Anzeige
Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Whitecorals Preis Aquaristik Aquafair

DATZ 10/2014 ab 19. September auf www.DATZ.de oder im Abonnement

DATZ – Die Aquarienzeitschrift ist eines der führenden und wohl Deutschlands traditionsreichstes Magazin zum Thema Aquaristik. Die DATZ erscheint seit fast 65 Jahren, mit der Ausgabe 12/2011 wird sie jetzt vom Natur und Tier – Verlag herausgegeben. Hier erfahren Sie die Themen der neuen Ausgabe die in diesen Tagen im Fachhandel erscheint.

DATZ 10/2014 ab 19. September auf www.DATZ.de oder im Abonnement

 

Untersuchungen zum Putzverhalten in Aquarien

Zur Ethologie von Labroides dimidiatus liegen etliche Freilandbeobachtungen vor. Aber wie verhält sich der Gemeine Putzerfisch unter Aquarienbedingungen? Dieser Frage ging unsere Autorin im Sea Life Center in Hannover-Herrenhausen nach. Von Isabel Natalie Knobloch

Rundkopf-Fledermausfische. Helmut Göthel

 

Aquakultur in China schädigt Seegraswiesen

Im Rahmen eines deutschchinesischen Kooperationsprojekts untersuchten Mitarbeiter des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenökologie (ZMT) in Bremen die Auswirkung intensiver Aquakultur auf Seegraswiesen in chinesischen Küstengebieten. Das Team aus deutschen und chinesischen Wissenschaftlern erforschte auf der tropischen Insel Hainan Seegraswiesen in Küstennähe, die unterschiedlich stark mit Teichen für die Garnelenzucht durchsetzt waren. Von Susanne Eickhoff

Seegraswiese mit Riesenmuschel. Dieuwke Hoeijmakers (ZMT)

 

Eine der Letzten im Roten Meer

Gabelschwanz-Seekühe oder Dugongs (Dugong dugong) bewohnen fast nur die Meeresküsten des Indischen Ozeans einschließlich des Roten Meeres und Teile des Westpazifiks. Sie erreichen eine Länge von drei bis maximal vier Metern und ein Gewicht von 400 bis 500, in Einzelfällen sogar bis 900 Kilogramm. Von Helmut Göthel

 

Name: Purpurschnecke

Betrachtet man die eher unscheinbar gefärbten Purpurschnecken (Hexaplex trunculus) aus der Familie der Stachel- oder Leistenschnecken (Muricidae), wird man sofort zu dem Schluss kommen, dass sie ihren deutschen Namen nicht aufgrund ihres Äußeren erhalten haben. Von Helmut Göthel

 

Zu Besuch bei Wolfgang Zeitz und seinen Diskusfischen

Rund 200 Rote Neon, ein paar weitere Salmler, außerdem einige Zwergbuntbarsche und Panzerwelse – in dem 720-Liter-Aquarium geht es munter amazonisch zu. Hauptakteure sind die elf heranwachsenden Diskusbuntbarsche. Von Rainer Stawikowski

Diskus-Aquarium. Rainer Stawikowski

 

Neue Aquarienpflanze aus Indien

In der Vorschau auf DATZ 9/2013 kündigten wir in der August-Ausgabe 2013 einen Bericht über Nechamandra alternifolia an. Aufmerksamen Lesern ist sicher aufgefallen, dass dieser Beitrag nicht veröffentlicht wurde. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse hatten unsere Autorin, Christel Kasselmann, dazu veranlasst, ihren Beitrag zurückzuziehen. Von Rainer Stawikowski

 

Jetzt bestimmt – ein neuer Wasserstern aus China

Seit zwei Jahren wird in Europa eine Aquarienpflanze kultiviert, die als Limnophila punctata und Pogostemon cf. pumilus zuerst in Asien und in den USA verbreitet wurde. Unsere Autorin bestimmte die neue Art als Pogostemon sampsonii. Von Christel Kasselmann

 

„Black Imbellis“ – Neues über Siamesische Kampffische

Der erst vor zwei Jahren wissenschaftlich beschriebene Verwandte von Betta splendens gibt noch einige Rätsel auf. Von Jens Kühne

Betta splendens. Jens Kühne

 

Ein Panzerwels aus dem Mazaruni River

Die Flut „neuer“ Panzerwelse will nicht enden, ständig werden weitere Arten vorgestellt. Doch darüber sollte man die selteneren unter den vorhandenen Spezies nicht vergessen, C 150 beispielsweise. Von Erik Schiller

C 150. Erik Schiller

 

Eine Buntbarsch-Gattung mit vielen offenen Fragen

Cichliden aus dem Tanganjikasee schwimmen seit Jahrzehnten in europäischen Aquarien. Aber es gibt immer noch Arten, die längst nicht alle Geheimnisse ihres Fortpflanzungs- und Brutpflegeverhaltens preisgegeben haben. Von Michael Nöf

 

Erdfresser im Tanganjikasee

Die Cichliden des Tanganjikasees bilden eine variantenreiche Artenschar. Das äußert sich nicht nur in der Vielgestaltigkeit ihres Körperbaus und dem hoch differenzierten Sozialverhalten, sondern auch in sehr unterschiedlichen Ernährungsweisen. Von Heinz H. Büscher

 

Neues über Fiederbartwelse aus dem Tanganjikasee (1)

In der August- und Oktober-Ausgabe der DATZ 2003 erschien eine umfassende Vorstellung der bis damals im Handel erhältlichen Fiederbartwelse aus dem Tanganjikasee. Seitdem wurden über diese Fische mehrere wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht, darunter eine Revision der Synodontis-Arten des Sees – hier eine Neueinschätzung und Ergänzung unseres Wissens. Von Erwin Schraml

 

Über den Tellerrand geschaut – Buntbarsche aus dem Lufubu

Während die meisten Cichliden des Tanganjikasees wissenschaftlich und aquaristisch gut bekannt sind, bieten die Arten aus dem wenig erforschten südlichen Zufluss des Sees höchst interessantes Neuland. Von Adrian Indermaur

 

Ein Aquarianer in der Wüste (2)

In dem Beitrag geht es nicht etwa um eine Fata Morgana, sondern um ein Natur-Phänomen – um einen Wasserfall in der Wüste. Von Uwe Dost

 

Magazin

Wasserdicht

Aquathek

Leserbriefe

Impressum

Abo & Service

Vorschau

Der Fischflüsterer

... und vieles mehr.



Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kommentare Zum Anfang


Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.




Anzeige
Aquarioom