Korallen-ZuchtWhitecoralsextremecorals.de KN AquaristikMrutzek Meeresaquaristik
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Anemonenschutz


Anemonenschutz, schnell, gut und günstig !

Viele Aquarianer haben bisweilen Probleme mit Anemonen, zumindest dann wenn sie in oder auf Strömungspumpen wandern. Wie Anemonen danach aussehen können wissen wir alle, was sie dann in Becken danach anrichten können auch !? Zumindest gewinne ich den Rückschluss wenn ich die immer wiederkehrende Frage in so manchen Forum lese. Es kommt in der Tat oft vor dass Anemonen zerstückelt werden. Sie merken es schlichtweg nicht dass sie angesaugt werden. Dann ist es aber schon zu spät, die Anemone kann sich dem Sog nicht mehr entziehen und Gerät dann unweigerlich in das Flügelrad der Strömungspumpe. Für Aquarianer die das noch nicht kennen, es sieht danach ein wenig aus als hätte man einen Mixer angeschaltet. Dieses Problem tritt viel öfter auf als man denkt.


Es gibt eine einfache, schnelle und günstige Lösung dafür !

Man wickle einfach seine Strömungspumpe in eine "PP-Böschungsmatte" ein und fixiert diese mit kleinen Kabelbindern. Zb zu bekommen bei einem großen Auktionshaus !

Das Material ist so durchlässig das der Durchfluss über Monate gegeben ist. Das zweite ist, eine Anemone würde "nie" auf dieses Material wegen der Oberfläche wandern.

Wie vielleicht auf dem rechten Bild zu sehen, stammt die Idee von meinem damaligen Bericht "Pimp the Skimmer" :-) [Anmerk. der Redaktion: Mit der selben Böschungsmatte lässt sich ein Nadelrad doch wesentlich in der Leistung und im Blasenbild steigern. Mehr lesen Sie auf dem unterlegten Link zum Bericht ]

Die Pumpe auf dem Bild ist eine Tunze Nanostream 6025. Sie läuft seit ca einem halben Jahr in "PP-Böschungsmatte" eingewickelt.  Es konnte abslout nichts nachteiliges festgestellt werden ! ! !

Wie man auf dem Bild sieht ist die Böschungsmatte schon mit Algen bewachsen, aber der Durchfluss ist immer noch reichlich vorhanden. Ich bin sicher dass Sie mit dem kleinen Trick, der einen oder anderen Anemone das Leben retten können.

Viel Spass beim basteln !

Gerd Guddat (holzaquarium.de)


Dieser Artikel ist am 21.07.2008 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

Clownfisch_Fan
Dabei seit:10.10.2011
Kommentare 
Korallenriff:11
Lexikon:0

Das Problem, dass (manche) Anemonen von Strömungspumpen förmlich angezogen werden, kenne ich auch. Unter den Anemonen gibt es einige Arten, die eine etwas stärkere Strömung bevorzugen. Es wäre einen Versuch wert, eine schwache (!!) Strömungspumpe mit einigem Abstand direkt auf die zur Strömung hin wandernde Anemone zu richten. Dadurch würde sie eine stärkere Strömung erhalten und müsste dazu den Pumpen nicht zu nahe kommen.
Beitrag vom 03.03.2014 - 00:01 

stfreit
Dabei seit:14.01.2014
Kommentare 
Korallenriff:1
Lexikon:0

Hallo habe seit über einer Woche eine Quadricolor im Becken und habe das problem das sie mir schon 2 x in die Stömungspumpe geraten ist. Zum Glück sind nur ein paar Tentakeln ab, aber das Problem an der ganzen sache ist sie wandert meiner Strömungspumpe hinterher egal wo ich sie ins Aquarium platziere. Böschungsmatte habe ich nun rum gemacht. Wieso wandert sie immer zur Strömungspumpe. Bitte um Rat Lg Stefan
Beitrag vom 02.03.2014 - 22:39 

aquaschmidtis1
Dabei seit:12.10.2009
Kommentare 
Korallenriff:1
Lexikon:1

Hallo Gerd,

wir haben seit ca. 14 Tagen eine wunderschöne, violette Korkenzieher-Anemone.
Sie ist ca. 1 Woche gemeinsam mir den beiden Clown-Fischen und einem Porzellan-Krebs genau an der Stelle geblieben, wo wir sie hingesetzt haben.
Sie fühlte sich offensichtlich wohl, war einmal ganz weit offen, dann wieder geschlossen...soweit alles Bestens...und dann geschah es wie aus heiterem Himmel- sie hat sich auf einmal auftreiben lassen an die Wasseroberfläche und hat sich in den der Strömungspumpe verfangen.
Glücklicherweise waren wir sozusagen "live dabei" haben sofort die Pumpe abgeschaltet und die Anemone befreit.
Es waren ca. 2-3 Tentakel leicht gekürzt.
Wir fuhren in unser Zoo-Fachgeschäft um zu berichten, was geschehen ist bzw. was zu tun ist, um eine Wiederholung zu vermeiden.
Als wir nach 1 Stunde zurückkamen, trauten wir unseren Augen nicht, denn die Anemone war schon wieder gefangen.
Wir retteten sie erneut und legten sie auf einen anderen Platz.
Glücklicherweise hat sie überlebt- sie fühlt sich pudelwohl.
Seither suchen wir nach einer Lösung, dass das nicht mehr geschehen kann.
Dein Tipp ist super- wir waren heute sofort im Baumarkt und haben beide Strömungspumpen mit PP Böschungsmatten eingewickelt.
Wir hoffen, dass es passt.

Vielen Dank für den Tipp!
Beitrag vom 24.10.2009 - 16:37 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Extremcorals