Anzeige
Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Whitecorals Koelle Zoo compact-lab Tropic Marin

DATZ 11/2013 ab sofort auf www.DATZ.de oder im Abonnement

DATZ 11/2013

DATZ – Die Aquarienzeitschrift ist eines der führenden und wohl Deutschlands traditionsreichstes Magazin zum Thema Aquaristik. Die DATZ erscheint seit fast 65 Jahren, mit der Ausgabe 12/2011 wird sie jetzt vom Natur und Tier – Verlag herausgegeben. Hier erfahren Sie die Themen der neuen Ausgabe.

DATZ 11/2013 ab sofort auf www.DATZ.de oder im Abonnement

DATZ 11/2013

 

Seegurken – kein langweiliges Meeresgemüse!

Einen Schönheitspreis werden die meisten Seegurken wohl nicht gewinnen. Dennoch lohnt es, diesen ungewöhnlichen Stachelhäutern etwas Aufmerksamkeit zu widmen. Von Maren Gaulke

Bei der Augenfleck-Seewalze ist der gesamte Körper dicht mit Ambulakralfüßchen besetzt. Foto: Maren Gaulke

 

Name: Kaurischnecke

Kauri- oder Porzellanschnecken, die mit ungefähr 200 meist tropischen Arten eine eigene Familie bilden, werden of auch unkorrekt als „Kaurimuscheln“ bezeichnet. Von Helmut Göthel

 

Kaum bekannte Vielfalt – Fische im nahen Osten

Die Gewässer des Nahen Ostens beherbergen mehr als 500 Arten von Süßwasserfischen, über die man aquaristisch und wissenschaftlich erst einig weiß. Dabei lassen sich viele dieser Spezies gut in Zimmer- oder Freilandaquarien halten, manche von ihnen sogar ansprechend gefärbt. Von Jörg Freyhof

Unter den Saugbarben gibt es empfehlenswerte Aquarienfische: Garra culiciphaga. Foto: Jörg Freyhof

 

Die Arten des Iran – Porträts, Aquarienpflege, Nachzucht

Eierlegende Zahnkarpfen zählen seit jeher zu den beliebtesten Aquarienfischen. Killis aus dem Iran gehören jedoch erst seit wenigen Jahren zum „Sortiment“. Von Heiko Kärst

Aphanius arakensis. Foto: Michael Schneider

 

Steinbeißer im Nahen Osten

Im Nahen Osten haben die Steinbeißer infolge der lebhaften geologischen Geschichte dieser Region eine hoch interessante Vielfalt entwickelt und auch „den Riesen Unter den Cobitiden“ hervorgebracht. Dabei sind sie allesamt gut geeignete Aquarienbewohner geblieben, die sich sogar nachziehen lassen. Von Jörg Bohlen

Männchen von Cobitis elazigensis. Foto: Jörg Bohlen

 

Höhlenfische im Iran

Blind, blass und bedroht: Höhlenbarbe und Höhlenschmerle sind zwei Fische, die wir wohl niemals im Heimaquarium pflegen werden. Von Iraj Hashemzade

 

„Knabberfische“ vor Gericht?

Diskussion: Rechtliche Probleme beim Einsatz von Saugbarben in Medizin und Kosmetik. Von Dietrich Rössel

 

Erfolgreiche Nachzucht der libanesischen Ammiq-Barbe

Von Jörg Freyhof und Michel Bariche

 

Diskusfische in der Natur und im Aquarium

Die Pflege von Diskusfischen ist nicht einfach. Das gilt vor allem für Wildfänge, die bei vielen Aquarianern hoch im Kurs stehen und dementsprechend teuer gehandelt werden. Leider sind sie oft anfällig gegen Krankheiten, fressen nicht zufriedenstellend und kümmern, wenn die Wasserverhältnisse oder die Vergesellschaftung nicht stimmen. Ihre Nachzucht ist erst recht schwierig. Von Uwe Werner

Diskusbuntbarsche mit schön rotbrauner Körperfärbung. Foto Uwe Werner

 

Das Aquarium für intelligente Faulenzer

„Holländisches Aquarium“? Kennen viele heute gar nicht mehr. „Perfektes und optimales Aquarium“?  Sind auch längst Geschichte. „Aquascaping“? Können ganz schön arbeits- und zeitaufwendig sein. Warum nicht mal etwas Neues wagen? Von Claus Schaefer

Ein typisches Hitech-Aquarium mit allem Drum und Dran. Foto: Claus Schaefer

 

Der Sägeschuppenbarsch – ein Südinder der „Bullenklasse“

Von Ralf Britz

 

Von Tümpeltouren, Kirchenbänken und allerlei Fischen ...

Von Rainer Stawikowski

 

Manaus – wo Rio Negro und Rio Solimões zusammentreffen (2)

Von Walter Lechner

 

MAGAZIN

 

FORUM

 

TIPPS UND TRICKS

 

AQUATHEK

 

WASSERDICHT

 

TESTLAUF

Aqua Cool von Zoo Med Europe

 

... und vieles mehr!



Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kommentare Zum Anfang


Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.




Anzeige
Masterfish