Korallen-ZuchtFauna Marin GmbHextremecorals.de Tropic Marin Syn-Biotic MeersalzMrutzek Meeresaquaristik
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Der Werdegang eines 36 Liter Nano Aquarium


Mein Büro Aquarium mit 36 Litern als fortlaufende Dokumentation

von Robert Baur-Kruppas

Das Aqua Media Yasha mit seinen 36 Litern ganz klar ein Nanoriff, wurde bereits Ende des Jahres 2010 von uns hier vorgestellt. http://www.korallenriff.de/index.php?artikel_id=1058

Jetzt hat dieses Aquarium bei Robert im Büro Einzug gehalten. Ich plane dieses als laufenden Bericht von der Einrichtung über die Einfahrphase, den Besatz und sonstige Geschehnisse per Foto aber vor allem per Video zu dokumentieren.


Doch zunächst einmal die Eckdaten des Nanoriffs.


Pure Innovation in Design und Technik

Meerwasser-Komplettbecken mit ausgereifter Technik durch Verwendung von hochwertigen Komponenten. Das vereint volle Funktionalität eines Meerwasseraquariums mit einem bestechend klaren Design. Das integrierte Filterbecken garantiert einfachste Handhabung und hohen Komfort in der Wasserpflege.

Yasha

Strömung: NanoProp 5000 (12 V, max. 7 W), regelbare Strömungspumpe in Rückwand integriert, mit besonders weichem Strömungsstrahl Abschäumer: Turboflotor Blue 500, extrem leiser und effizienter Eiweißabschäumer mit Fadenradpumpe
Beleuchtung: 3 Stück aquaspotlight 3 x 1, mit je 3 x 1 Watt (14.000 K), energiesparende LEDBeleuchtung mit hoher Lichtausbeute Filter: integriertes Filterbecken, abgetrennt durch hochwertige Acrylglas-Rückwand mit wasserstandsunabhängigem Oberflächenabzug

Abmessungen (L x B x H): ca. 30 x 40 x 30 cm, 36 l Bruttovolumen

Soweit die Eckdaten und der Link zum Hersteller: www.aqua-medic.de

 

Hier sehen Sie zum Beispiel ein kleines Video von einem bei Welke in Köln ausgestellten Schaubecken Aqua Medic Yasha:

 

Und hier nun mein Büro Yasha Becken :-) Ich werde nachfolgend immer wieder einmal davon berichten wie es sich entwickelt.





Die Videodokumentation, Aufstellen, Einrichten und Anfahren vom 27. und. 28.01.2011

Am 13.02.2011 kam ein weiterer frischer Stein hinzu, so dass wir momentan 3 lebende Steine (Sulawesi Rocks) im Becken haben. Dieser wurde geteilt, weil es dann genau passte. Zumindest finde ich dass der Aufbau sich derzeit ganz gut macht. Ebenso zogen da die Werte schon sehr ordentlich waren, erste 3 Einsiedler ein, 2 Schnecken und eine Garnele Lysmata debelius. Darüber hinaus auch die erste Koralle, einen kleinen Ableger einer Goniopora.





Nach nun 5 Wochen zeigen sich doch erste Fadenalgen, allerdings nur an wenigen Stellen. Aber mehr seht ihr im neuen Video das den Werdegang der letzten Wochen zeigt. Bitte beachtet dass der Leierfisch nicht in so frische Becken gesetzt werden sollte, oder man füttert ihn regelmässig mit Lebendfutter, zumindest so lange bis eine Umstellung auf Frostfutter erfolgt. Von Jonas Stratmann aus Solingen habe ich einen ersten SPS Ableger bekommen um das schon mal auszutesten. Hinzu kam noch eine Kupferanemone Entacmaea quadricolor. Dazu zwei weitere Tectus Schnecken und zwei größere Einsiedler. Ich bin überzeugt dass dieser die Algen schnell in den Griff bekommen werden. Ich bin mittlerweile dazu übergegangen und habe den Abschäumer vorwiegend aus, da sich erste Cyanobeläge gebildet haben. Ist aber auch kein Wunder, da ja noch wenig Verbraucher im Becken sind.

Die Videodokumentation vom 14.02 bis 10.03.

 

Das Update März bis 22 April:

Mit Fadenalgen hatten wir nach dem Einsetzen der Einsiedler und Schnecken kaum mehr große Probleme. 2-3 größere Einsiedler und zwei Tectus Schnecken haben den Beginn der Algenphase schnell im Zaum gehabt. Dafür haben wir doch noch etwas mehr Probleme mit roten Cyanobakterien gehabt.

Zwei größere Absaugversuche brachten das aber mittlerweile ins Stocken. Darüber hinaus sind nun ca. 8 Glasrosen aus den Steinen aufgetaucht. Wie sollte es auch anders sein. Als erste Maßnahme haben wir uns dafür 3 Garnelen besorgt, in der Hoffnung dass die dran gehen. Wobei ich das jetzt nicht so als Problem ersehe, das gehört halt mit dazu.


Es hat sich aber nun wahrlich viel getan. Es sind vor einigen Tagen auch erst Tiere eingezogen, die im Video auch hier und da auftauchen. (Das Video ist natürlich ein Zusammenschnitt der letzten 4 Aufnahmen)

Auch haben wir die ersten zwei Wasserwechsel hinter uns. Ja und logo auch wir messen mittlerweile regelmässig die Wasserwerte. Da wir viel Gutes gehört haben sind diesmal die Testkits von www.Filtergranulat.de an der Reihe. Peter Gilbers war so nett und hat uns die folgenden auf dem Bild dokumentierten Testkits zukommen lassen. Der Test für Nitrat wird bald folgen. Wir werden natürlich im Laufe der Dokumentation auch dazu noch gesondert Stellung nehmen.


Im übrigen muss ich sagen dass wir ein supergutes Kalkrotalgenwachstum zu verzeichnen haben.


Richtig leben ist drinn seit dem wir die 2 Min-Max Anemonen und andere Scheiben im Becken haben. Dazu ein Pärchen Neopetrolishtes maculatus, einfach wunderbar. Die sind erst mal sofort in der ersten Nacht gleich von den Min-Max Anemonen in die Entaqmaea quadricolor umgezogen. Bereits einen Tag nach dem Einsetzen hat sich die eine gehäutet.







Im Video spreche ich an zwei Stellen von einer Min-Max Anemone. Das stimmt nicht, es sind zwei. Der Eindruck entstand erst mal, da eine in der Muschel war, die zweite aber auch die Schale gleich mit genutzt hatte. Nach nun einigen Tagen hat sie losgelassen, bleibt aber in der Nähe der ersten Min-Max, man könnte fast meinen sie wollen sich berühren. Auch ist die eine in der Muschel vesteckte nun offener und auch gänzlich offen gewesen.

Im übrigen haben wir auch immer mal einige Bilder auf facebook veröffentlicht. (vor allem die der Canobeläge aber auch die Bilder zu den Min-Max Anemonen Stichodyctyla sp.) 

Der Link: http://www.facebook.com/Korallenriff

Das ist jetzt der Stand zum ca. 22 April.

 

Viel Spaß mit dem folgenden Videozusammenschnitt:

 

Update  Mitte April bis  Anfang Juni 2011

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Jetzt sind schon wieder 6 Wochen um, und es hat sich auch diesmal wieder einiges getan. Sowohl gutes wie auch weniger gutes.








Zuerst zu den weniger guten Dingen:
Unsere erste Margerittenkoralle will nicht so recht wie ich das will. Leider habe ich aber kein Mittel um den Verfall der Koralle zu stoppen. Dabei füttern wir jeden Tag mit Staubfutter zu, es gibt 1 Würfel Frostutter, auf die Menge Wasser doch recht ordentlich, die Wasserwerte sind allesamt im optimalen Bereich. Das Umstellen der Koralle hat aber auch gar nichts bewirkt. Weiterhin muss ich vermelden dass unsere Lysmata wurdemanni überhaupt nicht daran denken an Glasrosen zu gehen. So heißt es weiter abwarten. Das kommt oft erst mit der Zeit.

Da komme ich doch lieber gleich zum guten.
Die roten Cyanobeläge sind nun weg! Das ist klasse, da es echt schon ein wenig genervt hat. Aber mit der Zunahme an Tieren und damit mehr Futter hat sich das wieder einmal bewahrheitet, das man auch zu viel des Guten tun kann. In dem Falle meine ich den Abschäumer. Ich muss natürlich gestehen das durch mehr Futter nun, er auch wieder dauerhaft läuft.

Wie man auf den Bildern und im Video gut sehen wird, sind beide Min-Max Anemonen umgezogen.
Eine hat sich oben im Steinaufbau etabliert direkt neben der Kupferanemone, in der sich im übrigen die beiden Krebse super wohl fühlen.

Es hat sich zudem ergeben dass ich bei Extremecorals war und natürlich gleich die Gelegenheit am Schopfe packte.So sind neu: 2 tolle Krustensteine und 1 Sympdoium sp.



 

Anbei noch das kleine Video das erst vor wenigen Tagen zur Übersicht gedreht wurde.

Zusammenfassend nach nun 5 Monaten möchte ich festhalten:

Das Aqua Medic Yasha funktioniert bisher tadellos. Keine Ausfälle bei der Technik, oder andere negative Erfahrungen. Kein Rost am Gestänge, was ja befürchtet worden war, zumindest bis jetzt nicht.

Interessanterweise für alle Mitlesenden udn Nanofans noch eine wichtige Info.

Ebenfalls aus dem Hause Aqua Medic kommt nun das Blenny auf dem Markt.  Es ist im Prinzip das selbe System nur deutlich größer. Es hat 80 Liter Brutto und bietet natürlich mehr Tieren Platz als das Yasha.

Hier die Eckdaten:

Meerwasser-Komplettbecken mit ausgereifter Technik durch Verwendung von hochwertigen Komponenten.
Das Blenny vereint volle Funktionalität eines Meerwasseraquariums mit einem bestechend klaren Design.
Das integrierte Filterbecken garantiert einfachste Handhabung.

Ausstattung:
- Strömung: NanoProp 500, regelbare Strömungspumpe in Rückwand integriert mit besonders weichem Strömungsstrahl (12 V, 7 W)
- Abschäumer: Turboflotor Blue 500, extrem leiser und effizienter Eiweißabschäumer
- Beleuchtung: 3 LED Lampen mit je 9 Watt hoher Lichtausbeute, Farbtemperatur 14.000K
- Filter: integriertes Filterbecken, abgetrennt durch hochwertige Acrylglas Rückwand mit Oberflächenabzug
- Abmessungen (L x B x H): ca. 40 x 50 x 40 cm - 80 l Bruttovolumen (für kleine Fische geeignet)

Denke das ist für den einen oder anderen, der mit solch einem Nanoriff Becken eh schon liebäugelt, sicherlich eine gute Alternative da ja nun doch die doppelte Literzahl gegenüber dem Yasha. Also 80 Liter wären mir auch lieber wie die vorhandenen 36 :-) Aber so ist das nun mal mit den Produktzyklen. Denn man merkt schon recht schnell, dass so ein Becken dann viel zu schnell zu klein wird. Und das wo man sich sowies schon beschränken muss mit den Tieren allgemein.

 

Update von Mitte Juni bis Ende Juli

Es hat sich erneut viel getan im kleinen Nanoriff. Aber zunächst erst mal die Geschehnisse aus Juni bis Juli. Das Becken läuft nach wie vor ohne Ausfälle oder anderen Sorgen. Ich wechsle ca. alle 2 Wochen 5 Liter Wasser. Hierzu wird einfach die nötige Menge Salz in einen 5 Liter Kanister zugegeben, kurz geschüttelt bis sich das Salz auflöst und dann zugegeben.

Claude Schuhmacher hat mir zwischendurch eine der LED von Ecoxotic zukommen lassen, einfach um das mal zu zeigen wie das Licht damit ausschaut. Der Streifen hat 12 Watt gegenüber den 9 Watt der mitgelieferten Beleuchtung von Aqua Medic. Das Licht ist damit doch deutlich heller wenn auch die vorherigen 9 Watt durchaus ausreichend waren. Das kann allerdings auch durch das aufliegen der Leiste sein, die drei LEDs von AM sind ja doch höher angebracht.

Hier die Bilder dazu:





Wie man auf en Bildern sieht, haben sich nun aus den Steinen einige Algen entwickelt. Einige schönere Arten aber auch eine sehr nervige Caulerpa Art die wirklich alle paar Millimeter Ausläufer am Stein bildert. Schwer zu entfernen ! Sie nennt sich Caulerpa brachypus f. parvifolia und sollte beim auftauchen sofort entfernt werden. Ich versuche es noch habe aber nicht viel Hoffnung. So werde ich evtl. nicht darum kommen den ganzen Stein zu entfernen.

Hier nun die Einzelbilder gefolgt vom üblichen Video das mir diesmal leider nicht ganz so scharf gelungen ist wie vorher. Ich bitte dies zu entschuldigen.









Das Update von Juli bis ca. Anfang September

Viel getan hat sich nicht wirklich, außer das die Algen immer besser wachsen. Sowohl die guten und hübschen Rotalgen, als auch die aus den Steinen wachsende Caulerpa die man sich sicherlich nicht wirklich wünscht. Viel zu verzahnt um sie mal so eben leicht abzureißen. Auch sind einige neue Tier eingebracht worden, siehe die folgenden Bilder. Das Becken läuft nach wie vor leise, es sind keine Roststellen am Gestände sichtbar. Ich bin nach wie vor sichtlich zufrieden. Wobei ich sicherlich jedem nicht zum Yasha sondern gleich zum großen Bruder dem Aqua Medic Blenny raten würde. Es ist die gleiche Technik und bietet die doppelte Literzahl bei ca. 50 Euro Mehrkosten.











Wie bisher gewohnt gibt es auch einen kleinen Video dazu. Viel Spaß damit :-)

 


Dieser Artikel ist am 15.10.2011 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Calle

ja sicher die Cyanos waren im Griff.

Auch die paar Grünalgen die sich auf einigen Stellen in den drei Steinen bildeten.

Jetzt müsste man wissen was du machst? Ich vermute mal das es zu wenig Besatz ensprechend zu wenig Fütterung und dann dafür zu viel Abschäumung ist. Mach den mal aus, damit sollte sich das in der Regel wieder geben.

Gruß Robert
Beitrag vom 21.11.2011 - 18:05 

Calle2o10
Dabei seit:30.04.2011
Kommentare 
Korallenriff:1
Lexikon:0

Hallo robert Sehr schöne Doku!! Ich habe es immer fleissig verfolgt! Schade das du keine zeit mehr hast! Vll hast du ja in geraumer zeit wieder mehr zeit dafür!?

Ich habe mir das gleiche becken auch zugelegt und bin bis vor 4 wochen auch super zufrieden gewesen! Ich habe das gleiche problem mit den Algen! Ich habe seit dem rote algen im becken und bekomme sie einfach nicht in griff! Egal was ich mache sie kommen immer wieder ... Hast du vll in der zeit schon deine algen in den griff bekommen!?

Liebe grüsse Calle
Beitrag vom 21.11.2011 - 11:17 

Linus
Dabei seit:09.10.2011
Kommentare 
Korallenriff:3
Lexikon:0

Hallo Robert,
danke Dir.
Bekomme die Pumpe getauscht.
Gruß
Dieter
Beitrag vom 11.11.2011 - 16:16 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Dieter

dann stimmt was nicht. Der Aqua Medic 500 ist flüsterleise man hört ihn und die Pumpe nicht.
Beitrag vom 09.11.2011 - 07:02 

Linus
Dabei seit:09.10.2011
Kommentare 
Korallenriff:3
Lexikon:0

Hallo zusammen,
ich heisse Dieter komme aus Soest bin 47 und hatte 10 Jahren kein Riff mehr, da ich jetzt zur Miete wohne.
Doch seit gestern habe ich ein Blenny !
Dies habe ich mit eingefahrenem Seewasser und super lebenden Steinen bekommen.
Alles toll, aber der Abschäumer ist zwar von der
Leistung toll, aber extrem laut !
Habe noch einen großen Tunze Gegenstromabschäumer
der für ein Unterbecken ist und der ist nicht lauter
obwohl ein ganz anderes Kaliber von Abschäimer.
Hat jemand Erfahrung mit dem Aqua Medic 500 ?
Der Motor brummt wie eine Spülmaschine ! Völlig
untauglich für einen Abschäumer im Becken und das im Wohnzimmer ! :0)
Wie laut ist er bei euch ?
Ich meine auch nur die Pumpe und nicht die Luftgeräusche !

Danke schon jetzt !

Viele Grüße

Dieter aus Soest
Beitrag vom 08.11.2011 - 21:37 

Hunter1989
Dabei seit:25.06.2010
Kommentare 
Korallenriff:1
Lexikon:0

Hallo mal eine frage wie viel kilo Ls hast du drin also alle 3 Steine ca was haben die an gesammt maßße ca.

bzw. wie ist die Lautstärke ist die schlafzimmer tauglich??

oder könnte man was ändern??

z.b den abschäumer gegen den nano von Bubble magus z.b eintauschen?

MFG

Steven
Beitrag vom 24.10.2011 - 12:09 

Bebolinoso
Dabei seit:04.08.2011
Kommentare 
Korallenriff:6
Lexikon:0

Hallo Robert,

echt schade, es hat total Spaß gemacht, die Entwicklung zu verfolgen.

In dem Zusammenhang ein großes DANKESCHÖN an dich!
Beitrag vom 24.10.2011 - 09:58 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo zusammen Danke für die netten Worte an alle die die Dokumentation bisher verfolgt haben. Leider habe ich keine so gute Mitteilung für Euch bzw. für diejenigen die das ganze auch gerne weiter verfolgt hätten. Denn so eine Langzeitdoku macht ja auch richtig fun. Beruflich bedingt bin ich in den vergangenen 2 Monaten immer öfter weg, was wie jeder weiß ja auch nich so das wahre für die Insassen ist. Deshalb ich mich nun schweren Herzens von dem kleinen Becken, bzw. dessen Inhalt trennen müssen. Das ganze ist mir viel leichter gefallen als David Buchwalder sich mit einer Doku für den großen Bruder, dem Blenny bei mir gemeldet hat. Um nicht zu vergessen die noch laufende Doku von Gerrit die ja auch ein Becken mit 60 Litern behandelt. Gruß Robert Sollte jemand Interesse an dem Becken (ohne Tiere) nebst Technik und viel Zubehör haben sollte, kann er sich ja bei mir melden.
Beitrag vom 18.10.2011 - 09:57 

cliffdiver
Dabei seit:07.01.2009
Kommentare 
Korallenriff:12
Lexikon:0

Hi Robert,
die Zoas sind ja schön gewachsen zum letzten mal als ich da war. Schönes Becken ist es geworden!
Grüße aus Köln
Julius
Beitrag vom 17.10.2011 - 08:37 

danielg
Dabei seit:15.10.2011
Kommentare 
Korallenriff:1
Lexikon:0

Hallo, mal ein Tip von mir. Wer Algenprobleme hat oeder zu hohe Phosphatwerte sollte mal 6€ investieren und sich eine Dose Soell Aquamarin besorgen. Ich habe das mit mehreren Leuten getestet und es ist das mit Abstand beste Bakterienmittel was es gibt unserer Meinung nach. Bei jedem von uns haben sich die Algenprobleme sofortig geloest und die Wasyerwerte ins Optimale geaendert. mfG Daniel G
Beitrag vom 15.10.2011 - 15:04 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Marc

Danke

Na warte mal in zwei, drei Tagen beginnt hier die Dokumentation eines Aqua Medic Blennys Nicht von mir, aber lasst Euch dann einfach überraschen.
Wird bestimmt gut, alleine schon die Vorbereitung zum Becken und dem drum herum ist wirklich super gemacht.

Viele Grüße
Robert
Beitrag vom 15.10.2011 - 14:48 

marc-H
Dabei seit:15.11.2009
Kommentare 
Korallenriff:31
Lexikon:0

Das Becken hat sich ja toll entwickelt.
Das Problem mit den Algen kriegst du bestimmt in Griff.
Bin schon auf das nächste Update gespannt.
Aber ich selber würde doch auch lieber zum Blenny raten, da man einfach etwas mehr Möglichkeiten hat aufgrund der größeren Wassermenge.

Grüße
Beitrag vom 15.10.2011 - 12:07 

quasimodo
Dabei seit:30.12.2010
Kommentare 
Korallenriff:4
Lexikon:0

einfach nur schön
Beitrag vom 21.08.2011 - 10:22 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Morgen zusammen

ja die mitgeliederten LED von AM reichen für das Becken natürlich aus.

Die Ecoxotic ist diese hier (und hat ja 3 Watt mehr Leistung im Riegel)

Link

Um sie direkt miteinander zu vergleiche (was ich aber an sich gar nicht machen will) müsste ich sie ja auf die gleiche Höhe bringen. Die AM LEDs hängen ja doch bauartbedingt schon höher.

Gruß
Robert



Beitrag vom 19.08.2011 - 09:08 

PulpRider

Dabei seit:31.07.2008
Kommentare 
Korallenriff:35
Lexikon:0

Hallo Robert,

da hat sich meine Frage vom Anfang des Berichtes ja beantwortet: die Lampen reichen für das AQ aus

Es wäre schön, wenn Du auch zu der Ecoxotic bei Zeiten etwas schreiben könntest, da ich zufällig vor ein paar Tagen auf diesen Hersteller gestossen bin und überlege mir die Panorama Module zu kaufen.

Das ist aber noch nicht die PRO-Version,oder?

Weiterhin viel Glück und Ausdauer beim berichten.

Grüsse aus Hamburg,

Marcus
Beitrag vom 19.08.2011 - 05:48 

marc-H
Dabei seit:15.11.2009
Kommentare 
Korallenriff:31
Lexikon:0

Hallo,

ich habe den Werdegang des Beckens von Anfang an verfolgt und muss sagen, es ist sehr schön!
Auch finde ich es interessant, die Entwicklung von Aquarien von Anfang an zu verfolgen. Weiter so!

Grüße
Beitrag vom 17.08.2011 - 16:30 

Bebolinoso
Dabei seit:04.08.2011
Kommentare 
Korallenriff:6
Lexikon:0

Hallo Robert,

ein echt schönes Nanobecken, auch toll, dass man hier die Entwichlung so mitverfolgen kann.

Ach wenn ich doch nur endlich mein normals Becken aufbauen könnte, ich kanns kaum noch erwarten =)

LG Giuseppe
Beitrag vom 17.08.2011 - 14:07 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hi Peter

ja das stimmt wohl schon. Bisher gehts noch ganz gut zu händlen. Aber ich habe auch im Büro eine Klimaanlage stehen wenn es nicht reicht.

Re Aqua...

Na dann hau rein Aber nimm gleich das in einer Nummer größer mit 80 Litern... oder du wartest noch ein bisserl

Gruß Robert
Beitrag vom 17.08.2011 - 12:48 

Peter
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:27
Lexikon:14

Da juckt es schon in den Fingern wieder anzufangen... Und der Sommer ist allen Nano-Besitzern dieses Jahr auch wirklich entgegen gekommen
Beitrag vom 17.08.2011 - 12:46 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

So dala, für alle interessierten gib es nun das neuste Update nach nun 6 Monaten Betrieb. Die Bilder sind Stand Mitte Ende Juli, also vor ca. 3 Wochen. Nächste Update ist dann gegen Mitte bis Ende September.

Gruß Robert
Beitrag vom 17.08.2011 - 11:59 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Stephan

vielen Dank für die ausführliche Beschreibung, und natürlich für die nette Aussage. Es freut uns immer wenn wir auch mit inspirieren können.

Ja ich bin auf die Entwicklung bei Dir gespannt, und ich würde mich dann auch über Bilder von anderen Nanoriffen freuen. Ich muss die Tage auch mal ein kleines Update machen, da ich eine andere Beleuchung mal ausprobiert habe.

viele grüsse und viel Erfolg im salzigen Nass
Robert
Beitrag vom 21.07.2011 - 11:10 

schneiderriff
Dabei seit:16.07.2011
Kommentare 
Korallenriff:1
Lexikon:0

Hallo Robert,

ich verfolge den Werdegang des Yasha´s mit voller Begeisterung und habe mir nach langen Überlegungen entschlossen, wieder mit der Meerwasseraquaristik anzufangen. Musste leider dieses schöne Hobby zwecks Nachwuchs und dem daraus resultierenden Platz- und Zeitmangel aufgeben.
Aber jetzt hat mich das Salzfieber wieder gepackt.

Nach mehreren Besuchen bei diversen Fachhändlern, ist es jetzt soweit. Habe gestern begonnen das Becken aufzubauen. Mit leichten Modifizierungen:

Die drei Lampengestänge wurden von mir, mit schwarzem Schrumpfschlach überzogen.
Weil bei allen Yasha´s die ich mir im laufenden Betrieb angeschaut habe, fängt das Gestänge im unteren Bereich doch an zu rosten. Sieht einfach unschön aus. Der Schrumpfschlauch sieht zudem noch Edel aus. Beim Anblick fiel mir gleich ein Spitznamen für dieses Minibecken ein.
Ich nenne es:
Das kleine Schwarze......

Im Baumarkt habe ich mir einen schwarzen 10x30mm PVC Winkel besorgt und Ihn mit Perinator-Aqua-Silikon auf den Boden, zwischen die Führungen für die Filtertrennwand fixiert.
Weil ich diese Lösung mit dem weißen Moosgummi bescheiden finde. Jetzt kann man schön (sollte dies mal der Fall sein, zwecks Reinigung, Pumpe etc.) die Trennwand hochziehen und mir fällt nicht der ganze Bodengrund ins Filterbecken.

So viel von meiner Seite. Ich freu mich auf das, was da noch kommt und werde gespannt den Werdegang weiter verfolgen. Ein Dankeschön für die Inspiration.

Gruß Stephan
Beitrag vom 21.07.2011 - 00:09 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Alex

ja ich bin zufrieden. Der Pflegeaufwand ist nicht groß. 1 mal die Woche den Schäumer säubern, alle 2 Wochen mache ich einen Wasserwechsel von 5 Litern. Direkt frisch ansetzen und sofort verwenden.

Ich würde allerdings das Aqua Medic Blenny nehmen das hat die doppelte Literzahl mit fast identischer Technik bei ca. 80 Euro Mehrkosten.
Hab es im Angebot gesehen für 344 Euro.

Gruß Robert
Beitrag vom 12.07.2011 - 07:25 

Puffelmaker
Dabei seit:20.06.2009
Kommentare 
Korallenriff:1
Lexikon:0

Hallo Robert, ein großes Lob zu diesem tollen Becken , ich bin echt neidisch .
Ich wollte gerne wissen, ob du mit dem Becken noch zufrieden bist? Ich weiß nicht, welches Becken es werden soll, Dennerle Marinus oder das Yasha. Optisch liegt das Yasha vorne, vom Zubehör und Preis, dass Marinus. Ich habe mich vor einiger Zeit von meinem großen Becken getrennt,aber dein Beitrag macht echt Lust auf ein kleines Becken. Ich habe eine kleine Tochter und wollte ein kleines Becken für uns Pflegen. Braucht das Becken viel Pflege und Zeit? Bin echt erstaunt, über den minimalen Verbrauch von 18 Watt. Ich hoffe du kannst mir vielleicht einen kleinen Tipp geben. Salzige Grüsse Alex

Beitrag vom 11.07.2011 - 21:43 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Steza,

danke für das nette Kompliment.
Also vor Ende Juli wird da nichts kommen. Aber dann gibt es wieder ein Update.
Beitrag vom 06.07.2011 - 09:01 

steza
Dabei seit:18.06.2011
Kommentare 
Korallenriff:1
Lexikon:0

Hallo Robert,

Das ist ein super Becken. Ich habe mir jetzt das Blenny gekauft. Aufgrund deines Beitrages hat mich die Motivation und Lust gepackt.

Wann gibt es denn wieder mal ein paar News? Würde mich freuen.

Danke
Steza
Beitrag vom 05.07.2011 - 22:00 

schwarz_zappa
Dabei seit:06.09.2009
Kommentare 
Korallenriff:3
Lexikon:0

sehr schön geworden!!!!!!!!!
Beitrag vom 07.06.2011 - 23:51 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hi Julius

ach menno, dann muss ich ja doch das grössere nehmen
Auf die Erfolge bei der zucht bin ich echt gespannt. Und denke bei Zeiten noch an die Fotos wegen BZ in Arnhem

lg Robert
Beitrag vom 06.06.2011 - 12:46 

cliffdiver
Dabei seit:07.01.2009
Kommentare 
Korallenriff:12
Lexikon:0

Hi Robert,
wenn du so weiter machst, vermisse ich mein Nano nur um so mehr. Wenn das was mit den Schleimfischen was wird, bekommst du den ersten . Die Larven wachsen fleißig. Bis die Tage
Grüße aus Köln
Julius
Beitrag vom 06.06.2011 - 12:38 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Marcel,

Danke
Ach an sich habe ich nichts gemacht. Nur gewartet.
bzw. Abschäumer reduziert, Futtereintrag erhöht. Es war bei mir ganz klar eine Form des Reinwassers...

Das ist aber auch nicht so ungewöhnlich da gerade der fehlende Anteil an Futtervewerter durchaus seine Tücken haben kann.

hab ein bisserl Geduld.

Gruß Robert
Beitrag vom 06.06.2011 - 11:52 

marcel.wenden
Dabei seit:21.02.2011
Kommentare 
Korallenriff:3
Lexikon:0

Hallo, wirklich ein interessanter Bericht. Schön das die Cyanos weg sind. Ich fahre zur Zeit auch ein 60er Dennerle ein und habe auch im Moment Probleme mit Cyanos. Sind die bei Dir von selbst weg gegangen oder hast Du irgendwas unternommen?
MfG, Marcel
Beitrag vom 05.06.2011 - 21:31 

opy79
Dabei seit:08.05.2011
Kommentare 
Korallenriff:2
Lexikon:0

Hi Robert,

Ich finde dein Becken echt klasse.Freue mich
schon auf das nächste Update.

Gruß
Opy
Beitrag vom 05.06.2011 - 12:54 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Zur Info für alle Mitleser Nach dem Aqua Medic Yasha kommt nun ein neues 80 Liter Nano auf den Markt und wurde bei AquaMedic vorgestellt. Dieses firmiert unter dem Namen Blenny. Meerwasser-Komplettbecken mit ausgereifter Technik durch Verwendung von hochwertigen Komponenten. Das Blenny vereint volle Funktionalität eines Meerwasseraquariums mit einem bestechend klaren Design. Das integrierte Filterbecken garantiert einfachste Handhabung. Ausstattung: - Strömung: NanoProp 500, regelbare Strömungspumpe in Rückwand integriert mit besonders weichem Strömungsstrahl (12 V, 7 W) - Abschäumer: Turboflotor Blue 500, extrem leiser und effizienter Eiweißabschäumer - Beleuchtung: 3 LED Lampen mit je 9 Watt hoher Lichtausbeute, Farbtemperatur 14.000K - Filter: integriertes Filterbecken, abgetrennt durch hochwertige Acrylglas Rückwand mit Oberflächenabzug - Abmessungen (L x B x H): ca. 40 x 50 x 40 cm - 80 l Bruttovolumen (für kleine Fische geeignet) Denke das ist für den einen oder anderen der mit solch einem Becken liebäugelt sicherlich eine gute Alternative da ja nun doch die doppelte Literzahl gegenüber dem Yasha z.B. schon zu beziehen bei www.Meeresaquaristik.de, www.aquaterrashop.de oder aquapro2000.de (349 Euro) und sicherlich noch bei vielen anderen Anbietern. Sucht mal selber durch.
Beitrag vom 30.05.2011 - 09:13 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hi zusammen na das dauert noch ein bisserl, aber auf dem korallenriff Account auf facebook gab es vor ein paar Tagen ein paar Bilder dazwischen die mehr zeigen Link
Beitrag vom 28.05.2011 - 13:08 

opy79
Dabei seit:08.05.2011
Kommentare 
Korallenriff:2
Lexikon:0

Hi Robert

wann kommt das nächste Update.

Gruß
Opy
Beitrag vom 28.05.2011 - 09:28 

Dr.Manhattan
Dabei seit:11.03.2011
Kommentare 
Korallenriff:5
Lexikon:0

Sieht ja wunderbar aus.

Ganz besonders die MinMax Anemonen. Bei mir hat meine leider einen tricolor Einsiedler erwischt, komplett mit Schneckenhaus.
Die Klebkraft ist wirklich enorm.
Würde keine zu kleinen Einsiedler oder Garnelen oder Grundeln mit dieser Anemone mehr zusammenhalten.
Aber von der Optik einfach einmalig
Beitrag vom 03.05.2011 - 14:11 

korallenmax
Dabei seit:26.04.2011
Kommentare 
Korallenriff:2
Lexikon:0

gutes ding
die video dokumentation ist auch sehr hilfreich, top!
Beitrag vom 27.04.2011 - 22:57 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Julius

vielen Dank Ja doch es wird immer besser. Und man muss ja schon bedenken es ist erst Ende Januar eingelaufen.... also noch nicht wirklich alt.
Das wird schon noch besser *eg*

lg Robert
Beitrag vom 27.04.2011 - 12:52 

cliffdiver
Dabei seit:07.01.2009
Kommentare 
Korallenriff:12
Lexikon:0

Hi Robert,
das sieht doch wunderbar aus. Es wird, es wird
Grüße aus Köln
Julius
Beitrag vom 23.04.2011 - 13:44 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Peppi,

ich weiß ich weiß ich bin in Zeitverzug. Die Daten, Bilder und Infos sind soweit vorhanden aber ich finde erst an Ostern Zeit diese auf zu aktualisieren.

Daher bitte ich um etwas Geduld

lg
Robert
Beitrag vom 19.04.2011 - 12:20 

peppi28
Dabei seit:14.01.2011
Kommentare 
Korallenriff:4
Lexikon:0

Hallo Robert,
wann gibt es das nächste Update von deinem Nano Becken??? Ich habe schon einige Bilder von meinem Becken gesammelt und wenn ich alles zuammen habe dann schicke ich dir das auf deine Email adresse, ich hab es nicht vergessen!!! LG
Beitrag vom 19.04.2011 - 09:48 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

HI Steffen,

aber logo war das ein wink. Na schick doch einfach dann mal Bilder und Infos an meine Email adresse, (Robert@korallenriff.de) bzw. kann ich Dir auch einen Autorenzugang machen zum selber hochladen und bearbeiten. Geht auch auf Cd oder DVD wenn es um Videos geht.
Also es geht alles
Ich finde es halt gut wenn viele diverse System dokumentiert sind, da der Suchende dann gute Sichtmöglichkeiten hat.
Ausserdem macht es auch Spaß

lg
Robert

Beitrag vom 18.03.2011 - 11:21 

peppi28
Dabei seit:14.01.2011
Kommentare 
Korallenriff:4
Lexikon:0

Hallo Robert,

ja warten werd ich noch, wie gesagt erst wenn ich aus Deutschland zurück bin werde ich die ersten Bewohner einziehen lassen, wenn es so mit den Werten bleibt die bis jetzt alle im grünen Bereich sind!

Sollte es ein Zaunpfahl sein mit dem "Auf jeden Fall würde ich mich auch freuen wenn man noch zwei drei andere System dokumentieren könnte"???
Wäre eine Idee aber wie geht das Ganze???

LG Steffen
Beitrag vom 18.03.2011 - 10:55 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hi Steffen,

warte zur Sicherheit noch. Bei mir kommen sie nun vereinzelt aber auch nich wirklich viel. Und das bisserl was nun kommt holen sich die Einsiedler und Schnecken.

Evtl. ist der einfahrene Wasser und die relativ frischen lebenden Steine ein Grund dafür. Jedes Becken reagiert ja nun anders.

Auf jeden Fall würde ich mich auch freuen wenn man noch zwei drei andere System dokumentieren könnte´
Gruß Robert
Beitrag vom 17.03.2011 - 16:26 

peppi28
Dabei seit:14.01.2011
Kommentare 
Korallenriff:4
Lexikon:0

Hallo Robert,
super Beitrag von dir und wirklich interessant es mal von Anfang an zu dokumentieren. Ich habe vor vier Wochen mein Sera Cube 130 eingerichtet mit 10kg Lebendgestein (super frisch und schwer zu bekommen hier), 9kg Live Sand, 50% Wasser aus einem eingefahrendem Becken und 50% frisch angesetztem Wasser. Bis jetzt warte ich noch auf die große Algenplage aber wie ich sehe ist sie bei dir auch ausgeblieben, bis auf kleine Fadenalgen aber die sind bei mir auch gering vorhanden. Die Frage ist nur ob sie bei mir noch kommen oder bleibt es ganz aus??? Muss demnächst für 10 Tage nach Deutschland und wollte erstmal warten mit den ersten Einsiedlern. Wie gesagt super Beitrag und weiter so!
LG Steffen
Beitrag vom 17.03.2011 - 14:42 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Maira,

och ich wollte eigetnlich damit niemand überzeugen, sondern es einfach nur dokumentieren. Es passt zur begonnene Nanoreihe, und man merkt ja auch dass viele derzeit mit so einem System in das salzige Nass reinschnuppern.

Also ich denke ich werde wenn überhaupt erst in einigen Wochen damit anfangen. Es sind ja kaum große Verbraucher drinn.

Ich werde dann 5 Liter nehmen, es frisch anmischen, danach 5 Liter Altwasser raus, und das Neuwasser rein.

lg
Robert

Beitrag vom 15.03.2011 - 19:45 

Maira
Dabei seit:04.08.2009
Kommentare 
Korallenriff:2
Lexikon:0

Hi Robert,

sieht super aus. Du hast meine Frau überzeugt, sie will jetzt auch eins.

Eine Frage hab ich doch noch: Wirst du Wasserwechsel machen und wenn ja wie; frisch oder aus einem laufendem Becken?

gruss
Sebastian
Beitrag vom 15.03.2011 - 18:47 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Flo

das war bei mir anfangs nicht anders, die vordere linke Ecke war immer frei. Dort kommt ja der direkte Strömungsweg hin.
Nach ein paar Tagen ging es, wobei ich keinen feinen Sand, sondern etwas gröberes genommen habe. (3-4 mm herum)

Ware mal ein wenig, ansonsten musst du dir behelfen. z.B. kleine flache Platte kaufen, (PVC) dann etwas Bodengrund auf die Platte aufkleben und dort einbringen. Aber ich würde erst mal warten. Auch die nun vorherrschende permanente Trübung wird sich regulieren.

Gruß Robert

Beitrag vom 15.03.2011 - 07:20 

FoxHunting
Dabei seit:05.03.2011
Kommentare 
Korallenriff:2
Lexikon:0

Hi Robert ich hab noch ne Frage.

Bei mir ist die Strömungspumpe irgendwie zu doll. :-/
Läuft bei 6 Volt !

Habe mir extra echten Live-Sand geholt und die Körnung ist so fein das der gesamte Sand vorne in der linken Ecke weggespült wird, hinzu kommt das der Sand auch leicht aufgewirbelt wird und so eine permanente leichte Trübung herrscht…

Hast du nen für Tipp wie man die Pumpe entschärfen könnte , ohne das ich anderen Sand nehmen muss.
Habe schon versucht sie leicht zu bewegen und anders auszurichten, aber das funktioniert leider nicht.

Gruß Flo

Beitrag vom 14.03.2011 - 19:55 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Bluediver,

natürlich möchte ich Dir antworten

Es gibt aber einen Grund warum ich den kleinen LSD so früh aufgenommen habe. Und er wird sicherlich auch nicht ewig im Becken bleiben. Er ist jetzt noch klein, das Becken einfach in der Größe um ein Tier zu fangen.

Ich seh ja ob er frisst oder nicht und kann ggf auch gut eingreifen. Dieser LSD Leierfisch frisst zum Beispiel bereits jetzt Frostfutter Artmia.



Beitrag vom 14.03.2011 - 08:02 

Bluediver
Dabei seit:11.06.2010
Kommentare 
Korallenriff:7
Lexikon:0

Hi

Schönes Becken, den Besatz finde ich aber nicht gut!

Hier hat es viele Anfänger welche dieses Thema verfolgen und du setzt als 1. einen Leierfisch ein? Der 1. schwer zu halten ist (auch mit Compeopoden und Artemien, da er sie nicht zwingen annimmt) und 2. viel zu gross für das Nano wird.

Schade, hätte ein gutes Beispiel für Anfänger werden können.

Gruss Patrick
Beitrag vom 13.03.2011 - 20:09 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Flo,

freut mich dass Du auch ein Yasha erworben hast. Ich hoffe ich kann Bilder vom Werdegang hier mal mit einfügen? Nun zu Deinen Fragen.


Also die "Socke" ist in der Tat ein weißer Beutel in dem sich einige Gramm Filterkohle befinden. Die Kohle befindet sich direkt zwischen dem Abschäumerauslaß und der Pumpe die das Wasser rück befördert.

Der Heizer ist ja im Becken (Filterabteil) (passt genau noch neben dem Abschäumer), das Thermometer ist außen an der Scheibe Das hat daher keinen Einfluss auf mehr oder weniger im Becken selber.

Gruß und viel Freude mit dem Becken
Robert
Beitrag vom 13.03.2011 - 11:15 

FoxHunting
Dabei seit:05.03.2011
Kommentare 
Korallenriff:2
Lexikon:0

Hi Robert,

schönes Nano hast du da, ich habe es nun auch seit gestern

Mich würde es interessieren, was du zwischen Abschäumer und Strömungspumpe gepackt hast und wozu das dient. Sieht irgendwie aus wie eine Socke. ^^

Auch finde ich es komisch das du dein Thermometer genau neben den Heizer gepackt hast. Ist es denn forn im Becken genauso warm wie hinten, weil dazwischen ist auch auch noch diese schwarze
Techniktrennwand.

Liebe Grüße
Flo
Beitrag vom 13.03.2011 - 10:58 

fricke-frank
Dabei seit:15.12.2007
Kommentare 
Korallenriff:7
Lexikon:0

Hey Robert,

Video läuft, sieht ja schon prima aus bin schon gespannt wie sich das Becken weiter entwickelt.

Mfg Frank Fricke
Beitrag vom 12.03.2011 - 15:32 

fricke-frank
Dabei seit:15.12.2007
Kommentare 
Korallenriff:7
Lexikon:0

Hallo Robert,
das 2 Video läuft leider nicht.

Mfg Frank Fricke
Beitrag vom 12.03.2011 - 15:24 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Karsten,

da der LSD Leierfisch noch sehr klein ist, sehe ich das mit der Größe nicht als Problem. Eher das Futter, da das Becken an sich noch nicht gereift genug ist. Ich behelfe mir mit Lebendfutter (Copepoden, Artemia) um das zu kompensieren. Man sollte so eine Tier erst nach einem halben Jahr einsetzen, da sich dann genug Mikroleben entwickelt hat. Wobei es auch in dem Becken keine Fressfeinde gibt, bisher wenigstens.

Gruß Robert

Beitrag vom 12.03.2011 - 11:26 

111karsten
Dabei seit:09.05.2009
Kommentare 
Korallenriff:2
Lexikon:1

hallo robert
wie ich gehört habe hast du in deinem becken einen Mandarinfisch-Leierfisch wird der nicht zu groß für das becken? meine frau wollte auch diesen fisch haben nur hat man uns dazu abgeraten. sie hat ein Wave Box Vision 60 Marine fassungsvermögen ca 40 liter. was meinst du oder ihr passt das mit der Mandariene?
Beitrag vom 12.03.2011 - 10:31 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Marcel,

das Becken ist nicht lautlos, aber leise.

Beitrag vom 12.03.2011 - 08:23 

Zauberapfel
Dabei seit:15.11.2009
Kommentare 
Korallenriff:67
Lexikon:0

Hallo,

damit wollte ich ja auch nicht sagen, daß es nicht geht. Günstiger im Unterhalt als ein Großes ist es allemal. Ja und mit den "kleinen" hast du Recht, nur die Auswahl, was du alles halten kannst, ist natürlich eingeschränkt. Aber es gibt ja auch sehr Standorttreue Tiere. Ich halten in meinem Becken zum Beispiel ein Pärchen Cryptocentrus cinctus mit einem Knallkrebs. Sie haben ihre Höhle noch nicht großartig verlassen... Nur zur Futteraufnahme... Ansonsten wachen sie stets halb drinnen/halb draussen und beobachten alles. Ganz ganz selten das sie mal im Becken einen Ausflug machen. Aber man würde mich hier wohl steinigen, wenn ich sage, dass man sie einem kleinem Nanobecken pflegen kann. Und das zurecht. Ihre Höhle ist nämlich gewaltig. Sie unterziehen gut 1/3 meines Riffs und schauen regelmässig an verschiedenen Stellen hervor. Wie ein Maulwurf... Aber schön anzusehen... Empfohlen im MwLex sind 300 Liter. Das halte ich persönlich für arg Groß. Bin aber genrell kein Fan von Volumenangaben, sondern eher von Beckenlänge. Aber das ist Ansichstsache und man muss eben schauen, was man will. Was ich mit meinem Post gestern sagen wollte, ist eigentlich nur, dass ich ein Nano deswegen für den Einstieg schlechter halte als ein Großes halte, weil es einfach schwerer ist im "Griff" zu halten und zu bekommen und vielleicht der Eindruck entsteht, dass MW Aquarien super kompliziert sind.

Also mein Tipp... Lesen, Lesen, Lesen und eine riesen portion Geduld... Schau dir mal in den Läden in Ruhe an, was du gern im Becken hättest und was dir wichtig ist. Dann kaufen und nach einigen Monaten wirst du eh "meer" wollen

Aber für´s Büro oder als 2 Becken finde ich es auch klasse, dann kann man es auch durch das Große Becken Notfalls mit versorgen. Ich habe zum Einsteig die Bücher von Knop & Latka gelesen und viel im Internet...
Beitrag vom 06.03.2011 - 20:59 

marcel.wenden
Dabei seit:21.02.2011
Kommentare 
Korallenriff:3
Lexikon:0

Der Entschluss ist ja noch nicht gefasst. Werde mich erst noch ausgiebiger schlau-lesen. Die Grösse ist halt für mich sehr praktisch und bei 36 Liter wird die Besetzung auch nicht so teuer. Trotzdem wäre es für mich mal interessant zu wissen, ob das Becken trotz Abschäumer nahezu lautlos ist. Wäre über eine Auskunft dankbar, da ich hier leider keinen Händler in der Nähe habe um es mir mal spontan anzuschauen. Ist auf jede Fall ein interessanter Bericht. Irgendwie faszinieren mich die Nanos besonders. Man achtet halt sehr viel mehr auf die kleinen Bewohner, die in den grossen Becken nicht bemerkt werden.
MfG
Beitrag vom 06.03.2011 - 00:04 

Zauberapfel
Dabei seit:15.11.2009
Kommentare 
Korallenriff:67
Lexikon:0

Moinsen,

also ich denke das Nano zwar den anschein macht, sich etwas ansehen zu können bzw. in ein Hobby zu schnuppern. Denke aber, dass es bei der Aquaristik dabei nur um den Preis handelt, der als Einstieg nett winkt. Meiner Meinung nach verzeiht ein größeres Becken eher Fehler, weil einfach "mehr" Bio drin ist, was das abfedern kann. Deswegen würde ich einem Einsteiger von Nano abraten. Es gibt auch andere möglichkeiten, mit "besseren" Grössen eizusteigen. bei eBay stehen ohne Ende Gebrauchte Meerwasser-Aquarien und Zubehör günstig zum verkauf...

Beitrag vom 05.03.2011 - 22:43 

marcel.wenden
Dabei seit:21.02.2011
Kommentare 
Korallenriff:3
Lexikon:0

Das Becken ist sehr interessant. Wäre ein super "Rund um sorglos Einstieg" in die Salzwelt. Habe bis jetzt noch nie ein Aquarium gehabt und trage mich mit dem Gedanken mit solch einem Becken anzufangen. Mich würde brennend interessieren, ob das Becken nahezu geräuschlos ist, wegen dem Abschäumer.
Gruß, Marcel
Beitrag vom 05.03.2011 - 22:18 

BEASTIEPENDENT

Dabei seit:19.05.2008
Kommentare 
Korallenriff:3
Lexikon:72

Hi Robert,

Mensch, ich sehe jetzt erst, dass du endlich auf uns hörst! Da können kleine Krabben rein, und eben Einsiedler & Co., eben spannende Wirbellose. Fische sind uninteressant.

Wir haben das ja auch schon hinter uns und über 20 Leute haben uns so ein Nano mit minimalistischer Technik (Energiesparlampe, Strömungspumpe) nachgemacht, erfolgreich. Es geht!
Beitrag vom 05.03.2011 - 19:30 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hi Jensen,

na ja mit der mitgelieferten Pumpe wird das nicht gehen, die Anlage ist soweit ich mich erinnere auf 1,5 Meter Förderhöhe ausgelegt. Versuch doch einfach mal Testweise etwas unter zu stellen, so 10-20 cm ob es dann geht ?
Beitrag vom 22.02.2011 - 07:30 

jensen
Dabei seit:08.03.2008
Kommentare 
Korallenriff:18
Lexikon:1

@ Robert: ich weiß, das ist ein bissle out-of-topic, aber habe genau die von dir verlinkte Nachfüllanlage und kann Sie nicht benutzen, das sie das Wasser nicht mittels einen 2m Schlauch(4mm) auf 1,6m Höhe drücken kann. Hast du nen Tipp was man da machen kann? Leistung erhöhen, aber wie??
Beitrag vom 21.02.2011 - 22:28 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Volker,

das Büro ist von Montag - Freitag besetzt. Es reicht am Freitag aus, voll auf zu füllen ohne das es bis Montagmorgen Probleme gibt. Ansonsten würde ich mir eine Nachfüllanlage holen, wie z.B. die hier:

Link

Beitrag vom 21.02.2011 - 08:33 

TV.Ruby
Dabei seit:01.04.2008
Kommentare 
Korallenriff:84
Lexikon:0

Hallo Robert,

tolle Idee ein Nanobecken von A-Z zu begleiten.
Wie hast Du das Problem mit dem Nachfüllwasser gelöst (Verdunstung)?Oder bist Du so oft im Büro, dass Du ständig das verdunstete Wasser ausgleichen kannst ?

Gruß

Volker
Beitrag vom 20.02.2011 - 16:37 

111karsten
Dabei seit:09.05.2009
Kommentare 
Korallenriff:2
Lexikon:1

robert ein schönes becken und was das für einen krach macht beim zusammen bauen
ich bin gespannt wie es weiter geht
Beitrag vom 19.02.2011 - 20:18 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Uwe

ich habe nicht vor viel zu machen, schon gar nicht bei den paar Litern Also ein paar Spuris ja, schon wegen dem doch recht guten Abschäumer. Aber sonst nur Wasserwechsel im Monat ca. 10%
Beitrag vom 18.02.2011 - 17:11 

newuwe
Dabei seit:30.09.2010
Kommentare 
Korallenriff:12
Lexikon:0

Hallo Robert,

könntest du bitte auch darüber berichten, wie du
deinen Korallen ernährst z.B. mit Ballingmethode
etc.

Grüße
Uwe
Beitrag vom 18.02.2011 - 13:14 

Wiking Dürre
Dabei seit:31.08.2006
Kommentare 
Korallenriff:11
Lexikon:2

Hallo Robert,

wer rechnen kann ...usw.
Trotzdem, auch 9 W sind für mich wenig. Werde die LED - Entwicklung, auch im Hinblick auf das Wachstum der von Dir angekündigten SPS im Nano, mal intensiver verfolgen.
Beitrag vom 17.02.2011 - 19:19 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hi Wiking,

3 mal 1 Watt je Teil, das ganze mal 3 Also gesamt 9 Watt.


Beitrag vom 17.02.2011 - 19:12 

Wiking Dürre
Dabei seit:31.08.2006
Kommentare 
Korallenriff:11
Lexikon:2

Hallo Robert,

eine Doku über mehrere Monate wäre wirklich sehr interessant - nicht nur für Nano - Betreiber. Eine Entwicklung von Anfang an zu verfolgen, ohne gravierende Eingriffe zwischendurch - Klasse. Lese ich das richtig, das die Beleuchtung nur insgesamt 3 W beträgt ???
Ich bin kein LED -Kenner, aber das wäre ja extrem wenig - auch wenn es nur 36 l Beckeninhalt sind.

Gruß
Wiking
Beitrag vom 17.02.2011 - 19:01 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hi Alex,

na das rosten wäre nicht schön.

Ansonsten werde ich nach und nach noch ein paar Korallen einbringen um auch einen guten Vergleich zu haben. Da ich als noch auf Algenwuchs warte war ich etwas vorsichtiger...

1,2 SPS Korallen natürlich auch, um das einfach von der Lichtsache her zu beurteilen ob es auf Dauer auch reicht.
Für alle anderen Korallen reicht es sicherlich... Und ja doch, ich habe vor das Aquarium nun einige Monate bildlich und Videotechnisch in Form einer Doku zu begleiten.

Gruß Robert



Beitrag vom 17.02.2011 - 10:13 

gelöscht
Dabei seit:22.03.2008
Kommentare 
Korallenriff:62
Lexikon:6

-- Das Benutzerkonto wurde gelöscht, der Kommentar entfernt. --
Beitrag vom 17.02.2011 - 08:05 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Martin, Sebastian

Danke
Was ich noch vergessen habe, ich habe sofort am ersten Tag mit Bakterien gearbeitet um die oftmals anfänglichen Probleme mit dem ansteigen von Ammoniak und Nitrit eher in dne Griff zu bekommen. Das scheint ganz gut zu klappen, wobei natürlich die Qualität der Steine und das eingefahrene Wasser mind. ebenso wichtig und Ausschlaggebend sind.
Beitrag vom 16.02.2011 - 12:54 

Butch
Dabei seit:13.03.2009
Kommentare 
Korallenriff:19
Lexikon:1

Hallo Robert schoenes Nano hast Du da
Viele Gruesse,

Martin
Beitrag vom 16.02.2011 - 11:08 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Bohnekamp

vielleicht denkst Du dafür jetzt an Bilder

lg
Robert
Beitrag vom 16.02.2011 - 08:43 

Bohnekamp
Dabei seit:07.02.2009
Kommentare 
Korallenriff:26
Lexikon:0

Hallo Salzis,
ich finde die Idee immer wichtig ein Becken über längere Zeit zu zeigen.Leider habe ich das im mein Hauptbecken nicht gemacht und muste feststellen das man beim Täglichen Anblick einiges einfach übersieht. Ich mache das experiment gerde mit ein 60er Würfel und mit nur einem 12er spot von Aqua Medic um die Algen Phasen zu beobachten. Derzeit bin ich von dem Algen Wachstum sehr erfreut.
Beitrag vom 15.02.2011 - 21:06 

Maira
Dabei seit:04.08.2009
Kommentare 
Korallenriff:2
Lexikon:0

Hallo Robert,

sehr spannend was du da machst. Ich spiele (wie wohl viele hier) ebenso mit dem Gedanken ein Nano im Büro aufzustellen. Ich wünsche dir viel Spaß und Glück und berichte so schön weiter.

gruss
Sebastian
Beitrag vom 15.02.2011 - 20:33 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hi Uwe,

ja, ich habe eingefahrenes Wasser verwendet,
...und dazu drei lebende Steine aus einer frischen Lieferung aus Sulawesi.

Bis jetzt kaum Algenbildung, erste Koralle fühlt sich wohl.


an alle...

Wir können gerne noch mehr Nanoriffe vorstellen, einfach mal an mich direkt wenden wer hierzu interesse hat.

lg
Robert

Beitrag vom 15.02.2011 - 17:50 

Zauberapfel
Dabei seit:15.11.2009
Kommentare 
Korallenriff:67
Lexikon:0

Moinsen zusammen...

Werde diesen "Yasha" Bericht auch verfolgen. Habe auch drüber nachgedacht, mir dieses Rundumsorglospaket üfrs Büro zuzulegen. Hatte daran gedacht Wasser,Bodengrund und Steine aus dem Hauptbecken zunehmen umso vielleicht ein driekt funktionierendes Becken zu erhalten. Bei meiner Beckenvergrösserung letzten Sommer hat das Prima geklappt. Da habe ich von 530 auf 1000l vergrössert und nur etwas frischen Sand und Steine dazu gepackt und ca 400 Liter frisch angesetztes Wasser verwendet. Keinerlei verluste gehabt. Und das macht mir eben Mut, dass es beim Nano auch funktionieren könnte...

Bin gespannt, wie deine Fortschritte aussehen werden und vielleicht animieren sie ja dann auch zum nachahmen in meinem Büro...

Gruss
Zauberapfel
Beitrag vom 15.02.2011 - 17:19 

newuwe
Dabei seit:30.09.2010
Kommentare 
Korallenriff:12
Lexikon:0

Hallo Robert,

ich finde es auch super das du nun das Yasha testest, so kann ich deinen Verlauf mit meinen Nano Marinus gut vergleichen.
Denn das Yasha verwendet ein Abschäumer und das Nano-Marinus nicht.
Neugierig bin ich auch auf deinen Erfahrungen mit der Led-Beleuchtung, denn ich überlege gerade mein
Nano Marinus ReefLight durch diese von Aqua-Medic zu ersetzen

Ich hab da ein paar Fragen noch:

Hast du schon eingefahrenes Salzwasser verwendet?
Sind LS ebenso aus einen eingefahren Bechken?

Viele Grüße
Uwe
Beitrag vom 15.02.2011 - 08:29 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Jensen und Marcus

@Jesen:
das mit der Abdeckscheibe müsste man austesten. Wobei ich ja gerade jetzt erst mal austeste ob die leds es so bringen Schaut aber gu aus. Bisher ist eine Koralle (Margerittenkoralle) an Board, weitere werden im zeitlichen Ablauf sicher noch folgen. Und da ich es schon herauslese werde ich sicherlich auch eine SPS unterbringen. Rein schon zur Dokumentation.

Ich denke aber das eine Abdeckscheibe grundsätzlich schon etwas Lichtverlust mit sich bringen wird, da die ja sowieso immer dazu neigen blind zu werden, zu beschlagen, zu versalzen.


@Marcus:
Ja ich wundere mich auch dass die LEDs so weit oben sind. Aber die werden sich schon was dabei gedacht haben, denn man hätte den Knick im Gestänge der LEDS auch tiefer machen können. Ich denke die Zeit wird es zeigen, wenn auch SPS Korallen drinn sind und die Farben ok gehen. Aber dafür erachte ich es noch als zu früh. Das Becken läuft ja gerade mal 17 Tage.
Mein Gedanke war die Algenphase abzuwwarten, aber so richtig will die sich nicht einstellen. Wie gehabt jedes Becken ode Becklein ist anders

Gruß Robert
Beitrag vom 15.02.2011 - 07:26 

PulpRider

Dabei seit:31.07.2008
Kommentare 
Korallenriff:35
Lexikon:0

Hallo Robert,
der Neid ist mein

Habe aber mal eine Frage zu den Aquaspots. Bringen die es wirklich?
Habe 2 der 7er-Version über meinen 27-Liter Würfel und finde die Lichtausbeute aufgrund der SPOTS nicht so toll.
Habe dabei den gleichen Abstand zur Wasseroberfläche genommen, wie vorher meine T5-Beleuchtung, was im Vergleich zu den Bildern von Deinem Nano unsinnig erscheint. Sie müßten höher gehängt werden.
Habe dann nur das Gehühl, dass kein Licht mehr ankommt. Vor allem, da ich noch eine Abdeckplatte wegen der Verdunstung drüber habe.

Viel Erfolg,

Marcus
Beitrag vom 15.02.2011 - 07:11 

jensen
Dabei seit:08.03.2008
Kommentare 
Korallenriff:18
Lexikon:1

Sehr schöne Idee, diese hier von Anfang an zu dokumentieren. Ich denke, dass es grade Aquariumfreunden, die bisher Berührungsängste mit Salzwasseraqs haben, einiges an Angst nehmen kann. Und der errechnete Stromverbrauch ist genial.
Aber könnte man dieses Becken, auch mit einer Abdeckscheibe betreiben?? Oder würde das die Lichteffizenz stark schmälern? Wie ist es mit der Lautstärke dieses Komplettsets?
Bin gespannt wie´s weiter geht!
Danke und LG aus HH
Beitrag vom 15.02.2011 - 02:36 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Extremcorals