Anzeige
Korallen-Zucht Koelle Zoo Fauna Marin GmbH Tunze Mrutzek Meeresaquaristik

Profil von mKorniK

Dabei seit
03.11.07

zuletzt Online
ausgeblendet

PLZ
ausgeblendet

Über mKorniK

Die letzten Beiträge von mKorniK

Factsheet zur Triton-Methode

mKorniK: Hallo Carsten,

ich versuche mal dir Antworten zu geben.

Wasserwechsel:
Nach dem ersten Teil der Einstellphase, sprich dem Teil in dem du alle zu hohen Konzentrationen von Elementen aus deinem Riff entfernst (mit Wasserwechseln), darf keiner mehr durchgeführt werden. Einzig denkbare Ausnahme wäre, du führst irgendeinen Stoff hinzu der später wieder eine Überdosierung als Folge hat.

Aber das System arbeitet in seiner eingestellten Dauerphase OHNE Wasserwechsel!


Triton nutzt Algen als Schlüssel zum Erfolg.
Algen regulieren durch Wachstum und damit durch Nährstoffaufnahme den Nitratgehalt, dienen als Puffer für den pH-Wert und halten die Biologie in Waage. Für die vollständige und erfolgreiche Anwendung solltest du ein Refugium mit 10-20% vom Wasservolumen besitzen. Natürlich kann dir das keiner vorschreiben und du kannst mit Biopellets und Zeolithen arbeiten. Jedoch wird es eben nie die Triton-Methode, weil ein wesentlicher Bestandteil fehlt!
Vgl. vlt. mit einem praktischen Beispiel:
Du kannst dein Wohnzimmer mit Säure aus Zitrusfrüchten säubern oder eben mit Reinigungsmitteln. Beides wird funktionieren nur das eine ist genau dafür ausgelegt...!



Generell hat Triton nur 3 dosierfähige Lösungen. Die ganzen anderen Produkte sind zum einstellen der Wasserwerte. Diese werden evtl. (hängt von deinem Wasser ab) am Anfang benötigt und ggf. im späteren Verlauf, sofern deine Tiere mehr Elemente umsetzen, als in den drei Lösungen enthalten ist. Generell besteht auch hier wieder kein muss, aber es schlussendlich dann kein synthetisches Meerwasser, sofern die Lücken in den Elementen nicht aufgefüllt werden.


Zu den Kosten:
Die drei Lösungen kosten als Konzentrat 45¤ und ergeben je Lösung 10 Liter.
Starten sollte man die Triton-Methode mit 10ml auf 100L Aquarienwasser.
Heißt bei 500L Aquarium:
täglich 50ml Lösung 1
täglich 50ml Lösung 2
täglich 50ml Lösung 3

Jetzt eine konkrete Aussage zu treffen wird schwierig, weil dies von Besatz abhängt. Der täglich zu dosierende Wert wird mit Sicherheit steigen! Insbesondere wenn deine Tiere wachsen und entsprechend mehr verbrauchen.

Bei 150ml Gesamtdosierung täglich liegen die Kosten für alle Lösungen bei ca. 0,23¤ je Tag.
Bei der doppelten Menge die du täglich dosieren musst, bist du bei 0,45¤ je Tag.

Dazu kämen dann noch die ICP-Analysen, die nach einstellen aller Werte alle 2-3 Monate empfohlen werden.


Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.
Falls du noch Fragen hast, immer her damit :)

Gruß
Marcel