Korallen-ZuchtMasterfischTunzeFauna Marin GmbHAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Das Aquarium des Monats: März 2009


Aquarium des Monats März 2009

Hallo an alle Salzfinger und alle Nudelwasserinteressierten.

Ein Dank erstmals an alle die mein Becken zum Aquarium des Monats gewählt, sowie alle die sich an der Wahl beteiligt haben. Es freut mich dass ich mich in die Liste der AQDM eintragen konnte. Einen großen Dank an meine Frau, die großzügig  über so manche „Missgeschicke“ hinwegsieht und mich mein Hobby betreiben lässt, aber sich mit daran erfreut.  Danke an die ganzen Menschen die mir am Anfang und jetzt mit Rat und Tat zur Seite stehen. Z.b. Norbert Dammers von Atoll-Riff-Deko, Frank Diehl von Matuta, Martin Heetfeld von Tropic-Meeresaquaristik, Martina und Ralf, Renee und Frank und die ganzen User der verschiedenen Foren.     
So genug der Quatscherei… ;-))

Kurz  zur meiner Person, Guido Grüters aus Krefeld, 38 Jahre alt, verheiratet mit Jasmin, gemeinsamen Sohn Aaron Henrik, 5 Jahre. Großer Krefeld Pinguine Fan seit über 20 Jahren.

Mein Aquarianer leben ging relativ spät los, 2002 erstand ich von einem Arbeitskollegen ein komplettes 720 Liter Süßwasserbecken, das zu Hause in der Wand zwischen Küche und Wohnzimmer eingebaut wurde. Ca. 2 Jahre lang betrieb ich das Becken als normales Süßwasserbecken. Highlight waren die Skalare, also nichts Aufregendes. Mich faszinierte aber schon immer die bunte Welt des Meerwassers, allein schon aus meinen Tauchgängen.



Durch das Buch Nano –Riffaquarien von Daniel Knopp war mir klar, das ich ein Meerwassernano haben wollte. Es wurde ein 112 Liter Juwel Panorama Becken das ich in der „Bucht“ ersteigert habe. Leider war ich zu dem Zeitpunkt noch in keinen Meerwasserforum aktiv. Betrieben wurde das Becken mit einem Sander Außenabschäumer und einer Förderpumpe die im Technikschacht versteckt war, sowie 150 Watt HQI. Das Becken lief mit Weichkorallen etc. relativ gut, bis eines Tages immer wieder Wasser auf den Boden gefunden wurde. Schnell wurde ein gebrauchtes Ersatzbecken (240L) gekauft, da kein Fehler gefunden wurde. Beim Abbau wurde festgestellt das Wasser aus dem Ablauf des AS über ein Stromkabel abundzu herunter lief. Das Becken aber nun vorhanden, also wurde es aufgebaut und logischerweise in Betrieb genommen. ;-)


2006  stand unser Umzug ins Haus bevor und wir wollten ein größeres Becken haben. Das Süßwasserbecken wurde verkauft und ein 600 Liter kompl. Becken mit Besatz und Technik wieder in der „Bucht“ gekauft. 250km Transport standen im Januar vor uns. Alles klappte soweit ganz gut, nur es kam wie es kommen musste. Beim Transport irgendwo angestoßen, eine Muschel aus dem Glas heraus gebrochen. Kurz mit Silikon abgedichtet. Alles rein, Becken lief soweit ganz gut. Es war aber schon vorher klar, dass eigentlich nur die Technik und Inhalt weiter verwendet werden sollte. So begann die Suche noch dem „Wunschbecken“.


Eines Tages erhielt ich eine PN in meinem Stammforum Riffaquaristikforum von Norbert Dammers. Er verkaufte sein altes Schaubecken mit den Maßen 190x80x80. Ideal für uns, da unsere Wand in der Essecke im Wohnzimmer 1,94m lang war.  Es wurde ein stabiles Untergestell aus 50er Vierkantrohr und IPB Stahlträger montiert, anschließend das Becken aufgebaut.




Bei der Planung wurde beschlossen, das Technikbecken eine Etage im Keller/Waschküche aufzubauen. Meine Frau war sofort einverstanden, als es hieß „Keine Wassermatscherei im Wohnzimmer“ (als Tip an uns Männer). Die noch notwendigen Beckenbohrungen und anschließende Schachtverklebung wurden vom Norbert Dammers vorgenommen. Es wurde von mir in DIY, eine Seitenwand inkl. Waveboxverkleidung und 2 Säulen mit Lebendgestein aus dem 600 Liter Becken verharzt und ins Becken eingebracht. Weiteres Lebendgestein wurde aus dem 600er ins neue Becken rüber geschafft. Praktisch war das sich beide Becken direkt gegenüber standen.

Mit 20KG frisch importierten Livesand und trockenen Aragonitsand wurde ein DSB eingerichtet und anschließend mit frisch angesetztem Wasser und Wasserwechselwasser befüllt. Die Provisorische Beleuchtung bestand aus 2x250Watt HQI. Beströmt mit einer Tunze 6080 und Tunze 6060. Abschäumer ein H&S für 850 Liter. Rückförderung durch eine gesteckte Kombi aus Oceanrunner 3500 und Red Dragon 10000. Der Ausgang der OR war direkt an dem Eingang der RD gesteckt. Nicht schön, nicht sparsam, aber funktionell für den Anfang.



So lief das Becken 2 Monate, danach wurden Einsiedler eingesetzt. 2 Wochen später Lebendgestein mit Korallen drauf. 2 weitere Wochen das restliche Lebendgestein und Korallen, sowie weitere Streams und ein weitere Abschäumer Deltec TS 1250 Das war November 2006.

Durch Kauf von Inhalten aus Beckenauflösungen wurden im Verlauf Korallen, Fische etc. nachgesetzt, Beleuchtung auf 2 Lumenarc III+ Doppelbalken T5 80 Watt umgebaut. Abschäumer von H&S/Deltec 1250 auf ATI Bubblemaster, mittlerweile Royal Exclusiv Submarine 250. Also das übliche Prozedere im AQ Leben. Kalkversorgung erfolgt bis heute durch den Kalkreaktor von Shuran Jetstream 1.         

Hier der Stand März 2007:



Hier 1 Jahr später:



Strömung erfolgt durch 3 Tunze Streams 6000 mit Multicontroller plus Wavebox. Mittlerweile wurde die Rückförderpumpenkombi Oceanrunner/Red Dragon durch eine Red Dragon II Titanium 16.000 ersetzt.  Die RD II ersetzte sofort auch zwei weitere Förderpumpen für die 2 Wirbelbettfilter. Mit dieser Pumpe spare ich nun wahrlich Strom/Geld. Das Technikbecken im Keller besitzt ein Abteil für Ableger und ein Algenrefugium. Leider ist noch nicht alles so wie ich das gerne Anstrebe, es ist ein beständiges Provisorium. Wird aber in naher Zunkunft komplett überarbeitet.


Leider hatte ich in der Zeit 2 Totalverluste an Fischen. Zum einem durch einen selbstverschuldeten Bakterienunfall, - ich hatte Bakterien zugegeben und anschließend das TB wegen undichter Verrohrung ausgeschaltet……………….. Zum anderen einen Stromausfall am letzten Tag unseres Urlaubes. Es wurde danach eine USV mit WISA Luftpumpe installiert, die bei Stromausfall das Becken mit Luft versorgt.

Das Thema Nachzuchten geht natürlich nicht an mir vorbei. Zurzeit beschränkt es sich leider nur auf den Kardinalbarsch Kauderni, die ich beim ersten Versuch Erfolgreich aufziehen konnte.  Zum Glück gibt es dazu genug Erfahrungen in den Foren. Zurzeit versuche ich Larven des Amphiprion akallopisos zu fangen, bisher noch erfolglos. Ich werde mir eine Larvenfalle bauen müssen.



SPS, LPS, Lederkorallen, Weichkorallen, Krusten vermehren sich zum Glück von alleine, so das Regelmäßig Ableger gemacht werden müssen. Dieses verkaufe ich dann Privat an andere Aquarianer im Forum oder Aquamarkt, das ein oder andere auch mal an Anfänger kostenlos. So habe ich es am Anfang selbst erlebt und führe es gerne so fort.


Hier ein paar Technische Daten:

Hauptbecken:

 - Becken 190x80x80cm mit DSB 12-15cm
- Beleuchtung 12x80 Watt ATI Sunpower, demnächst 10x80 Watt Starfire, 3x24 Watt T5 für Kopfseite,
- 3x Tunze 6000 an Multicontroller 7095
- Tunze Wavebox
- ca. 180 Kg Lebendgestein
- Streamriffpfeiler von Atoll

Technik Keller:
- Technikbecken 160x40x50, mit Ablegerabteil und Algenrefugium, 3x24 Watt T5
- Rückförderpumpe Red Dragon II Titanium 16.000
- Abschäumer Royal Exclusiv Submarine 250
- Kalkreaktor Shuran Jetstream 1 mit Dosier pumpe SP3000, PH gesteuert über Zajacregler
- 2 Deltec Wirbelbettfilter, Zeolith, Kohle/Phosphatadsorber Diakat B, gespeist Bypass über RD II
- UV De Barry 25E, im Bypass Rücklauf ins TB,- Ozon 15mg, nach Bedarf

Wasserwechsel wird 10% die Woche vorgenommen, wobei es auch mal 2 Wochen werden können. Wasser wird aufbereitet mittels Osmoseanlage mit nachgeschalteter 20 Liter Mischbettharzpatrone. Aufgesalzen wird Hauptsächlich mit CS Marine Salt von Coral-Shop oder TIMO Reef Salt Premium von Matuta. Spurenelemente u.ä. werden ebenfalls von Coral-Shop verwendet. Magnesium gebe ich mittels Magnesiumchlorid separat zu. Einmal die Woche gibt es dann noch Reef Activ von Tropic Marin

Kommen wir mal zu den Lebewesen im Becken.

Ich pflege verschiedene Korallen mit Hang zu SPS, einige LPS. Aber auch Weichkorallen, Lederkorallen, Gorgonien, Anemonen, Scheiben, Krusten, Röhrenkorallen. Also alles gut gemischt. Bei dem Fischbesatz werden wohl einige den „bösen“ Finger heben, ich habe einen starken Doktorenbesatz bzw. generellen starken Besatz.

- 2 Zebrasoma xanthurus

- 5 Zebrasoma flavescens

- 2 Acanthurus pyroferus (Eibli Mimikry)

- 1 Ctenochaetus marginatus

- 1 Scarus quoyi

- 2 Amphiprion akallopisos

- 2 Pseudochromis fridmani

- 2 Valenciennea puellaris

- 1 Opistognathus aurifrons, suche noch einen Partner

- 2 Pterapogon kauderni, bereits erfolgreich Nachwuchs aufgezogen

- 1 Acreichthys tomentosus

- 2 Halichoeres marginatus

- 1 Labroides dimidiatus

- 1 Synchiropus splendidus, suche noch einen Partner

- 1 Cirrhitichthys falco, der muß aber wieder raus….habe den Kommentar zu Garnelen fressen überlesen

- 1 Leierfisch, da muß ich jetzt mal passen, suche ich raus. *Bodenscooter*

- 1 Rhynchocinetes durbanensis oder Rhynchocinetes Uritai

- 1 Chelmon rostratus

-1 Halichoeres chloropterus - Hemicoris chloroptera                                                      

- 11 Pseudanthias squamipinnis - Juwelen Fahnenbarsch

- 1 Siganus chrysospulus -gepunkteter Kaninchenfisch

- 3 Sanddollar

- 2 grabende Seesterne

- 1 großer Schlangessestern
 

Und Robert hat extra noch ein Video be mir gemacht, dass mein Becken in ca. 10 Minuten Filmlänge zeigt.


Ich selbst kann noch einen Video von meinen Fangi und dessen Fütterung anbieten :-)


Nun endlich ein paar Bilder zum Becken.







 





























Alle, knapp 80 Fotos gibt es nochmals gesammlt in der Galerie des Artikels!

Ich hoffe ich habe Euch nicht allzu sehr gelangweilt mit den schriftlichen Ausführungen. Ich wünsche mir das mein Beitrag den ein oder anderen zur Anschaffung eines Meerwasseraquariums überzeugt und das weitere Aquarianer den Weg gehen den Markt an Nachzuchten reicher zu machen.

Generell habe ich durch dieses Hobby viele Freunde und Bekannte kennen gelernt. Auch war ich auf 2 Forentreffen. Besonders freue ich mich auf das Foren Grillen des Riffaquaristikforums im Sommer bei mir. Der Smoker steht bereit und für viel Klönstoff ist wie immer gesorgt.


Mit salzigen Grüßen

Guido aus Krefeld


Wussten Sie schon...?
Diesen Artikel können Sie per (i)frame in Ihre Seite einbaun. Benutzen Sie als Quelle für diesen Artikel bitte:

http://www.korallenriff.de/artikel_frame/815_Das_Aquarium_des_Monats:_März_2009.html



Dieser Artikel ist am 28.04.2009 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

megabear
Dabei seit:01.11.2007
Kommentare 
Korallenriff:1
Lexikon:0

War ja schon ein schönes Becken....
Daumen hoch!
Beitrag vom 15.08.2011 - 09:54 

mumetrooper
Dabei seit:20.04.2010
Kommentare 
Korallenriff:5
Lexikon:0

hallo,
ich komme auch aus krefeld.
ich bin 15 und habe mir vor Kurzem ein 300 liter Becken gekauft. Ich bin aber noch ziemlich unerfahren auf dem gebiet und würde mich freuen wenn jemand mir bei der gestaltung mit rat helfen könnte.
Kannst dich ja mal melden.

Mo
Beitrag vom 20.08.2010 - 18:45 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Guido

kannst du dich bitte mal per Email bei mir melden. Ich habe da eine Anfrage von einem holländischen Verlage wegen Deinem Becken.

Gruß Robert
Beitrag vom 28.04.2010 - 15:00 

Butch
Dabei seit:13.03.2009
Kommentare 
Korallenriff:19
Lexikon:1

Hallo Guido,

Sehr schoenes Becken!

Mir gefaellt vorallem der Steinaufbau!

Weiterhin einen salzigen daumen wuensche ich Dir!

MfG

Martin
Beitrag vom 27.02.2010 - 10:29 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Aqua Medic