Korallen-ZuchtWhitecoralsMasterfischKN AquaristikAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Das Corall Marine Salz der Fa. Grotech


Eigentlich gibt es auf dem Markt im Jahre 2003 sehr gute Salzmischungen. Wir selbst verwenden seit Jahren recht häufig die Marken Tropic Marin, hw, und Reef Crystal, und das im stetigen Wechsel. Zum einen liegt es am Preis, mal ist das eine billiger mal das andere, zum zweiten möchten wir verhindern das es zu einem Defizit an Spurenelementen bei der Verwendung nur eines Salzes kommt.

Nun gibt es seit Oktober letzten Jahres ein neues Salz das wir seitdem ausgiebig ausprobieren konnten. Es heisst Corall Marine Salz und ist ein klein wenig anders als andere Salzsorten. Denn es ist nicht nur eine Salzmischung, sondern es wird separat Calzium flüssig mitgeliefert. Dieses flüssige Calzium gibt man nach dem auflösen der Salzmischung im Wasser dann extra mit zu.




Die Fa. Grotech schreibt:
Corall Marine Salz ist eine vollsyntetische Meersalzkomposition welche speziell für Korallenriff-Aquarien entwickelt wurde. Corall Marine Salz unterscheidet sich nicht nur optisch von anderen auf dem Markt befindlichen Salze, sondern die Spurenelemente wurden entsprechend den oberen natürlichen Toleranzen angehoben.

Speziell auf den Calcium- und Magnesiumgehalt wurde auch hier geachtet, da es bei diesen beiden Elementen oft zu einem Mangel kommt. Durch die unterschiedlichen Korngrößen des Salzes kommt es beim Auflösen nicht zu unerwünschten Ausfällungen. Corall Marine Salz kann sofort nach dem vollständigen Auflösen verwendet werden. Ein "Reifen", wie von manch anderen Herstellern empfohlen entfällt.


So kam das Salz hier an, ein normaler Karton.
Der Inhalt, das Salz und die Flüssigkomponente
Man sieht deutlich mind. 3 verschieden grosse Körnungen

Seit Ende Oktober habe ich nun an unserem kleinen Becken mit 112 Liter Inhalt ca. 7 grosse und viele kleinere Wasserwechsel mit dem neuen Grotech Salz gemacht. Die 7 grossen Wechsel waren jeweils 50% der Beckenwassermenge. Es kam mir darauf an, wie reagieren die Tiere auf solch grosse und massive Wechsel. Keines der in dem Becken gepflegten Tiere zeigt auch nur einmal ein unwohlsein, oder andere Auffälligkeiten. Das Wasser ist nicht ganz so schnell klar wie bei den anderen, sonst verwendeten, Salzsorten. Dies spielt meiner Ansicht nach allerdings auch nur eine untergeordnete Rolle. Da es sich um 50% Wechsel gehandelt hatte, habe ich das Salz immer einen Tag vorher reifen lassen. Das sollte man allerdings auch mit anderen Salzen machen, da grosse Wasserwechsel doch immer einen immensen Eingriff ins Ökösystem darstellen. Besser ist es sogar einige Tage das Salz reifen zu lassen, um auf Nummer sicher zu gehen. Bei kleineren Wasserwechseln ist es allerdings kein Problem, wie bei allen guten Salzmischungen, es sofort zu verwenden. Dies praktizieren wir bei allen Salzsorten die wir verwenden. Das Salz war damals neben mir, auch einigen anderen mir bekannten Aquarianern zugänglich gemacht worden. Ein Korallenzüchter lobt das Salz da es vor allem die Rottöne bei Acroporen verbessert, zwei andere Gorgonienpfleger sagten mir in persönlichen Gesprächen das die Gorgonien damit wesentlich länger auf sind als mir anderen Salzmischungen.

Zum heutigen Tage würde ich dem Salz bescheinigen das es sehr gut für die Aquaristik geeignet ist. Aber wir wollen ja nicht nur loben sondern auch zu Verbesserungen anregen. Ein klarer Kritikpunkt wäre für mich die bis dato wenig schöne Verpackung des Salzes. Ein einfacher Karton erscheint mir hier wenig Verkaufsförderlich. Hier wäre ein 10, 20 oder 25 kg Eimer, so wie es Tropic Marin schon seit Jahren gut vormacht, die wohl weitaus bessere Wahl. Sicher geht es auch so und ist kein so grosser Kritikpunkt. Ich weiss aber das viele Aquarianer die Salzeimer "lieben". Damit werden oftmals Tiere transportiert die man so nicht in Tüten bekommt. Ich weiss wovon ich schreibe :-)

Einen zweiten Kritikpunkt möchte ich hier auch noch mit anbringen. Es ist schade das selbst heute wo über dieses neue Salz offen in Meerwasserforen und in Meerwasserchats diskutiert wird, man nichts davon auf der Homepage der Fa. Grotech nachlesen kann. Es fehlt jeglicher Hinweis auf das Salz. Schade eigentlich. Vermutlich resultiert das daraus das der Fachhandel sich bisher noch eher abwartend verhält. Es wird nicht leicht sein zu den vorhanden Salzen noch ein weiteres im Markt zu etablieren.

Desweiteren ist die verschieden grroße Körnung nicht ganz ohne. So kann es durchaus passieren dass man das Salz selber entmischt (klein geht nach unten, gröberes bleibt oben) Hier sollte man immer gut mischen vor Verwendung.

Gut war das neue Salz in den letzten 8 Monaten in jedem Fall, so das es meiner Meinung nach auf jeden Fall seine Chancen bekommen verdient hat.

Kontakt zu Grotech?

 


Dieser Artikel ist am 19.07.2007 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang
Bisher wurden keine Kommentare abgegeben
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Aqua Medic