Anzeige
Koelle ZooAquarioomAquafairCoral Clean Tropic MarinMeerwasser24

Die tolle Geschichte zur Wunderkorallen-Gallkrabbe Lithoscaptus aquarius

Figure 3. (A) Color image of the holotype of Lithoscaptus aquarius sp. nov. (RMNH.CRUS.D.58325). (B) Ovigerous female (left arrow) and male (right arrow) of L. aquarius sp. nov. after removal from their host, highlighting the size difference between sexes. (C) female L. aquarius sp. nov. inside dwelling and (D) wandering on coral. Crabs in images (B–D) were photographed but not collected for scientific study. All photographs by Siglinde Müller.

Wie man sich das bestimmt vorstellen kann, ist die "Arbeit" um das Meerwasser-Lexikon recht umfangreich. Von dem Einstellen von neuen Tieren, dem anpassen durch Veränderungen der Wissenschaft, der Ermittlung von Haltungsbedingungen, der Herkunft und vielerlei andere Dinge die Aquarianer und Taucher interessieren, ist da schon echt viel zu tun.

Unser Admin-Team setzt sich daher auch aus einigen Personen zusammen die ehrenamtlich beim Aufbau dieser über 15.000 Tiere großen Datenbank mithelfen. Eine davon, nämlich unsere Siglinde Müller, ist gerade besonders glücklich. So wurde eine aus Ihrem Aquarium stammende Krabbe von der Wissenschaft Neu beschrieben. Sogar bei der Namensgebung durfte sie mitwirken. Das ist eine riesengroße Ehre.

Durch die vielen Anfragen an Bildautoren und Wissenschaftler haben Siglinde und Andreas in den Jahren ein regelrechtes Netzwerk in der ganzen Welt aufbauen können. Natürlich geht es nicht nur um Bildmaterial, auch vieles an Wissen und Korrekturen wird hierbei an uns zurückgemeldet. Wir sind letztlich selber keine absoluten Profis. Wie sagt man so schön: Man muss es nicht selber wissen, aber jemand kennen der es weiß. So führten viele Anfragen an Wissenschaftler mittlerweile auch zu einem guten Netzwerk und Kontakten in die ganze Welt.

Die Geschichte ist kurz erzählt, zog sich aber nun über 6 Jahre hin. Der Holotyp, der nun endlich wissenschaftlich beschriebenen Wunderkorallen-Gallkrabbe, stammt aus dem Aquarium von Siglinde Müller. Sie steht seit Jahren mit der Wissenschaftlerin Sancia van der Meij in engem Kontakt.

Sancia und Siglinde haben sich riesig gefreut, dass die wissenschaftliche Beschreibung von einem Holotyp aus einem Aquarium von der Wissenschaft akzeptiert wurde, was wirklich sehr selten vorkommt. Sancia und Siglinde haben sich gemeinsam auf den Artnamen "aquarius" geeinigt, weil diese spezielle Gall-Krabbe im Meer noch auf ihre Entdeckung wartet.

Ich zitiere aus dem Originalartikel (Übersetzung mit DeepL)

In diesem Artikel wird eine neue Art von Gallenkrabben beschrieben, die von eleganten Korallen (Anmerkung der Redaktion - Wunderkorallen) gesammelt wurde, der hinreichend bekannten Catalaphyllia jardinei. Der männliche Holotypus wurde 2016 in einem Riffbecken in Deutschland gesammelt und wird hier mithilfe der integrativen Taxonomie beschrieben. Diese Art mit dem Namen Lithoscaptus aquarius sp. nov. ist die dreizehnte, die der Gattung zugeordnet wird. Sie ist morphologisch und phylogenetisch am nächsten mit Lithoscaptus semperi verwandt, einem Cryptochiriden, der mit Trachyphyllia geoffroyi vergesellschaftet ist. Wie L. semperi hat sie eine große, breite W-förmige Vertiefung auf der vorderen Hälfte des Panzers, aber die Oberfläche des Panzers von L. aquarius sp. nov. ist insgesamt glatt und hat keine Stacheln oder Tuberkel. Diese neue Art ist so benannt, weil sie in einem Riffbecken gefunden wurde, nachdem man bei mehrjährigen Feldforschungen vergeblich nach Material gesucht hatte.

Quellen:

1. Arthropoda MDPI - https://www.mdpi.com/2813-3323/1/3/12

2. Meerwasser-Lexikon: https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/15857_Lithoscaptus_aquarius.htm

3. Worms: https://www.marinespecies.org/aphia.php?p=taxdetails&id=1671966


Wissenswertes zum Meerwasser Lexikon:

Über die nun ca. 22 Jahre in der das Lexikon geführt wird, sind viele Helfer gekommen und auch wieder gegangen. Das liegt in der Natur der Sache, da es schon recht viel Arbeit ist wenn man es ernst meint. So hilft zum Beispiel bei Krabben immer wieder Oliver von Panzerwelten, oder Michael Limberger bei der ID und Zuordnung von Tieren. Er hat schon diverse Male Fehlbestimmungen entdeckt und korrigiert. Auf der Fahne von Klaus Kastl sind vor allem Infos über die Machbarkeit der Zucht von Meerestieren. Die engagiertesten sind allerdings zweifelsohne Andreas Völkers und Siglinde Müller, die seit vielen vielen Jahren fast unermüdlich immer wieder neue Tiere einstellen und im Falle von Siglinde auch besonders viel bei der Identifikation unter der Rubrik WAS IST DAS beitragen.

Wir möchten an dieser Stelle allen vergangenen und aktuellen Helfern ganz besonders für Ihr tolles Engagement danken. Sie waren und sind damit Teil von etwas ganz Besonderem, nämlich DEM Nachschlagewerk für Aquarianerinnen und Aquarianer dem Meerwasser-Lexikon.




Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Infos

Autor

robertbaur

Lesezeichen

Kommentare

Kommentare (5)

Kommentar schreiben

Themen

Ähnliche Artikel

Anzeige
Koelle Zoo

Kommentare Zum Anfang


robertbaur am 08.08.23#1
Hallo Siglinde,
tolle Geschichte. Das lässt das Aquarianerherz gleich etwas höher schlagen. Finde ich echt super.
Jetzt bleibt nur noch zu erahren warum manche Aquarianer diese Krabbe als Schädling wahrnehmen.
lg Robert
Muelly am 08.08.23#2
Hallo Robert,
Danke schön. Hat mir viel Spaß bereitet und ich war neugierig auf die Bestimmung. Ich vermute, weil Wunderkorallen sich oft nicht dauerhaft halten. Deshalb glaubt man natürlich bei solch einem Fund, den Schuldigen sicher ausgemacht zu haben. Mir ging das ganz am Anfang auch nicht anders. Über ihre tatsächliche Beziehung zum Host ist wenig bekannt und auch vor allem wenig in Erfahrung zu bringen. Sie sollen sich überwiegend vom Korallenschleim ernähren. Mit den Jahren werden immer neue Erkenntnisse dazukommen, auf die ich schon gespannt bin und das betrifft nicht nur die kleinen Gall-Krabben.
lg von Siglinde
BEASTIEPENDENT am 27.08.23#3
Ja, wiiieee geeeeeeiiiiil ist das denn? Super, Siglinde, super!

Wo hattest Du die her? Hast Du ein Bild für mich (für die „caridina“, Druckauflösung)?

www.korallenriff.de
robertbaur am 28.08.23#4
Hi Ollie
ja voll faszinierend. Und das aus der Aquaristik.
Bin immer noch ganz angetan von der Meldung.

lg Robert
Anzeige
Amino Organic Tropic Marin Aqua Medic
Muelly am 28.08.23#5
Hi Ollie,
danke schön! Ich habe dir eine separate Mail geschickt.
lg von Siglinde

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.




Anzeige
Extremcorals