Korallen-ZuchtRicordeacompact-lab Tropic MarinTropic Marin Syn-Biotic MeersalzAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

DATZ 2/2013 erscheint am 18. Januar



 

Schön und gar nicht schwierig zu pflegen: Pilz-Lederkorallen

Die rund 35 Arten der Weichkorallengattung Sarcophyton besitzen ein fleischig zähes Gewebe und eine mehr oder weniger ausgeprägte Pilzform – daher „Pilz-Lederkorallen“. Im Riffaquarium erweisen sie sich als weitgehend problemlos, leicht vermehrbar und ausgesprochen attraktiv. | VON JAMES W. FATHERREE

 

Das „Plug and Play“-Aquarium„Red Sea Max S 500“

Im ersten Teil des Praxisbeitrags geht es um den Aufbau, die Inbetriebnahme und den Erstbesatz des Aquariums. Berichte über die Beobachtungen und Erfahrungen während des laufenden Betriebs sowie über die Entwicklung des Tierbestands sind für spätere Ausgaben vorgesehen. | VON DANIEL HEERZ

 

Kois, Goldfische, bunte Axolotls, Aquascaping und Riffaquarien ...

In vielerlei Hinsicht ist die Aquaristik in China für einen europäischen Vivarianer – sagen wir einmal – gewöhnungsbedürftig. Fest steht aber, dass dieser Zweig der Heimtierhaltung in dem riesigen Land nach wie vor einen beachtenswerten Auftrieb erlebt. | VON DANIEL HEERZ

 

Selten gepflegt, kaum bekannt: die Leuchtaugenfische

Während zweier erlebnisreicher Fischfangreisen durch Kamerun wurde der Autor auf eine Gattung von Killifischen aufmerksam, deren Vertreter nur selten in Aquarien anzutreffen sind. Vielleicht verhilft sein Beitrag diesen schönen Zahnkarpfen zu etwas mehr Aufmerksamkeit. | VON UWE WERNER

 

Über das Geschlechterverhältnis bei der Nachzucht von Killifischen

Von der Farbenpracht und vom Verhalten her zählen Killifische zu den schönsten Aquarienfischen.Die leuchtenden Farben beim Imponiergehabe, das Spreizen der Flossen und dietanzenden Bewegungen der Männchen bei der Balz um die Weibchen haben der Familie derEierlegenden Zahnkarpfen zu einer großen Fan-Gemeinde verholfen, obwohl bei ihrer Vermehrunggelegentlich ein kleines Problem auftritt ... | VON JÖRG HARTIG-BEECKEN

 

Killifische – Modellorganismen für den Biologie-Unterricht?

Sind Killifische mit ihren artspezifischen Besonderheiten überhaupt für den Einsatz im Unterricht oder für die Haltung in der Schule geeignet? Und welche Themenkomplexe lassen sich mithilfe Eierlegender Zahnkarpfen unterrichten? | VON LISA SCHMITZ, CLAUDIA KAMMANN, ROLF LANDVOGT UND HANS-PETER ZIEMEK

 

Nur die Besten sterben jung – Fächerfische aus Südamerika

Früher hießen fast alle südamerikanischen Saisonfische Cynolebias. Zwar sind sie uns schon seit den Anfängen der Aquaristik bekannt, doch waren sie nie „Mainstream“. Sie gelten nicht unbedingt als ideale „Haustiere“: unverträglich, nicht einfach zu vermehren, nur mit Lebendfutter zu ernähren, vor allem extrem kurzlebig ... Unter ihnen gibt es aber richtige Perlen! | VON FLORIAN LAHRMANN

 

Übersehene Vielfalt

Die wenigsten Aquarianer kennen die Gattung Fenerbahce. Auch Spezialisten halten und vermehren diese Fische eher selten. Das liegt nur zum Teil daran, dass der Gattungsname erst 2006 publiziert und die zweite Art 2011 beschrieben wurde. Die klein bleibenden Kongo-Endemiten werden selten importiert und sind keine Anfängerfische. Ihre Geschichte und die neuesten Entdeckungen zeigen, dass unser Wissen über die Fischfauna des Kongo noch sehr lückenhaft ist. | VON RAINER SONNENBERG UND JOUKE R. VAN DER ZEE

 

Hochburg der Maulbrüter

Wer die typische Maulbrutpflege mit anschließender Betreuung der frei schwimmenden Jungfische erleben möchte, sollte das brütende Weibchen separieren. Im dicht besetzten Gesellschaftsbecken wird das Freisetzen der Brut manchmal so lange hinausgezögert, dass die Jungtiere abmagern können. | VON ANDREAS SPREINAT

 

Weitere aquatische Arten

| VON CHRISTEL KASSELMANN

 

Apfelschnecken verboten!

 | VON OLIVER MENGEDOHT

 

Malawisee im Erzgebirge

Wer als Aquarianer seinen Urlaub im Erzgebirge verbringt, denkt sicher eher an „Diskus-Wasser“ und Salmler-Züchter als an blaue und gelbe Buntbarsche aus Ostafrika. | VON RAINER STAWIKOWSKI

 

Wasserdicht

Javamoos als Böschungssicherung

Testlauf

Klebt zuverlässig und ohne Nebenwirkungen

Eine saubere Sache

 

Leserbriefe, Leserfoto

... und vieles mehr!


Dieser Artikel ist am 14.01.2013 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang
Bisher wurden keine Kommentare abgegeben
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Masterfish