Anzeige
Korallen-Zucht Grotech Aquarioom Masterfisch Aqua Medic

Die Koralle Ausgabe 76 erscheint

Die neue Ausgabe der Koralle Nummer 76 erscheint am 27.07.2012 im Zeitschriftenfachhandel. Wie gewohnt erhält der interessierte Leser hier die dort behandelnden Themen. Titelthema der 76. KORALLE-Ausgabe ist die Korallenfischzucht, neben anderen spannenden Themen.

Titelthema der 76. KORALLE-Ausgabe ist die Korallenfischzucht. Wir gehen auf Grundbegriffe der Zuchtpraxis ein, berichten darüber hinaus aber auch über neue, bahnbrechende Nachzuchterfolge von Spezialisten, z. B. bei Drücker- und Kaiserfischen.

 



Ungewöhnliche Tischgesellschaften im Meer: Ein und dasselbe Menü kann sehr unterschiedliche Interessenten anlocken. Wir werfen einen Blick auf ähnliche Vorlieben bei eigentlich grundverschiedenen Tieren.

 




Jeder hat im Leben sein Päckchen zu tragen. Das gilt auch für Schnecken. Es gibt jedoch Gehäuseschnecken, die sich freiwillig weitaus mehr aufbürden. Wir stellen Ihnen die Trägerschnecken vor, eine Gastropodengruppe mit faszinierendem Verhalten.

 


Im Aquarienporträt können wir in dieser Ausgabe mit einem echten Superlativ aufwarten – und präsentieren Ihnen das unglaubliche 150.000 l fassende Meerwasseraquarium von Burkhard Weller.

 

 


Neben diesen Beiträgen halten wir in der Nr. 76 natürlich noch viele weitere interessante Artikel für Sie bereit. Lassen Sie sich überraschen!

Ab 27. Juli 2012 ist die nächste KORALLE-Ausgabe im Handel erhältlich oder sie kommt direkt per Abonnement ins Haus.

Abo Link:

Viel Spaß beim Lesen wünschen
Daniel Knop, Dr. Dieter Brockmann und Inken Krause



Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kommentare Zum Anfang


GK am 09.08.12#1
Schöne neue Züchterwelt, möchte man meinen, wenn man die aktuelle KORALLE in der Hand hält. Leider entspricht das nicht der Realität. Ohne Frage gibt es Fortschritte bei marinen Nachzuchten, die aber haben so gut wie keine Relevanz für Handel und Konsumenten - diese Aussage findet man im Heft nur am Rande oder zwischen den Zeilen, was schade ist (dieses Hobby speist sich nun mal aus Wildtieren)! Stattdessen beeindruckende Bilder, die wie Zuckerguß den Blick vernebeln. Das mag für den Verkauf des Heftes wichtig sein, hat mit Aufklärung aber nicht viel zu tun. Ich hatte mir von dieser Ausgabe mehr versprochen...
gelöscht am 14.08.12#2
-- Das Benutzerkonto wurde gelöscht, der Kommentar entfernt. --
GK am 15.08.12#3
ich mag Ihren Humor :-)
Ruedi am 20.08.12#4
Einerseits wirklich interessant, welche Nachzuchterfolge und -anstrengungen es bereits gibt. Doch warum werden hier ausschliesslich Fische gezüchtet/vorgestellt die nun mittlerweile für unser meerwasseraquaristisches Hobby (jedenfalls für die grosse Masse) absolut irrelevant sein sollten. Die meisten Drücker- und (Gross)Kaiserfische erfordern Aquarien von mehreren tausend Liter Schwimmraum (vgl. u.a. SAIA FishSelector), und wer hat das schon. Währenddessen viele sehr gut in viele Heimaquarien passende, kleinbleibende Fischarten nach wie vor mit dubiosen Fangmethoden den Riffen entrissen werden!
Anzeige
Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.




Anzeige
Aquarioom