Anzeige
Korallen-Zucht Koelle Zoo KN Aquaristik Tropic Marin All for Reef Aqua Medic

Profil von Puppel

Dabei seit
09.02.12

zuletzt Online
ausgeblendet

Über Puppel

Die letzten Beiträge von Puppel

Red Sea führt sein „Marine Care“-Programm ein

Puppel: Hallo Uwe,
jetzt habe ich mein Geschäft abgeschlossen und will Dir gleich antworten.
Die Auskünfte hole ich mir immer aus direkter
Quelle, also beim Hersteller. Gute Hersteller kennen ihre Produkte immer am besten, wo sie
diese doch zumeist entwickelt haben oder ent-
wickeln ließen.
Dazu kommt, wie bei Dir auch, der Praxiseinsatz.
Ebenfalls dazu kommen die Statements meiner
Kunden, da ich ja bekanntermaßen ein Geschäft
führe.
Erst, wenn die gewonnenen Aussagen aus allen drei
Bereichen so ziemlich ohne Widersprüche erzielt
werden konnten, handelt es sich mit meinen
Worten ausgedrückt, um "abgesichertes Wissen".
Denn eine Produktbeschreibung allein reicht nicht
ganz aus, um über den Nutzen einer Sache eine
Meinung abgeben zu können.
Erst wenn Vergleiche wie "völlig neu ist" usw.
oder wie"anders als bei anderen" auftauchen,
werde ich extrem hellhörig. Du kennst das auch:
da wird plötzlich von anderen Herstellern gesprochen, um zu zeigen wie gut das "eigene",
"neue", "völlig neuartige" , "im Vergleich zu
Mitbewerbern" ist, also sein soll.
Aber Du kennst den Haken an der Sache:entweder
zeigt man "Unzulänglichkeiten" bei den "Anderen"
auf und lobt dann das "eigene" als wesentlich besser usw. oder es wird erst gar nicht das
"Neue" Produkt aus sich selbst heraus erklärt
bzw. im Zusammenhang mit anderen Aspekten, die
der jeweilige Hersteller als wichtig ansieht.
Schön ist doch, daß der Markt diese Dinge immer
hochsensibel reguliert und nicht unbedingt der
missionarische Eifer, andere unbedingt zu Anhängern der eigenen oder von einem selbst
favorisierten Sicht- bzw. Vorgehensweise machen
zu wollen.
Mit Sicherheit ist es toll, wenn man sich bei den vielen Konzepten am Markt auch mal wirklioh
für Eines entscheidet und es durchzieht.
Und noch toller ist es für uns alle, wenn wir
die dabei gewonnene Freude und Sicherheit im Umgang mit einem Stück lebendiger Fülle teilen
also mindestens verdoppeln, als sie im kleinen Sinne zu zerstückeln, bis nichts Erkennbares mehr da ist.
Ich weiß bestimmt nicht viel, aber vielleicht
stimmst Du mir zu, wenn ich sage, daß es wichtig ist, daß die Hersteller zuerst für uns einen guten Job machen müssen/müssten und nicht, daß
wir als im Hobby tätige Wesen uns um diese Belange kümmern sollten.
Und jetzt wünsche ich wieder viel Spaß beim Fische-Gucken!

Gruß-Puppel

Red Sea führt sein „Marine Care“-Programm ein

Puppel: Hallo alle miteinander.
Wenn man jemand ist, wie ich, dann liest man die Kommentare genauso gerne wie die Berichte.
Schön ist, wenn dann auch noch was dazugelernt werden kann. Es ist ja bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen oder Viele Wege führen nach Rom usw.
Jetzt sind wir aber im 21.Jahrhundert angekommen
und da darf man schon was erwarten. Zum Beispiel auch,wie und ob was funktioniert und warum.
Wir sind nun mal so: wir wollen es wissen!
Aber wir wollen keine Halbwahrheiten, denn die nützen nichts, und die Unwahrheit wollen wir schon gar nicht.
Jetzt habe ich verschiedene "Interpretationsversuche" in den
Kommentaren gelesen, wo ich darauf aufbauen möchte.
Vorweg noch ein kurzes Wort: eine Meinung ist
natürlich immer nur ein Produkt unseres eigenen Kopfes, also meine ich hier nichts, sondern
äußere mich lieber und nur zu dem, was abgesichertes Wissen ist. Einverstanden?
So, los gehts: in Folge eigener Anwendungen
kann ich nur darauf verweisen, daß das ML
(MicrobeLift) nitratabbauende Bakterien nicht nur
beinhaltet, sondern sogar zum überwiegenden !!!
Teil genau diese nitratabbauenden Bakterien
beinhaltet. Das Fahrrad gibt es also schon und
die Kirche bleibt auch im Dorf- wie die Leute sagen.
Vom Hersteller ist bekannt, daß ca. 75% davon
nitratabbauende Bakterien sind. Das ist schon eine Hausnummer-oder?
Ihr solltet es mal einsetzen und dann mal den
NO 3 -Verlauf kontrollieren. Ihr werdet staunen.
Weil es einfach funktioniert!
Wer dann immer noch nach Alternativen suchen will,dem wird sicher jeder viel Erfolg wünschen...
Ihr wißt schon, was ich meine...
Oder, um es anders auszudrücken: manchmal reicht es , mit dem zu arbeiten, was es bereits gibt,
so wie Alge 07 ausgedrückt hat, auch wenn er nicht extra betont hat, daß im Special Blend
überwiegend Nitratabbauer drin sind.
Danke fürs Zuhören.
Puppel.

Wo das Ende zum Anfang wurde....

Puppel: Hallo, hier ist der Steffen.
Ich will Euch mal auf Eure Fragen antworten.
Es hat schon jeder eine Einzelmail bekommen, aber die Leser wollen es ja auch wissen.
Zuerst zum Azubi: unsere Wege haben sich selbstverständlich getrennt. Wo er jetzt sein Werk oder Unwerk tut entzieht sich jedoch meiner Kenntnis.
Das All in One setzt Ihr am besten gefühlvoll ein.
Das will heißen: je mehr Biomasse und Drive im Becken entsteht, destomehr könnt Ihr von den 14 ml
Euch in Richtung der 25 ml bewegen. Das bezieht sich auf je 190 ltr. und auf ein bis zweimal die
Woche. Erst dezent die Menge hochnehmen bei einmal die Woche, dann die Menge etwas reduzieren bei zwei Gaben die Woche und dann die Menge wieder
erhöhen bei zwei Gaben die Woche. Das Gefühl kommt hier nicht so sehr aus dem Bauch, sondern
Eure Augen können es Euch sagen. Einfach immer gut beobachten.
So ist es auch mit dem Special Blend und Thera P.
Startdosierung einfach einhalten und abarbeiten,
danach im wöchentlichen Wechsel beide Produkte einsetzen. Eine Woche Thera P, eine Special Blend.
Beide Produkte sind für sich gesehen schon eine Nummer, zusammen sind Sie aber der Hammer: einfach eine echte Waffe.
Es ist kein Geheimnis, dass man Thera P nicht mal
überdosieren kann. Jeden Tag gibt es ein paar ml dazu. Die Korallen und Anemonen wollen ja auch
gut leben und nicht nur in irgendeiner Farbe
aushungern oder überdauern...
Die probiotischen Bakterien im Thera P sind für
die Gesundheit der Tiere mit Sicherheit unverzichtbar. Wenn Ihr es einmal genommen habt,
gebt Ihr es immer.
So ist meine Antwort zur Werbefrage auch die:
echte Erfahrungen sind sogar mehr als Werbung und
Werbung kann ja auch ehrlich sein. Dann macht das
Hobby Spaß, weil man mit Werbebotschaften nicht veräppelt wird und das Ganze nicht unter Lehrgeld
negativ abgehakt werden muß.
Ich danke Euch fürs Zuhören(Lesen.
Steffen Rothe.