Anzeige
Korallen-Zucht Koelle Zoo KN Aquaristik extremecorals.de Fauna Marin GmbH

ART für ART: Röhrenwürmer im Meerwasseraquarium

Heute stelle ich ihnen das Buch "Röhrenwürmer im Meerwasseraquarium" von Daniel Knop genauer vor

Röhrenwürmer gelten als die Blumen der Meerwasseraquaristik, sind aber nicht so leicht zu pflegen, wie manch einer glaubt. Diese Tiere stellen keine großen Ansprüche an die Beleuchtung, weil sie kein Licht zu ihrer Ernährung brauchen. Man kann diese Tiere deshalb auch gerne in dunklere Ecken und Nischen im Aquarium stellen, was weniger beleuchtete Zonen wieder interessanter macht.

Gifte: Manche Inhaltsstoffe des Trinkwassers, wie z.B. Schwermetalle, sind so stark vertreten das die Menge für Röhrenwürmer giftig ist. Eine solch starke Konzentration der Schwermetalle kann, selbst durch eine Umkehrosmoseanlage, nicht ausreichend herausgefiltert werden!

Wichtig für Röhrenwürmer ist eine gleichmäßig starke Strömung, die planktonreiches Wasser mit sich bringt. Die Wohnröhren sind aus unterschiedlichem Material hergestellt. Entweder sie sind anorganisch und aus Kalk, oder sie sind aus organischen Grundsubstanzen zusammengebaut. Welche Würmer wie zusammengesetzt sind? Das erfährt der Leser hier im Buch.

Wer Röhrenwürmer erfolgreich halten will, muss verstehen wie sich Röhrenwürmer ernähren. Auch dazu bietet das Buch Informationen. Die richtige Temperatur? Für tropische Arten gilt ca. 23 - 27 Grad °C, während Tiere des Mittelmeeres Temperaturen von 10 - 20 Grad °C bevorzugen.

Probleme: Das Verlassen der Wohnröhre ist im allgemeinen ein Alarmsignal, der Röhrenwurm lebt hier unter Bedingungen die für ihn unerträglich sind! Das Buch erklärt warum dies passieren kann und wie man es verhindern kann. Das Abwerfen der Tentakelkrone ist ein weiteres Problem, auch dazu bietet das Buch Informationen.

Die Auswahl des Tieres, das Einsetzen und die richtige Platzierung im Aquarium ist ein weiteres Kapitel. Das dieses Thema sehr wichtig ist, beweisen die vielen Fragen in Foren: "Wohin stelle ich den Röhrenwurm am besten?" Bei manchen Arten gelingt es dem Aquarianer, durch gute Bedingungen im Aquarium, seine Röhrenwürmer zu vermehren.

Es folgt der Teil in dem einzelne Arten die im Fachhandel erhältlich sind beschrieben werden. Hier die Inhaltsangabe zum Buch:

Inhalt

  • Vorwort
  • Was sind Röhrenwürmer
  • Körperbau und Lebensweise
  • Wo leben Röhrenwürmer in der Natur?
  • Die Wohnröhre
  • Kalkröhrenwürmer
  • Lederröhrenwürmer
  • Die Tentakelkrone
  • Tiefsee-Röhrenwürmer
  • Hoch spezialiesierter Nahrungsfang
  • Kontinuierliche Nahrungsaufnahme
  • Passende Strömungsstärke
  • Aquarienhaltung von Röhrenwürmern
  • Filtriererzone im Riffbecken
  • Unpassende Mitbewohner
  • Wasserqualität
  • Gifte
  • Temperatur
  • Beleuchtung
  • Wasserströmung
  • Ernährung von Röhrenwürmern
  • Verlassen der Wohnröhre
  • Abwerfen der Tentakelkrone
  • Auswahl,Einsetzen und Platzierung
  • Vermehrung
  • Im Fachandel erhältliche Arten

 

Im Fachhandel erhältliche Arten

Ab Seite 44 beginnt dieser Teil des Buches. Hier wird jede Art mit einem Foto vorgestellt. Mit ihrem latainischem Namen und Rufnamen genannt. Desweiteren werden die Verbreitung, Lebensraum, Bemerkung, Größe und Aussehen, Nahrung, Haltungsbedingungen und die Vermehrung genauer beschrieben.  

Fazit:

Solange ich denken kann pflegen meine Eltern Röhrenwürmer in ihren Aquarien. Sie waren bestimmt nie der Grund dafür, das sie mit der Meeresaquaristik begonnen haben. Aber sie gehören einfach dazu. Sie machen die dunkleren Bereiche und versteckten Winkel im Aquarium interessanter. So sind sie eine gute Ergänzung für beinahe jedes Aquarium (Achtung: Freßfeind, z.B. Pinzettfische), genau wie eine Blume im Zimmer den Wohnraum gemütlicher macht.

Wer sich überlegt Röhrenwürmer für sein Aquarium zu kaufen, sollte dieses Buch lesen. Sollte sich informieren über die Bedürfnisse und die Arten die im Fachhandel erhältlich sind.

Gruß

Patrik ;-)

 

[script_1]

Informationen:

Fotos: Natur und Tier Verlag und Claude Schuhmacher von www.Aquaterrashop.de

Autor: Patrik Kruppas

Co-Autor: M. Kruppas

 



Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kommentare Zum Anfang


Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.




Anzeige
Korallen-Zucht.de