Korallen-ZuchtARKAKN AquaristikMasterfischMrutzek Meeresaquaristik
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Meine Erfahrungen mit dem neuen Salz von Microbe-Lift


Hallo liebe Korallenriffgemeinde,

mein Name ist Frank, ich bin einer der Gewinner der Salzaktion von ARKA Biotechnologie (Microbe-Lift) und möchte nun wie versprochen meine Erfahrungen wieder geben.


Bisher habe ich TM Bioaktiv und RedSea Pro zum Wasserwechsel genutzt . Letzteres seid ca. 3/4 Jahr.

Wenn ich das Wechselwasser angesetzt habe, blieb immer ein kleiner nicht aufgelöster Teil auf dem Boden des Eimers. Selbst am nächsten Tag wurde nicht alles aufgelöst trotz Strömungspumpe .

Mit dem neuen Salz von Akra ist alles unter 5 min. in Lösung gegangen. Perfekt .

Die dünne Folie sehe ich nicht als Manko , das ist mir ziemlich egal weil es kein Qualitätsmangel ist .

Der Salzeimer läßt sich wunderbar mehrfach dicht verschließen .

Bisher habe ich immer 2 Tage das frisch angesetzte Meerwasser mit Pumpe laufen lassen. Mit dem Premium Salz von Arka, nach 5 Minuten ab ins Becken.  Bei den anderen Salzen immer vorsichtig zugegeben.  

Die Fische zeigen keinerlei Unwohlsein und verstecken sich nicht . Die Korallen öffnen sich, wie nach einer Zugabe von Aminosäuren. Perfekt , so habe ich es bisher nicht erlebt .

Ich habe vor dem Supersalz leichte Probleme mit Briopsis gehabt , und kann jetzt zumindest einen kleinen Rückgang verzeichnen .

Die folgenden Bilder sind zum Artikel entstanden. Da ich versuche mit etwas weniger Beleuchtung gegen die Bryopsis Algen vorzugehen, bitte nicht wundern, das ist nicht immer so dunkel/blau.






Die Farbigkeit meiner SPS und LPS ist nochmal besser geworden , und das nach dem 4ten Wasserwechsel von 12 Liter. Mein Becken ist ein RSM 250 mit selbst gebauter LED-Beleuchtung .

Auch das Wachstum meiner Korallen ist besser geworden. Alles im allen möchte ich auf dieses Produkt nicht mehr verzichten .

Diese Meinung habe ich nicht nur weil ich das Salz zum Testen kostenlos bekommen habe , sondern weil diese positiven Eindrücke zumindest bei mir real sind .

Nicht zu vergessen, ich gebe weiterhin regelmäßig Spezial Blend, Phosphat Ex, Nite Out 2 und den Cleaner hinzu .

So das war der erste Eindruck nach 4 Wochen. Sollte etwas negatives erscheinen, werde ich natürlich davon berichten .

Grüße Frank  (shovel) 


Dieser Artikel ist am 27.12.2012 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

duke4711
Dabei seit:10.08.2007
Kommentare 
Korallenriff:23
Lexikon:5

Hallo, ich habe mir auch mal so einen Eimer geleistet. Nun ist der Eimer leer und möchte kurz was dazu schreiben. Eins vorweg, es ist ein gutes Markensalz. Ich habe schon einige Salze ausprobiert und muss sagen es ist nicht schlechter und aber leider auch nicht besser als andere Hersteller. Die Korallen zeigen ein gutes Polypenbild, genauso wie bei den anderen Salzen. Zur Löslichkeit möchte ich sagen, das dies mir nicht so wichtig ist. Dies mache ich immer über Nacht. Und da löst sich jedes Salz. Ich hatte auf jedenfall schon eins was wesentlich schneller ist. Aber wie gesagt nicht so wichtig für mich.
Fazit für mich, den doch erheblichen höheren Preis, sogar zu anderen Markensalzen, ist es nicht wert.

Gruss aus Köln, Wolfgang
Beitrag vom 16.02.2013 - 19:53 

caparti
Dabei seit:04.11.2007
Kommentare 
Korallenriff:2
Lexikon:2

Hallo an alle Meerwasserpanscher

Ich teste das Ml Salz seit zwei Monaten und musste
feststellen es ist einsame Spitze, die Löslichkeit ist wirklich gegenüber anderen Salzen unübertroffen aber das ist ja nicht das entscheidende. Habe ein 1000l Korallenriff mit 80% SPS Korallen und 20% LPS das Polypenbild ist sichtlich mehr geworden und die Farben sind auch kräftiger expandiert.Ich hatte immer leichte Propleme mit Cyanos auf dem Bodengrund seit dem ich das ML Salz nehme sind sie verschwunden. Ich hatte vorher das Pro ReefTropic Marin das ist auch eines der Spitzensalze auf dem Markt aber das Ml topt alles. Wer's nicht glaubt kann sich gerne bei mir davon überzeugen.
L.G. Thomas
Beitrag vom 08.02.2013 - 21:29 

gelöscht
Dabei seit:17.07.2009
Kommentare 
Korallenriff:128
Lexikon:4

-- Das Benutzerkonto wurde gelöscht, der Kommentar entfernt. --
Beitrag vom 09.01.2013 - 18:29 

Kai
Dabei seit:18.11.2007
Kommentare 
Korallenriff:22
Lexikon:4

kleiner Nachtrag:

Das mit der Farbigkeit der Korallen kann auch mit den nun Veränderten Lichtverhältnissen zusammen Hängen.

hab bei mir aus dem einen becken (LED-T5 combo)eine rötliche Montipora in mein nano (nur LEDs 75% Blauanteil) gegeben und nach ca. 2 Wochen eine extreme Pinkfärbung des Gewebes mit schnee weißen Polypen feststellen können.
Beitrag vom 08.01.2013 - 18:35 

Kai
Dabei seit:18.11.2007
Kommentare 
Korallenriff:22
Lexikon:4

Hallo,...

interessieren Würde mich das Microbe Lift Salz tendenziell Schon aber nach diversen negativ erfahrungen bin ich hier vorsichtig geworden.

Vermutlich sind in dem Salz Aminosäuren (insbes. Vanillin auch im Vanillezucker zum Backen und ein höherer Mg wert (Polypenexpansion, Byropsis)


Ich selbst hab meine Byropsis damals mit Mg ~1800mg/l rel. schnell wegbekommen.


Zum Red Sea Salz:

kann ich sagen es lößt sich bei mir vollständig in Osmosewasser auf braucht aber ca. 30-50min zum klarwerden.
das einzige was zurückbleibt ist etwas gelblicher Quarzzand so ca. 1/2 Messerspitze pro 15 Liter
con:
Ich habe aber gemerkt das das Red Sea Salz das Dinoflagellatenwachtum (dachte erst an Kieselalgen doch die Mikroskopie gab hier Aufschluss) enorm fördert (muss wohl eins von den extra Spurenelementen anders dosiert sein)in Zwischenzeit bin ich die Dinoflagellaten wieder losgeworden konnte aber fesststellen das diese nach einem wasser wechsel mit dem Red sea salz im gegenzug zu den anderen Salzen (ich hatte immer Wöchentlich die Marke gewechselt) wieder auftraten und zu bekämpfen waren.

Pro: SPS insbes. S.Hystrix reagieren mit Polypenexpansion


Zum Tropic Marin Salz:
nach einem Wasserwechsel mit Pro-Reef hab ich fasst immer Cyanos im Becken (Vermutlich zu viel Molybdän und Cu)

Andere Salze:
keine Probleme hatte ich mit dem "feuchten" Grotechsalz "Coral Marine", Instant Ocean sowie dem Ati Salz "Coral Ocean plus"

jedoch nach einem Wasselwechsel mit dem Aquamedic "Reef Salt" sind mir vor jahren einmal plötzlich alle sps Kaputt gegangen (nur die Weichkorallen standen gut da) seit dem verwende ich das Aquamedic Salz nimmer (Kalium im frisch angesetzten Wasser war jenseits von gut und böse ws. war das Salzgemisch bei der abfüllung stark heterogen).


Salzige Grüße Kai
Beitrag vom 08.01.2013 - 18:19 

Cromar42
Dabei seit:02.11.2007
Kommentare 
Korallenriff:11
Lexikon:0

Hallo Freunde,
ich nutze das RS Salz seit einem halben Jahr und kann NICHT bestätigen es wäre schlecht löslich. Das Salz immer ins Wasser und nicht das Wasser auf das Salz kippen !
Beitrag vom 05.01.2013 - 15:09 

willi71
Dabei seit:25.12.2008
Kommentare 
Korallenriff:7
Lexikon:0

Hallo Frank,

werde das ML Salz dann auch mal ausprobieren. Benutze sonst das Salz von TM, bin auch mit zufrieden. Hatte beim letztem mal das Salz von RS genommen und kann das schlechte auflösen nur bestätigen. War sogar nach zwei Tagen nicht klar. Nach meinem zweiten Ansatz war die 200l Tonne schneeweiß.

Bei deiner Briopsis hilft eigentlich nur totspritzen mit Kalkmilch oder Glasrosenmittel. Das Zeug kommt sowieso wieder. Dauert ein paar Monate, aber Verlass dich drauf, diese blöde Alge kommt wieder. Hab das selbe Problem.
Trotzdem viel Glück.

Gruß Volkmar
Beitrag vom 02.01.2013 - 19:58 

Rio-Negro
Dabei seit:10.05.2012
Kommentare 
Korallenriff:4
Lexikon:0

Hallo zusammen,
ich hatte das ML Salz auch noch nicht, kann aber die Aussage des schlecht löslichen RS Pro bestätigen.
Ich werde das neue ML Salz als nächstes versuchen.

mfg Benedict
Beitrag vom 02.01.2013 - 10:54 

Thomas Engels
Dabei seit:01.03.2006
Kommentare 
Korallenriff:47
Lexikon:4

Hallo Frank ,

ich kenne das neue salz von microbe lift nicht , und kann deshalb keine aussage zu dessen qulität machen.

ich habe aber zumindest mehrere eimer von red sea pro verwendet und kann deine aussagen angehend dessen (un)löslichkeit überhaupt nicht bestätigen

zudem finde ich es merkwürdig , das du die besserung deines bryopsisproblems einmal durch schwächeres licht angehst (und dabei wachsen deine korallen aber sogar besser ,-) )und an anderer stelle den gebrauch des neuen salzes für beides den erfolg zusprichst

das passt meiner meinung nach schlecht zusammen

gruss

thomas
Beitrag vom 29.12.2012 - 15:34 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
ARKA