Korallen-ZuchtKoelle Zooextremecorals.de TunzeMrutzek Meeresaquaristik
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Quallen im Aquarium


Der Mythos dass es schwer oder nahezu unmöglich sei Quallen selbst zu halten hat sich mit der Zeit bei vielen Aquarianern festgesetzt. Doch das trifft nur zu wenn man nicht das passende Quallenaquarium besitzt.

Mit den neuen Quallenaquarien von Cubic ist es nun nicht nur für erfahrene Aquarianer, sondern auch für Aquaristik Leien möglich Quallen im Aquarium zu halten.





Auf dem neuen Online-Shop www.quallen-welt.de erfahren Sie alles rund um die Quallenhaltung. Sie finden Antworten auf all Ihre Fragen, interessantes Grundwissen und Sie finden viele ausführliche Anleitungen die Ihnen in jeder Situation helfen.

Ein Quallenaquarium hat weder Ecken noch Kanten an denen sich die Quallen verletzen könnten. Es hat ein modernes, nahezu geräuschloses, eingebautes 3-Ebenen Filtersystem, bestehend aus einem mechanischen, einem chemischen und einem biologischen Filter. Dieser Filter sorgt nicht nur für die notwendige Wasserqualität sondern auch für die lebenswichtige kreisförmige Strömung ohne die die Quallen im Aquarium nicht überleben können.

Darüber hinaus sind alle Aquarien mit einem LED-Beleuchtungssystem ausgestattet. Dieses können Sie mithilfe einer Fernbedienung steuern und auch Farbwechsel selbst programmieren.


Vollständig ist ein Quallenaquarium jedoch erst sobald die Quallen eingesetzt sind. Die Quallen schwimmen mit sanften, pulsierenden Bewegung durch das Aquarium und sorgen so für einen einzigartigen und unverwechselbaren Anblick.




Dieser Artikel ist am 05.02.2015 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

alexander_ktn

Dabei seit:02.12.2006
Kommentare 
Korallenriff:27
Lexikon:16

Also bezüglich Lifestyleprodukt und artgerechter Quallenhaltung muss man meiner Meinung nach auch etwas am Boden bleiben - jede Fliege, die zerklatscht wird, hat ein besser ausgeprägtes Nervensystem, genauso jede korallenfressende Schnecke, die im Jodbad qualvoll stirbt...

Einerseits Aiptasien mit Mittelchen totspritzen und Xenien im Klo entsorgen und dann bei Tieren der gleichen Entwicklungsstufe andere Maßstäbe anzulegen, nur weil sie frei schwimmen ist komisch. 99% der Tierschutzgesetze beziehen sich übrigens nur auf Wirbeltiere (nicht dass ich das gut finde), ich denke da wird auch die Exotengesetzgebung reinfallen.

Warum solle man Ohrenquallen nicht unter bunter Beleuchtung in einem quietschbunten Kreiselbecken halten können? Natürlich bin ich auch dafür, dass Wasserqualität, Futter, Strömung und bei photosynthetischen Arten auch die Beleuchtung passen muss. Es sollten dann auch Polypen folgen, wenn Flächen zur Ansiedlung da sind.

Solch ein Tier ist nicht so anspruchvoll wie die ganzen Nemos, die nach dem Film verbraten wurden - und außerdem viel teurer, was dann doch eher zum Nachdenken bei den Leuten führt, bevor sie sich sowas zulegen. Also bitte sachlich fundiert und nicht auf Mitleidsmasche diskutieren meiner Meinung nach.
Beitrag vom 20.02.2015 - 22:11 

stefank

Dabei seit:13.12.2007
Kommentare 
Korallenriff:54
Lexikon:62

Ich habe gerade gesehn, das der Teil mit den Fischen auf der Homepage nun gelöscht wurde.

Vielen dank
Beitrag vom 13.02.2015 - 20:13 

stefank

Dabei seit:13.12.2007
Kommentare 
Korallenriff:54
Lexikon:62

Dann muss ich mich hier auch mal äußern
Ich selbst habe bereits Quallen gehalten.(Aurelia auriata) Sie stammten aus der Ostsee. Das älteste Exemplar ist fast 9 Monate alt geworden!!!

Ansich sehe ich das hier auch kritisch. Die Becken scheinen mir recht gut für Quallen zu sein. (Man sollte aber immer das passende Aquarium zur Quallengröße wählen!) Durch den hohen preis wird der Kundenstamm unter den Aquarianern aber wohl sehr klein bleiben. Ich denke es wird sich wirklich eher zu einem "Dekoobjekt" entwickeln. Und das unter den Menschen, die das nötige Kleingeld besitzen.

Wirklich schlimm finde ich aber den teil auf der Homepage, das auch eine Vergesellschaftung mit Fischen möglich ist!! Da wird absolut nicht auf das Wohl der Tiere geachtet!!! Ein Clownsfisch oder Schleimfisch in einem solchen Becken sollte eigendlich sofort zur Anzeige wegen Tierquälerei gebracht werden! Ich möchte hier doch wirklich im Namen aller Gewissenhafter Aquarianer die Betreiber der Seite bitten, diesen Artikel sofort zu ändern und von jedlicher Vergesellschaftung abzuraten!!

Die Zucht von Quallen an sich scheint nach meinen Informationen aber kein Meisterwerk zu sein. Ganz im Gegenteil. Das entscheidende ist nur überhaupt ein Pärchen im Becken zu haben und dann auch den Wunsch der Zucht zu verfolgen!!

Das Wohlbefinden einer Qualle ist auch recht einfach zu erkennen. Bei der Aurelia auriate habe ich die Erfahrung gemacht, das bei schlechten Wasserwerten oder zu hohen Temperaturen sich der Schirm in die andere Richtung umdrehen kann. Dies erschwert der Qualle dann dramatisch das Schwimmen und den Beutefang.
Wenn dagegen die Ernährung nicht optimal ist, bilden sich sehr schnell die Fäden an den Schirmrändern zurück.

Zur Zucht werde ich dieses Jahr noch einige Versuche machen. Ich werde wider ein paar Exemplare halten. Das aber in einem selbstgebauten Kreiselbecken. Sollte ich das Glück haben und verschiedene Geschlechter auftreiben können, dann werde ich sicher auch einige Polypen bekommen können.
Am ende will ich einen ausführlichen Bericht über die Haltung und Zucht von Quallen für korallenriff.de verfassen.
Beitrag vom 11.02.2015 - 19:15 

gelöscht
Dabei seit:06.12.2011
Kommentare 
Korallenriff:102
Lexikon:0

-- Das Benutzerkonto wurde gelöscht, der Kommentar entfernt. --
Beitrag vom 11.02.2015 - 14:50 

Domi
Dabei seit:03.11.2007
Kommentare 
Korallenriff:4
Lexikon:0

Hallo

Generell haben Quallen im Aquarium immer eine magische Wirkung. Sie haben etwas beruhigendes und sind Aquarien-Bewohner, die nicht viele haben.
Deshalb erscheint solch ein Angebot recht verlockend. Die Aquarien scheinen schon mehr für die Bedürfnisse von Quallen gebaut worden zu sein (im Vergleich mit einem normalen Riff-Becken).

Ob das eine "Artgerechte Haltung" darstellt bezweifel ich. Durch das Rotations-System verhindert man eher ein vorzeitiges Sterben der Meduse. "Artgerechte Haltung" ist für mich eher mit Reproduktion und Vermehrung verbunden- Anzeichen, dass es den Tieren gut geht. Korllanen (SPS,LPS und auch alle Weichkoralen) lassen sich neben einiger Fisch-Arten in Gefangenschaft gut nachziehen und ist für mich ein Anzeichen, dass man die Tiere "Artgerecht" halten kann.

Mit den Quallen ist das anderes: Die Seite erscheint mir mehr, wie eine Seite, die mehr einer einfachen Haltung von Urzeitkrebsen ähnelt. Dass die Becken so teuer sind kann ich mir nur durch die spezielle Acryl-Glas Form erklären.
Eine Qualle bekommt man für 39¤, die nach 2 bis 6 Monaten sterben wird. Das heißt man muss sich ständig neue Medusen kaufen. Woher die sind?

Im ganzen erscheint es mir eher als eine Art Lifestyle Produkt, was nichts mit "Artgerechter Haltung" zu tun hat. Eine solche Haltung würde für mich deren "Reproduktion" mit einschließen.
Beitrag vom 11.02.2015 - 13:19 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:887
Lexikon:106

Hallo zusammen,

da ich ehrlich gesagt zu wenig über Quallen weiß, ich zumindest habe sie noch in keinem Aquarium gehalten, würde mich eure Meinung dazu sehr interessieren.

Saia bzw. Christiane Schmidt findet es gar nicht gut dass wir so was in Form einer Pressemeldung bringen...

Jetzt frage ich mich doch wie Eure Einschätzung dazu ist?

Ich meine das sind ja nun schon spezielle Behältnise die dem Schwimmbedarf ( ist ja eher schweben) und damit den Bedürfnissen der Tiere angepasst erscheint.

Ich freu mich auf eine Diskussion dazu.

Gruß Robert

PS: Unabhängig davon ist weder Korallenriff noch das Lexikon eine Tierschutzseite, sondern ein Portal für Meerwasseraquaristik. Was natürlich nicht heißen muss das wir darauf keine Rücksicht nehmen würden.



Beitrag vom 11.02.2015 - 09:03 

Domi
Dabei seit:03.11.2007
Kommentare 
Korallenriff:4
Lexikon:0

Hallo

Ich kann mich hier auch nur anschließen. Die Becken sin echt der Hingucker, aber für solch eine Stange Geld bekommt man ein echt ausgewachsenes Riffaquarium (bei der mittleren und größten Version). Die HP ist einfach und verständlich aufgebaut, aber für einen Aquarianer vielleicht zu einfach mit einem Geschmack von Ypps Heft Salzwasserkrebschen.

Beitrag vom 08.02.2015 - 08:34 

Koschi
Dabei seit:12.02.2013
Kommentare 
Korallenriff:32
Lexikon:0

Also ich muss sagen die Aquarien sind schon recht teuer (sehn aber cool aus ) . Ich würde so ein Becken schon kaufen aber leider nicht zu diesem Preis. Außerdem ist leider nichts geschrieben über die Möglichkeit das man die Mangrovenqualle Cassiopea andromeda & Cassiopea xamachana etc. auch in normalen Aquarien oder in Algenrefugien super halten kann. Leider ziehlt alles auf der Seite darauf hin sich ein teures Aquarium anzuschaffen... schade denn es gibt definitiv auch andere Möglichkeiten diese sehr interessanten Tiere zu halten.
Beitrag vom 07.02.2015 - 16:56 

blubblub1
Dabei seit:12.08.2008
Kommentare 
Korallenriff:11
Lexikon:0

naja finde es nicht so dolle !!
A :extrem teuer
B: Tier werden als "livstyle" Lava Lampe fast vermarktet
C: die kleinste Art die angeboten wird hat Durchmesser von 20cm
Beitrag vom 07.02.2015 - 11:42 

alexander_ktn

Dabei seit:02.12.2006
Kommentare 
Korallenriff:27
Lexikon:16

Tolle Sache, vor allem, weil auch andere Quallenarten außer den Standard-Ohrenquallen angeboten werden. Immer schön, wenn es solche Erweiterungen des Hobbies gibt.

Ich wünsche den Inhabern viel Erfolg!
Beitrag vom 05.02.2015 - 14:34 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Koelle Zoo