Korallen-ZuchtTropic Marin Syn-Biotic MeersalzRicordeaFauna Marin GmbHAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Der neue MeerwasserAQUARIANER Ausgabe 3-2011 erscheint


Im neuen MeerwasserAQUARIANER 3-2011 lesen Sie:

Leserbriefe.
Interessante Kurzberichte in „Globus“.
Tierbeschreibungen und Pflegeerfahrungen im Lexikon.


Joachim Großkopf lässt es diesmal in seiner Rubrik „Importe aus aller Welt“ kräftig „krabbeln“.

Farbige Wirbellose sind schon seit einiger Zeit der „Renner“ im Meerwasseraquarium. Allerdings bieten nicht nur die manchmal schwer zu pflegenden bunten SPS-Korallen eine Alternative sondern auch immer mehr „weiche“ Vertreter in extremen Farben werden importiert. Paul-Gerhard Rohleder berichtet über seine Erfahrungen in der Pflege der extrem bunten Zoanthus-Krustenanemonen. Wie muss man sie optimal halten und wie schützt man sie vor Parasiten?

Die Autoren Bernd Relin und Joachim Kaula behandeln den Themenkomplex „Was und wie hört der Fisch unter Wasser“. Hier erfährt der Leser, was ein lauter bzw. leiser Lebensraum ist und ob sich die Fische durch unsere Aquarientechnik belästigt fühlen. Die Redaktion des MA ergänzt diesen Bericht durch praktische Lärmpegelmessungen im natürlichen Riff und vergleicht diese anschließend mit den Verhältnissen in diversen Riffaquarien.

Petra Nikolay, Chris Bätzner und Johann Kirchhauser betreiben die Zucht der Gelbband „Sulu“ Seenadel (Dunckerocampus pessuliferus) quasi am Fließband. Wie sie dabei vorgehen und was man bei der Zucht mariner Fische allgemein beachten sollte, wird in diesem Heft erklärt.

Eine Riffaquariendekoration aufzubauen ist nicht unbedingt einfach. Welche Materialien sich dafür anbieten, erklärt Jochen Ivens in seinem Bericht „Aquaristische Innenarchitektur“. Hierbei behandelt er die lebenden Steine genauso, wie zwei auf dem Markt angebotene und künstlich hergestellte Dekorationsmaterialien – Riffkeramik und Atoll-Riffdeko. Seine Erfahrungen beschreibt er im neuen Heft.

In kleinen Aquarien werden (Gott sei Dank) selten größere Algen fressende Fische gepflegt. Fehlen diese, muss man nach einem mehrwöchigen Urlaub ohne Scheibenreinigung beim erstmaligen Algenputzen einiges beachten. In der Rubrik „Ausprobiert“ sagen wir wie es geht.

Mal was anderes ist die Pflege von nicht alltäglichen Fischen wie dem Korallenwels Plotosus lineatus. Daniel Heerz berichtet über diese Fische. Einmal beobachtete er sie im Riff, um sie danach in einem Meerwasseraquarium zu pflegen. Sein Erfahrungsbericht lesen Sie in diesem Heft.

André Luty referiert über den Parasitismus im Meerwasseraquarium. Es muss nicht generell alles was auf den Korallen sitzt vernichtet werden. Wie erkennt man, ob der Organismus den man entdeckt hat, den Wirt massiv schädigt oder doch nur wenig Schaden anrichtet und ggf. weiter im Aquarium leben darf? Das lesen Sie in dem Bericht „Parasit oder nicht?“

Bereits in Heft 1/2005 schrieb Dietmar Boehm über sein Aquarium. Was sich seit dieser Zeit alles verändert hat, lässt er nun noch einmal Revue passieren. Der eine oder andere Riffaquarianer kann von seinen Erfahrungen mit Sicherheit profitieren.

Dies und vieles mehr im neuen MeerwasserAQUARIANER, der ab sofort im Handel ist.

Kontakt zum Verlag: Der MeerwasserAquarianer 


Dieser Artikel ist am 30.06.2011 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang
Bisher wurden keine Kommentare abgegeben
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Korallen-Zucht.de