Korallen-ZuchtWhitecoralscompact-lab Tropic MarinKoelle ZooAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Zu Besuch in zwei Großaquarien in Zypern


Rene Wolf zu Besuch in zwei Großaquarien auf Zypern:

Mein Name ist Rene Köllner. Im Herbst 2004 war ich zusammen mit meiner Schwester auf Zypern im Urlaub. Dort haben wir Land und Leute näher kennen gelernt und uns super erholt. Von der Reiseleitung erfuhren wir, das es auf Zypern zwei große Meerwasseraquarien gibt. Natürlich durften wir uns das nicht entgehen lassen. Ich habe mich sofort über den Ort, die Öffnungszeiten und die Eintrittspreise erkundigt. Es folgt mein Kurzbericht über diese beiden Aquarien:


6. September 2004

10:30 Uhr Ortszeit Protaras / Zypern. Protaras liegt zirka 7 km nördlich von Ayia Napa an der Ostseeküste. Hier befindet sich das OCEAN AQUARIUM - Protaras

OCEAN AQUARIUM - Protaras
Eintritt: Erwachsene = 6,50 CYP (ca. 13.- Euro)
Kinder = 4,50 CYP (ca. 9.- Euro)
Die Öffnungszeiten sind täglich ab 10 Uhr bis 18 Uhr. Die Schliesszeiten variieren je nach Saisonzeit.

Die Schwerpunkte des OCEAN AQUARIUM Protaras verteilen sich wie folgt: Zu 50% Süßwasser und 50% Meerwasser. In der Aussenanlage befinden sich Krokodile, Schildkröten und Pinguine.

Meerwaserbecken
Bei den mittelgroßen Becken mit etwa 300 Litern wurde eine ordentliche Menge an lebenden Steinen eingesetzt. Alle Becken waren sehr stark mit Fadenalgen überwuchert. Dazu gab es in fast jedem Becken eine Glasrosenplage!

Besatz: diverse Doktorfische, Clownfische, Herzogfische, Kaiserfische, Riffbarsche, Lippfische und Drückerfische.

In zwei Spezialbecken waren verschiedene Oktopusarten. Ein Becken mit Feuerfischen, ein Becken mit Muränen und ein 6 x 3 x 3 Meter großes Becken mit Schwarzspitzenriffhaien. Ein weiteres Themenbecken beherbergte riesige Einsiedler, etwa Handteller groß oder teilweise auch größer.

In vielen Becken sieht man diverse Scheibenanemonen und Weichkorallen. Keine Acroporakorallen!

OCEAN AQUARIUM Protaras: Wenig Beleuchtung, kaum Wasserumwälzung und kaum oder gar keine Wasseroberflächenbewegung.

Kein deutschsprachiger Mitarbeiter vor Ort, daher auch keine Vorführung der technischen Anlagen und kein Einblick "hinter die Kulissen". Infotafeln gibt es in englisch und griechisch. Die Fischarten sind beim lateinischen Namen genannt.

Da in der gesamten Anlage striktes Fotoverbot herrscht, konnte ich kein Foto machen!




Mein Resultat:
Meines Erachtens ist die komplette Anlage wenig oder zumindest unzureichend gepflegt. Einmal einen Besuch abstatten ist okay, muss aber kein zweites Mal sein. Der Rundgang endet im Geschenkeshop mit Zugang zur Außenanlage.

7. September 2004
13:45 Uhr Ortszeit Phapos / Zypern (Westküste) Hier befindet sich das SEA WORLD - Paphos Aquarium

SEA WORLD - Paphos Aquarium
Eintritt: Erwachsene = 3,50 CYP (ca. 7.- Euro)
Die Öffnungszeiten sind täglich, im Sommer von 9 Uhr bis 19 Uhr und im Winter von 9 Uhr bis 18 Uhr.

Die Schwerpunkte des SEA WORLD - Paphos Aquarium verteilen sich folgender Maßen:
25 % süßwasser
75 % Meerwasser

Meerwasserbecken:
Die mittelgroßen Becken mit etwa 300 Liter waren mit viel Lebendgestein und mit sehr wenigen Korallen besetzt und eher für kleine Fische gedacht. Die großen Becken mit zirka 600 Liter waren für die richtigen "Brummer" gestaltet worden. Im Gegensatz zu Protaras sind die Becken in Paphos gepflegt. Ich habe keine Glasrosen entdeckt, aber hin und wieder Fadenalgen entdecken können.

Besatz:
Sehr viele verschiedene großgewachsene Muränen, ein Themenbecken mit ausgewachsenen Feuerfischen. Ein Themenbecken mit Gelbschwanzdemoisellen, ein Themenbecken mit gelben Doktorfischen, ein Themenbecken mit sehr großen Einsiedlern (ebenso wie in Protaras). desweiteren gab es drei verschiedene Drückerfische, 1 Oktopus, zwei Igelfische, Orangebindenpinzettfisch, Fuchsgesicht (Kaninchenfische), verschiedene Kaiserfische, viele große Seesterne.




Highlight:
Das mehreckige Haifischbecken ist hier in Paphos das Highlight. Das Becken hat einen Durchmesser von ca. 350 cm und ist etwa 180 cm hoch. Es wurde Lebendgestein zu diversen Säulen aufgebaut. Das Becken ist insgesamt mit drei Schwarzspitzenriffhaien, mit je einer Länge von etwa 100 cm, besetzt.

Sea World - Paphos Aquarium: Mäßige Beleuchtung, daher auch hier keine Steinkorallen. Ebenfalls kaum, bis mäßige Wasserumwälzung, keine Oberflächenbewegung. Wie in Protaras ist die Sauerstoffsättigung wahrscheinlich nur durch Inbetriebnahme von Luftsprudelsteinen möglich.

Ebenfalls keine deutschsprachigen Mitarbeiter vor Ort. Die Infotafeln sind in englisch (die Weltsprache) und griechisch angebracht. Die Fischarten werden auch hier in lateinisch angegeben.

Mein Resultat:
Die Anlage ist "höhlenähnlich" gestaltet und sehr dunkel. Die meisten Fischarten sind auch für den Laien bekannt. Sitzgelegenheiten am Haifischbecken, somit eine Beobachtung möglich. Fotografieren war auch hier verboten!

Anbei zwei Fleyer der betreffenden Anlagen.

Bitte beachten Sie die weiteren Bilder in der Galerie! 



Mit salzigen Grüssen

René Wolf
Homepage: www.Aquabilderbuch.de/ReneWolf

 


Dieser Artikel ist am 29.07.2007 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang
Bisher wurden keine Kommentare abgegeben
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Aqua Medic