Anzeige
Korallen-Zucht Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Professionel-LAB Tropic Marin Meerwasser24

Profil von xXOlliXx

Dabei seit
01.05.12

zuletzt Online
ausgeblendet

Über xXOlliXx

Die letzten Beiträge von xXOlliXx

Erfahrungen mit der Triton-Methode: Einleitung

xXOlliXx: Ich muss mich gerade noch einmal zu Wort melden. Ich finde es unglaublich, wie engstirnig und wenig offen manche Menschen sind. Nur weil jemand etwas neues macht und damit vielleicht oder eben hier sogar nachweislich etwas verbessert, wird er ausgebremst, anstelle dem gegenüber offen und aufgeschlossen zu sein und sich das Leben damit eventuell leichter zu machen.

Wenn sich hier darüber ausgelassen wird, dass ein Wachstum von bis zu 4 cm/Monat nicht möglich sein kann tut es mir für den leid, der nur 4,5 km von Triton weg wohnt und sich trotzdem nicht auf die Methode einlässt oder sich durch regelmäßige Besuche bei Triton ein Bild von dem Wachstum macht. Besser als solch einen Laden in der Nachbarschaft zu haben, geht es ja kaum noch.

Ich als Nutzer der Methode bringe mein Wasser alle 2-3 Monate zur Analyse vorbei und lasse es von Grund auf für 22¤ testen. Zuhause habe ich nur noch einen Test, mit diesem bestimme ich den KH und gut ist.

Es ist auch einfach nur falsch, die Tritonmethode mit Balling zu vergleichen, bei Balling wird doch lediglich die Kalziumversorgung abgedeckt und die Versorgung mit Spurenelementen muss zusätzlich noch gewährleistet werden.

Die Tritonmethode ist ein ganzliches System, mit dem man eine Vollversorgung des Aquariums abdeckt, ich erspare mir noch weitere Mittelchen von anderen Herstellern zu zu geben, es ist nach Herstellerangabe alles in den Elementz enthalten. Neben dem Vorteil, dass ich kein Salz zuhause lagern muss, ich mir den Wasserwechsel in dem Maße erspare wie es die Klassische MeWa-Aquaristik vorsieht und ich eben nicht jede Woche mit meinen Schätztest´s arbeite ist aus meiner Sicht schon eine Große Revolution.
Mit dazu gehört natürlich die Alge im Refugium, welche wenn sie nicht zusätzlich mit den Elementz "angefüttert" wird auch nach überschaubarer zeit eingehen würde. Natürlich gehört der Test im Labor bei Triton auch als Baustein der Methode dazu, eine bessere Bestimmung der Wasserwerte kann es ja gar nicht geben.

Interessant finde ich auch, dass hier scheinbar von dem ein oder anderen der Offenbarungseid von Triton über die Zusammensetzung gewünscht wird, nur frage ich mich welcher Hersteller mit seinen "Mittelchen" vollen Aufschluss über die Inhaltsstoffe gibt. Wenn ich mal bei Triton bin und mir MEIN EIGENES BILD von dem Schaubecken mache, sehe ICH warum es Sinn macht diese Methode zu fahren. Es sagt ja auch im Zusammenhang mit dieser neuen Art ein Aquarium zu betreiben keiner, dass es nicht auch auf die Art geht, wie es zum Beispiel Balling entwickelt hat.

Zur Thematik der Beleuchtung kann ich natürlich nicht so viel sagen, ich selber habe "nur" T5 über meinem Becken, empfinde die vielen ¤´s die die Lani von Triton kosten soll aber natürlich auch als sehr viel Geld. Wenn ich mir aber dann hochrechne 2 oder 3 Module von einer AI oder einer Maxspect zu kaufen kommt mir der Preis allerdings schon wieder recht relativiert vor.

Abschließend würde ich mich freuen, wenn die, welche Fragen haben, nicht gleich mit unmöglichkeitstiraden vom Zaun brechen sondern vielleicht einfach mal den Hörer in die Hand nehmen und die Zweifel die Sie haben direkt mit Triton abstellen und dem ganzen mal ne Chance geben. Ich hab Herrn Dashti als ehrlichen und fairen Kaufmann kennen gelernt, der einem für den ein Produkt nicht passt auch nicht zwingend verkaufen will, ganz im gegensatz zu anderen Zooketten, bei denen der Verkauf im Vordergrund steht.