungen auszubilden. Wie geht man im Aquarium damit um?

 

Auf gute Nachbarschaft: eine Dokumentation über das Revierverhalten ausgewählter territorialer Fischarten in Gefangenschaft.

 

UV-Schutzproteine als Abwehr gegen Licht- und Wärmestress: Dieser Artikel stellt klar, dass farbige Steinkorallen in der Natur nicht die gesündesten sind.

 

Riffhummer: Die nur 10 bis 20 cm langen Arten der Familie der Riffhummer erinnern im Körperbau an ihre großen Vettern in den Kochtöpfen der Gourmet-Restaurants. Im Aquarium sind sie versteckt lebende Gäste.

 

Ist Helioporacoerulea ein Spurenelementanzeiger? Die Blaue Koralle (H. coerulea) verdankt ihren Namen dem Umstand, dass ihr Kalkskelett blau-grau gefärbt ist. Das kommt durch die Einlagerung blauer Eisensalze. In der Welt der Korallen ist das einmalig. Kann man diese Einmaligkeit zur Beurteilung der richtigen Spurenelementzugabe nutzen?

 

Verhaltensbeobachtungen an der Neonsternschnecke Gymnodorisceylonica: Größere nichtparasitäre Nacktschnecken können im Riffaquarium noch nicht ausdauernd gepflegt werden. Naturbeobachtungen sind deshalb wichtig, um Erkenntnisse über die Lebensgewohnheiten dieser Tiere zu sammeln.

 

Biogene Gifte - Gefahren im Meerwasseraquarium? Teil 2: In diesem Bericht wird über eventuelle Gefahren, die von Meerestieren ausgehen können berichtet.

 

Heft 4-2016 ist ab dem 04. Oktober im Handel.

 

Übrigens: Als praxisorientiertes Fachmagazin sucht die Redaktion des MA immer Erfahrungsberichte von Meerwasseraquarianern zur Veröffentlichung im „MeerwasserAquarianer“. Sie trauen sich nicht, weil Sie mit dem Schreiben keine Erfahrung haben? Macht nichts. Wir machen das für Sie.

Kontaktieren Sie uns: meeraqua@t-online.de



Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kommentare Zum Anfang


alfredgruber am 14.10.16#1
Ich habe ein Abo bezahlt, bekomme aber nach 14 Tagen kein Novemberheft erhalten. Wahrscheinlich hat der Abonehmer in Botswana das Heft früher erhalten als ich. Vielleicht bekomme ich es ein Jahr später nach kampala geschickt!.
<Es geht mir auf die Nerven und werde es nicht verlängern:

PS: Ich wohne um die Ecke in Österreich
robertbaur am 16.10.16#2
Hallo Alfred,

scheib doch dem Verleger des MWA dem Rüdiger Latka einfach mal. Ich ibn sicher dass er das ernst nimmt und das auch prüft.
meeraqua@t-online.de

Gruß Robert




Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.




Anzeige
Extremcorals