Korallen-ZuchtTunzeextremecorals.de Fauna Marin GmbHMrutzek Meeresaquaristik
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Das Riffaquaristik Forumtreffen in Brakel


Das Riffaquaristik Forumtreffen in Brakel

Von Freitag den 08. Februar bis Sonntag den 10. Februar fand das nun schon fest eingefahrene Treffen des Riffaquaristikforums in Brakel statt. Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen hin zu fahren, wenn auch wir es zeitlich nur am Samstag geschafft haben. Einfach zu viel zu tun :-(

So musste das berüchtigte abendliche Treffen in der Brunnenklause des Hotels Kaiserbrunnen leider ausfallen. Wie ein Jahr zuvor gab es einen großen Vortragsraum in dem auch etliche Waren präsentiert wurden. Anja und Niels hatten von einigen Firmen tolle Werbegeschenke bekommen die bei den Besuchern sehr gut ankamen und auch weg gingen wie die berühmten warmen Semmeln. Um einige Besipiele zu nennen: Dupla Salz, Tetra Futter, Strontium Lösung von JBL und vieles andere mehr.





Auch die Fa. Tropic Marin war anwesend. Hans-Werner Balling stand für Fragen zu den Produkten gerne Rede und Antwort. Aber nicht nur da stand er zur Verfügung :-) Auch beim Workshop Wassertests machter Hans-Werner bereitwillig mit und legte Hand an die Messkolben.

Dazu gab es eine kleine Ablegerbörse, wo es neben Korallenablegern sogar zwei schöne Muscheln zu kaufen oder auch tauschen gab. Wie schon ein Jahr zuvor hatte sich Anja und Niels, aber ganz sicher auch noch andere Helfe, viel Arbeit gemacht das Treffen gut zu organisieren. Gratulation von unserer Seite.






Es gab natürlich ein großartiges Programm.

Den Anfang machte Ellen Thaler mit einer Neu-Auflage von Ihrem Vortrag über Mimikry und Mimese im Riff und Aquarium - "Nix ist Fix". Nach ihr folgte Armin Glaser der auf seine humorvolle Art und Weise das schwierige Thema Wasserchemie referierte. Der Vortrag umfasst 11 wichtige Wasserparameter. Nach Armin gab es eine kleine Pause die meist für einen Snack genutzt wurde.

Danach folgte der Workshop Wassertests. Es wurde von den Mitgliedern des RAF fleißig gemessen.

So gegen 15 Uhr ging es dann weiter mit Jörg Kokotts Vortrag: Bakteriotopia.

Abgerundet wurde das ganze mit einem Bildervortrag von Michael Mrutzek über seine Erlebnisse in Cabilao, Philippinen. Der letzte Redner, Timmy Grohrock war leider gesundheitlich verhindert. Schade, ich hätte gerne weitere Erlebnisse aus der Welt der Fangschreckenkrebse gehört und gesehen.

 

Nun aber haben wir was ganz neues für Sie. Erstmalig haben wir zwei Vorträge komplett auf Video aufgenommen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Armin Glaser und Jörg Kokott.

 

Jörg Kokott und Bakteriotopia (58 Minuten)

Armin Glaser mit Wasserwerte im Riffaquarium (94 Minuten)

 

Kalender vom Riffaquaristikforum 2008

An dieser Stelle möchten wir euch noch eine schöne Idee vorstellen. Nach einem Fotowettbewerb zu Weihnachten enstand im RAF ein Kalender, der echt gut ausschaut oder besser gesagt echt was hermacht :-) Wir konnten diesen Live auf dem Forentreffen schon sehen. Wer Interesse daran hat..... findet nachfolgend 4 Fotos und auf dem LINK die Möglichkeit mehr darüber zu erfahren. Er geht im übrigen von März 2008 bis März 2009, was die Sache noch interessanter macht.





 

Danach ging es so gegen 20 Uhr zum gemeinsamen Essen. Eines muss man echt mal agen und schreiben dürfen. Das Hotel nahm für ein erstklassiges Büffet 15 Euro je Person. Wenn ich da ein wenig südlicher, nach Tirol oder Sindelfingen schaue, da geht unter 30 Euro oder gar 35 Euro nichts. Und so mal unter uns, ich hoffe die anderen können ein wenig Kritik vertragen. Wobei Sie ja selber gar nicht dafür können, aber vielleicht liest es die Gastronomie auch mal. Das Essen für 15 Euro hat alle zurückliegenden locker geschlagen. Auswahl und Qualität standen da in der Tat ganz vorne.



Wir mussten dann leider gegen 22 Uhr den an sich recht nahen Heimweg antreten. Wir hoffen die anderen verbliebenen haben sich den Abend noch schön gemacht und sind Sonntag dann gut zu Hause angekommen.



Schön war es wieder ! Schön weil man gute Vorträge gehört hat, schön war es weil man alte bekannte getroffen und neue kennen lernen konnte. In der Galerie finden Sie noch viele weitere Bilder.

 

Mit salzigen grüßen

Manuela und Robert

 

 

 

 

 


Dieser Artikel ist am 14.02.2008 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

Markus Köchle
Dabei seit:03.11.2004
Kommentare 
Korallenriff:38
Lexikon:3

Hallo Robert,

ich weiß schon, habs schon so verstanden...
Aber bei uns sind die Preise leider schon lange hoch, auch schon vor dem Euro...
Und das fängt schon beim Einkauf an...
Wenn ich manchmal dienstlich oder privat woanders bin bin ich auch überrascht wie günstig es auch gehen kann. (aber es gibt auch zahlreiche gleich teure Gegenden)

Grüße

Markus
Beitrag vom 16.02.2008 - 17:15 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hi Markus


Das ging ja nicht gegen Dich oder Sifi, sondern gegen die immer steigenden Preise der Hotels. Mensch ein Buffet für 30 oder 35 Euro, das sind gute 60 bzw 70 DM für ein wenig Futter. Die hätte früher zu DM oder Schilling Preisen kaum einer bezahlt.
Deshalb nicht Du..... sondern die Gestaltung der Preise in den den Gegenden Sindelfingen und Tirol sollte da eine "kleine mit dem auf dem Weg" bekommen.
Nimms locker Das liegt nicht in deiner Macht.

lieben Gruß
Robert


Beitrag vom 15.02.2008 - 22:14 

Markus Köchle
Dabei seit:03.11.2004
Kommentare 
Korallenriff:38
Lexikon:3

Hallo Robert,

ich weiß schon....
Ich würde auch gerne was günstigeres anbieten.
Aber leider ist Tirol nun mal wegen Tourismus etc. eines der teursten Pflaster Österreichs; geh mal sonst bei uns in Innsbruck essen etc.
Kann mir das mit meiner 5köpfigen Familie selten leisten, da bin ich gleich immer einiges los.
Das kann man leider nicht mit anderen Gegenden in Österreich (Wien, Steiermark, Burgenland etc,. vergleichen). Und ich weiß auch dass es viele Regionen in Deutschland gibt, wo man im Vergleich zu ns echt preiswert Essen und Trinken kann. Wir leben leider in einer Hochpreisregion.
Ich hätte ja auch ein Haus, wo es ein fantastisches Bauernbuffet um 25€ gibt (und Menüs noch günstiger) - aber die hatten letztes Jahr leider keine Zimmer mehr frei und sind außerdem ein ganzes Stück weit zu fahren (Kosten und Zeitaufwand etc.)(und ich möchte nicht, dass die Teinehmer nachher noch fahren müssen.. - am besten umfallen und fertig) Am liebsten wäre mir ja eine Unterkunft vor Ort in Völs etc., aber leider gibts das bei uns nicht.
Aber ich denke insgesamt war das Hotel Altenburg schon sehr gut und preislich für uns und diese Lage mehr als ok. Und das Bauernbuffet war wirklich sehr vielfältig und reichlich (es ist mehr als genug übriggeblieben - aber nicht, weil es nicht gut gewesen wäre - und ich glaube kaum, dass es viele geschafft haben sich bei allem durchzuprobieren). Versuch mal bei uns irgendwo um diesen Preis etc. ein vergleichbares Quartier zu bekommen.....
Ist schon schwierig überhaupt was zu bekommen, die meisten hier sind so ausgelastet, dass sie das einfach verlangen können. In anderen Gegenden sind sie froh so große Gruppen zu bekommen.
Dafür hast Du dann halt bei uns Berge, Natur und mehr

Grüße

Markus
Beitrag vom 15.02.2008 - 21:23 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Extremcorals