Anzeige
Korallen-Zucht Aqua Medic Aquarioom Professionel-LAB Tropic Marin Meerwasser24

Wie ein Meerwasseraquarium entsteht Teil 43: Fadenalgen bekämpfen!

Derbesia sp. (Quelle MW Lexikon)

Nach fast 2 Jahren traten plötzlich - trotz guter Werte - Fadenalgen auf. Es dürfte sich dabei wohl um eine Derbesia Algenart handeln. Es war für mich ganz interessant zu sehen, wie sich die Mittel Vibrant und Flux RX hierbei verhalten. Wobei wir wegen dem bestehenden Phophatmangel auf die Weiterführung der Anwendung von Vibrant dann verzichtet haben. Bitte unbedingt die Hinweise zur Anwendung beachten. Da wir hier Produkte empfehlen muss ich das als Werbung bezeichnen. Beide Mittel wurden von uns selber gekauft.

Ergänzend zum Video, welches weiter unten eingebunden ist, möchte ich einige wichtige Hinweise nennen, vor allem im Bezug auf den Umgang mit dem Medikament Fluconazol.

Bryopsis Algen (Quelle MW Lexikon)


Denn bevor man sich einem Medikament zuwendet, sollte man erst mal andere Dinge ausprobieren. Die meisten Fische fressen z.b. Bryopsisalgen nicht – was die Sache meist sehr erschwert. Uns ist bekannt, dass zumindest Seehasen oder auch Percnon-Krabben unter Umständen gute Dienste leisten. Das muss man ausprobieren. Bei uns zumindest gingen beide Mithraculus sculptus nicht an die Algen die wir haben. Mithraculus sculputs frisst an sich viele Algenarten, besonders auch Algenaufwuchs, der mit den Löffelartigen Scherenenden von den Steinen abgekratzt wird, zeilweise auch Kugelalgen, die jedoch nicht als Alleinfutter angesehen werden sollten.


Wer nun also Mittel wie Vibrant oder Flux RX (Wirkstoff Fluconazol) anwendet muss sich im klaren sein, dass dies ein krasser Eingriff in das Aquariensystem ist. Mögliche Nebenwirkungen kann daher keiner Voraussehen. Es macht im übrigen Sinn vorher einen Tierarzt zu konsultieren.

Produktinformation auf Amazon: (Werbehinweis)
  • Auslaufartikel (Produktion durch Hersteller eingestellt) : Nein
  • Verpackungsabmessungen : 4.25 x 2.2 x 1.2 cm; 0.63 Unzen
  • Im Angebot von Amazon.de seit : November 27, 2018
  • Hersteller : Blue life USA
  • ASIN : B07JW2FVKZ
 


Bei Fluconazol handelt es sich um Ergosterol-Hemmer. Dieser legt sich Quasi auf die Funktion der Zellmembrane bei Algen. Dieser Wirkstoff lässt sich zum Glück mit Kohle gut abfiltern. Unsere Packung Flux RX hatte 4000 mg. Die Hälfte davon, also 2000mg reichen für knapp 400 Liter für eine Behandlung. (4 große Dosierlöffel)  Zu Vibrant ist uns wenig bekannt.

Ein kleiner Leitfaden zur Anwendung.

1. Den Abschäumer für 72 Stunden ausstellen, bzw. auf kleinstmöglicher Stufe laufen lassen, damit noch Sauerstoff ins Becken kommt.

2. Kohle und sämtlich andere Adsorber für 72 Stunden ausstellen.

3. Nach 72 Stunden alles wieder an. Bitte frische Kohle nutzen, (ruhig auch etwas mehr als sonst)  denn diese neutralisiert das Medikament. Vor der Kohlefilterung bitte keine Wasserwechsel machen, da man sonst den Wirkstoff mit ins Abwasser einleitet.

 






Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kommentare Zum Anfang


Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.




Anzeige
Koelle Zoo