Anzeige
Korallen-Zucht Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tunze All-for-Reef Tropic Marin

Profil von diveomanic

Dabei seit
06.11.07

zuletzt Online
ausgeblendet

PLZ
ausgeblendet

Homepage
www.bioriff.com

Über diveomanic

Die letzten Beiträge von diveomanic

Erfahrungen mit der Triton-Methode: Einleitung

diveomanic: Hallo Zusammen,

ich möchte nicht tiefergreifend in die Diskussion eingreifen und nur kurz meine Erfahrung nach nun über 5 Jahren mit der Triton Methode kurz skizzieren. Jeder sollte seine eigenen Erfahrungen machen aber dennoch auch offen für neue Ansatzmethoden sein! Mein Altes und auch jetziges Becken läuft komplett nach der Triton Methode und habe in dieser Zeit keinerlei Problem bei der Haltung von SPS und LPS Korallen gehabt, und auch das Thema Wasserwechsel kenne ich seit über 3 Jahren nicht mehr. Durch die sehr überschaubare Technik (Abschäumer , Refugium, Kohle&Absorber) ist die "Wartung" sehr überschaubar. Da ich die Elementz über eine Dosieranlage laufen lasse, ist der Aufwand auf ein Mindestmaß reduziert (Kontrolle Technik, Füttern, Elemtz noch voll?, Abschäumer säubern und alle 4 Wochen Kohle & Absorber wechsel)..das war es. Alle 6-8 Wochen lass ich das Wasser testen und wenn mal etwas fehlen sollte wird gezielt nachjustiert. Ansonsten verbringe ich viel Zeit, vor dem Aquarium! Vor ca. 8 Monaten habe ich dann noch meine HQI/T5 gegen die Triton Lani LED Lampen ersetzt. Ergebnis: erhöhtes Korallenwachstum, und bessere Farben. Selbst das Verhalten von Fischen hat sich geändert. z.B. kommen die Kardinalbarsche jetzt auch tagsüber ins Freiwasser, was vorher nur nach dem HQI Brennern der Fall war.
Fazit (auch von zwei weiteren Freunden, deren Becken ebenfalls nach Triton betrieben werden): Einfach, unkompliziert, und das selbst beim Hältern von "komplizierten" Tieren & Korallen sowie viel Zeit fürs wesentliche >> Zeit zum Beobachten

Gruß, Lars