Korallen-ZuchtARKACoralseashopWhitecoralsAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Das Aquarium des Monats Mai 2009: Thema Spezialbecken


Hallo Meerwasser Aquarianer


Ich möchte mich als erstes bei allen, die für mein Aquarium gevotet haben, herzlich bedanken.

Durch den Wettbewerb werden die verschiedensten Becken aus den Wohnzimmern der Betreiber geholt und wir können uns an der Schönheit der Becken erfreuen und nebenbei noch den einen oder anderen Tipp erfahren.

Zu mir:
Ich bin ein 51 jähriger Landschaftsgärtner und lebe in Berlin. Bin mit meiner jetzigen Partnerin seit 4 Jahren zusammen. Habe 3 Jungen aus einer früheren Beziehung die aber bei der Mutter leben.

Aquaristischer Werdegang:
Mein erstes Aquarium bekam ich am Ende meiner Schulzeit, natürlich war es damals ein Süßwasseraquarium. Mit den Höhen und Tiefen, die eine jahrelange, aquaristische Entwicklung mit sich bringt. Bis Mitte 2008 hatte ich noch mein Holländerbecken mit Salmlern, von dem ich mich nicht trennen wollte. Denn es strahlte eine Ruhe aus, die auf den Betrachter überging.

Ich hatte mich schon vor 6/7 Jahren der Meerwasseraquaristik zugewandt. Somit hatte ich ein Sußwasseraquarium (mit 120 Litern) und ein Meerwasserbecken. (ein Würfel mit 300 Litern)

Bei meinem Meerwasserbecken hatte ich natürlich auch Höhen und Tiefen und unendlich viel zulernen. Dabei war mir natürlich fast jedes Mittel recht um an Informationen zu kommen, um mein Korallen Becken zu optimieren. Dabei ist natürlich das Web und die neuen Fachbücher sowie Fachmagazine zu nennen. Denn in der älteren Fachliteratur steht bereits vielfach Überholtes.

Spezial- Art- Aquarium
Im Bestreben mein Korallenbecken farblich zu optimieren und dem Trend nach kleinpolypigen Korallen folgend entstand, wie viele andere schöne Steinkorallenbecken auch, ein Art- Aquarium für überwiegend kleinpolypige Korallen. Weichkorallen wurden Stück für Stück durch Korallen der Gattung Acropora und Montipora usw. ersetzt. Ich hatte am Ende zwar tolle Farben, aber ich vermisste die Bewegung der Korallen. Denn Bewegung machten dann nur noch die Fische.


Also musste ein Weichkorallen Becken in dem sich die Korallen in der Strömung bewegen eingerichtet werden. Ich hatte mich zur Aufgabe meines Salmlerbeckens entschieden, um Platz für ein weiteres Meerwasseraquarium zu schaffen, da mich die Bunten-, Weich,- Hornkorallen schon immer fasziniert haben.

Dank innovativer Firmen ist seit einiger Zeit spezielles Futter auf dem Markt.  Also habe ich ein Becken für Filtrierer und nicht symbiotische Horn –und Weichkorallen geplant, aufgestellt, eingerichtet und am 10.09.08 mit Wasser gefüllt, 50% Frischwasser und 50% Altwasser aus Wasserwechsel.





Filtriererbecken 120 x60x60
In meinem neuen Becken lege ich besonderen Wert auf ein Zusammenspiel von Algen, Schwämmen , Plankton und Bakterien, unseren kleinen Helfern. Meiner Meinung nach funktioniert ohne diese, kein Becken richtig.

Ich züchte Phytoplankton (Nannochloropsis salina) und füttere damit mein Zooplankton, (Brachionus plicatilis) welches dann im Becken weiter leben kann und den nicht -symbiotschen Hornkorallen jederzeit als Futter zur Verfügung steht. Zusätzlich füttere ich das Dendro- sowie das Gorgonien-System von der Firma Fauna Marin. Es ist noch das Timo- System von Matuta zu nennen, aber mit dem kenne ich mich nicht so gut aus. Die Firma Zooschatz hat seit neuesten ein Flitriererfrostfutter am Markt, welches ich ebenfalls gemischt mit rotem Plankton, Lobstereier und Cyclops mehrmals am Tag füttere. Nano und Plankto Foot von KN- Aquaristik verwende ich auch.









Filterung und Technik
Diese hohe Futterdichte macht natürlich Phosphatprobleme welche ich mit Phos - ex bekämpfen muss. Mein Abschäumer (Red Sea Berlin) wird ständig mit Qzon gefahren um die Gelbstoffe aus dem Wasser zu holen ..Ein wenig Filterflies im Überlauf und 1x pro Woche  über Nacht eine Schnellfilterpatrone eingehängt, das ist die ganze Filterung. Den Rest machen  Schwämme, Algen und Bakterien.  

Das Filterbecken 50x20x30 steht auf Höhe des großen Aquariums. Beide sind mit einem Überlauf verbunden und der Abschäumer fungiert gleichzeitig als Rückförderpumpe. Im Filterbecken ist ein selbstgebauter Wirbelbettfilter für Phos-ex  integriert.

Wasserbewegung
2 Nanostream 6025, getunt und 2 Powerhead  ca. 1500 l/, eine für den Schnellfilter, laufen gegeneinander und verwirbeln so, dass ein Wellenschlag entsteht

Beleuchtung
8x39W T5

Pflege und Zusätze

Wasserwechsel 14 tägig, 10%  

2 Tropfen Lugolsche Lösung ( Jod ) täglich

1- 2 x wöchentlich Bio-Calzium und Magnesium

Wodka täglich

Auslichten der Algen nach Bedarf



 





Bewohner
Hier möchte ich von einer langen Reihe lateinischer Namen absehen, zumal mir die genaue Bezeichnung der Korallen und Gorgonien  nur teilweise möglich währe. Ich möchte auf die Bilder verweisen mit dem Hinweis das die braun / beigen  Weichkorallen mit der Zeit noch weiteren  azooxanthellaten Steronephtyen, Lemnaliaen, Dendronepthyen, Hornkorallen , Schwämmen und Seescheiden weichen sollen und zur Zeit mit den Algen den Rahmen bilden.

Die ersten Ableger der „ Buntenweichkorallen“ sind schon da , müssen aber noch wachsen und das kann dauern.


Schluß
Zum Schluss möchte ich mich für die Aufmerksamkeit bedanken und alle, die ein ähnliches Becken haben oder planen ermutigen, es auch öffentlich zu machen und ihre Erfahrungen mitzuteilen.

Über diese Spezies ist außer bei Korallenriff.de noch sehr wenig zu erfahren. Bei Matuta. com gibt es ein Forum in dem  über „Azoos „ und Filtrierer diskutiert wird. Vielleicht ist es in naher Zukunft möglich den selben Fortschritt wie bei den kleinpolypigen Korallen zu wiederhohlen.

Wer mehr wissen möchte, oder seine Erfahrungen weitergeben will, kann sich gern bei mir melden. Oder wir diskutieren hier unterhalb des Artikels. Korallenriff.de hält ja auch eine Kommentarfunktion zu den einzelnen Artikeln bereit.

Weiterhin viel Freude an unserem  schönen Hobby
Volkmar Schramm


Wussten Sie schon...?
Diesen Artikel können Sie per (i)frame in Ihre Seite einbaun. Benutzen Sie als Quelle für diesen Artikel bitte:

http://www.korallenriff.de/artikel_frame/842_Das_Aquarium_des_Monats_Mai_2009:_Thema_Spezialbecken.html



Dieser Artikel ist am 28.06.2009 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

MissJenny
Dabei seit:22.12.2009
Kommentare 
Korallenriff:1
Lexikon:0

sehr schön ich wollte fragen ob wir uns heute bei fressnapf begegnet sind wenn ja würde ich mich sher feruen wenn sich sich einfach beimir melden würden unter der e mail adresse jenny_1912@web.de
Beitrag vom 22.12.2009 - 12:44 

roland.saladin
Dabei seit:02.04.2008
Kommentare 
Korallenriff:1
Lexikon:0

Hallo Volkmar
Auch ich möchte Dir an dieser Stelle recht herzlich zu deinem Superbecken Gratulieren. Wer die Natur liebt, weiss was es heisst, ein Becken einzurichten, damit man auch sieht, von was man redet.

Nochmals herzlichen Glückwunsch

Roland Saladin
Schwizerland

Beitrag vom 25.09.2009 - 11:59 

DerDON
Dabei seit:23.07.2009
Kommentare 
Korallenriff:3
Lexikon:0

sehr schön
Beitrag vom 23.07.2009 - 21:13 

P.Rosenboom
Dabei seit:16.11.2008
Kommentare 
Korallenriff:1
Lexikon:4

das becken sieht ja verdamt gut aus!!
Beitrag vom 03.07.2009 - 21:25 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Korallen-Zucht.de