Anzeige
Korallen-Zucht extremecorals.de KN Aquaristik Masterfisch Koelle Zoo

Marubis schafft neuen Lebensraum in den Gewässern vor Koh Samui, Thailand

Zu Beginn des Jahres ist Marubis in ein neues Projekt gestartet. In Kooperation mit dem Sun&Sea e.V., der Global Coral Reef Alliance und Biorock Technology Thailand werden wir in den zerstörten Küstengewässern vor Koh Samui ein neues Korallenriff und damit einen neuen Lebensraum für unzählige Meeresbewohner entstehen lassen.

Zu Beginn des Jahres ist Marubis in ein neues Projekt gestartet.
In Kooperation mit dem Sun&Sea e.V., der Global Coral Reef Alliance und Biorock Technology Thailand werden wir in den zerstörten Küstengewässern vor Koh Samui ein neues Korallenriff und damit einen neuen Lebensraum für unzählige Meeresbewohner entstehen lassen.

Informationen zum Biorock-System:

Durch den Aufbau künstlicher Riffstrukturen mit Hilfe der Mineral-Akkretions-Technologie (MAT) (Biorock-Technologie) werden u.a. Regenerationszentren für die Schlüsselarten des Biotops geschaffen. Es bilden sich dadurch Riffstrukturen, welche sukzessiv die vielfältigen Funktionen von natürlich gewachsenen Riffen übernehmen.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass diese Strukturen für kalkskelettbildende Organismen wie Korallen, Muscheln und viele andere Gattungen ein ideales Besiedlungssubstrat darstellen, was sich u.a. in schnellerem Wachstum (3-5fach erhöht), erhöhter Stresstoleranz und gesteigerten Reproduktionsraten beobachten lässt.

Zur Verdeutlichung zwei Bilder bereits bestehender Biorock-Riffe :


 

Das von Marubis ins Leben gerufene Riff wird in etwa 3 Meter Wassertiefe entstehen. Die Höhe der Konstruktion beträgt ca 60cm. Die Konstruktion ist so geplant, dass sie optimal an die Begebenheiten unter Wasser angepasst ist und zusätzlich der immer stärker zunehmenden Küstenerosion vor Ort entgegen wirkt. Die gesamte Riffkonstruktion besteht aus 7 der abgebildeten Grundeinheiten und hat eine Größe von etwa 12m x 9m. Hier eine Computergrafik der Grundeinheit:

 

‚Bepflanzt‘ wird das neue Riff mit Korallenbruchstücken, die in der Umgebung eingesammelt wurden. Dabei wird darauf geachtet, dass keine Korallenstöcke abgebrochen, sondern lediglich umherliegende Korallenstücke, die nicht mehr anwachsen würden, verwendet werden.

 

Das neue Riff wird in den ersten 2-3 Jahren betreut, kontrolliert und die Entwicklung dokumentiert, so dass auch wir mit verfolgen können, wie aus einem Stahlgerüst ein neues Biotop entsteht.

Wir freuen uns, dass wir mit diesem Projekt einen kleinen Beitrag dazu leisten können, den Lebensraum Riff nicht nur zu erhalten, sondern auch ein kleines Stückchen davon neu zu schaffen.

(Alle Bilder Copyright Sun&Sea e.V / Global Coral Reef Alliance)

Sabine Sax, Marubis e.V.

 

Die Redaktion: Weitere Infos über das Wirken und Tun des Marubis  finden Sie auf dem nachfolgenden Link zum MARUBIS e.V.



Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kommentare Zum Anfang


aquakopf am 14.03.10#1
Ich finde es sehr gut das man bemüht ist,
der Natur ein Stück zurück zu geben.
PS: Guter Beitrag
pallmall am 15.03.10#2
super klasse solche projekte!!!! der natur was zu nehemn is schrecklich drum sollte man der natur auch wieder etwas zurück geben !
Luckerburni am 28.04.10#3
Super Aktion :)
Klasse das sich manche soviel Mühe geben..
quasimodo am 03.02.11#4
stimme allen zu. finde RICHTIG, RICHTIG gut das man sich entschieden hat, die Natur doch zu schützen und nicht sie durch Überfischung... noch mehr zu schwächen. Ein RIESEN lob.

q
Anzeige
Whitecorals Fauna Marin GmbH

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.




Anzeige
Extremcorals