Korallen-ZuchtKoelle ZooFauna Marin GmbHKN AquaristikAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Deep Sand Bed (DSB) Teil 2


Deep Sand Bed (DSB) Teil 2


Inzwischen ist mein DSB seit dem 21.08.2004 in meinem Becken.

Am 02.09.2004 ist die Lieferung von 22Kg Livesand von coralsands bei meinem Händler eingetroffen. Ich habe eine ungeöffnete Kiste bekommen und mich natürlich Zuhause gleich an die Arbeit gemacht. Nach dem öffnen war ich sehr positiv überrascht. Kein schlechter Geruch, ganz im Gegenteil es riecht nach MeerJ, kein PO4 (laut Tropic Marin) und auch keine vergammelten Teile waren in dem LiveSand zu sehen. Der Sand wurde nass geliefert, die Oberfläche war mit Wasser bedeckt.




Auf dem Foto kann man einige Würmer erkennen (z.b. der Rote über dem Seegras) Weiterhin konnte ich auch zwei Schnecken ausfindig machen :-)
Nun wollte ich natürlich den Sand schnellstmöglich in mein Becken einbringen.

Dazu nahm ich den Sack heraus und stellte Ihn auf den Argonit DSB in mein Becken, mit einem Cutter schnitt ich Ihn unten auf. Dadurch war die Verwirbelung des Sandes minimal und ich konnte den Sand behutsam verteilen.

Im Gegensatz zu dem Argonitsand gab es kaum eine Trübung.





Messwerte vom 11.09.2004, 11:00 Uhr:

pH:8,15
KH: 8
Calzium: 420 mg/l
Temp: 27 Grad
Po4: 0,2mg/l
Nitrit: n.n.
Nitrat: 10mg/l

Diese Werte sind nun fast seit 1 Woche konstant. Inzwischen kann man auch sehr gut die Gasbildung in dem DSB beobachten. Bezüglich der chem. Reaktion möchte ich auf den Bericht von Ron Shimek verweisen.
Mein DSB ist wie auf dem Foto zu erkennen inzwischen sehr lebhaft ;-) Man kann die Würmertunnel und Gasblasen sehr gut erkennen.

 




Sehr positiv ist mir aufgefallen, dass meine Großpolypigen noch nie so gut ausgesehen haben. Die helle Farbe des Sandes ist bis jetzt geblieben. Vor dem Einbringen des DSB hatte ich starke Probleme mit Cyanos. Zurzeit sind Sie auf dem Rückzug, und auf dem DSB breiten Sie sich nicht aus. Auf dem Foto erkennt man aber, dass an der Frontscheibe leichte „Schlieren“ von Cyanos zu sehen sind.

Nächste Woche kommt die letzte „Ladung“ Aragonitsand in das Becken. Damit wäre zumindest der Teil abgeschlossen ;-) Danach werde ich natürlich sehr genau meine Wasserwerte im Auge behalten und natürlich auch meine Tiere.


Gerne könnt Ihr mich anmailen unter m.emge@gmx.de oder man trifft sich im Forum: http://www.meerwasserforum.com.

Markus Emge



Dieser Artikel ist am 15.09.2007 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang
Bisher wurden keine Kommentare abgegeben
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
ARKA