Korallen-ZuchtKN AquaristikCoralseashopAqua MedicMrutzek Meeresaquaristik
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

ART für ART: Muränen Im Meerwasseraquarium



"Schau mal, eine Seeschlange! ist einer der häufigsten Sätze, die man vor einem Muränenbecken im Zoofachandel zu hören bekommt." So beginnt das Buch Muränen IM MEERWASSERAQUARIUM von Marco Lichtenberger. Erschienen im Natur und Tierverlag (NTV) aus der Serie ART FÜR ART Meerwasseraquaristik Buchreihe.

Die Serie ART FÜR ART Meerwasseraquaristik Buchreihe wurde speziell für Meeresaquarianer entwickelt. Hier werden nicht nur  Tiere aus dem Meer im Detail vorgestellt, sondern es sind gleichzeitig Tiere die auch für die Meerwasseraquaristik geeignet sind.

Selbst die Römer hielten schon Muränen in steinernen Meerwasserbecken. Muränen gehören zu den Raubfischen, da sich die meisten ihrer Art von Krabben und Garnelen ernähren. Während sich andere Arten von Fischen und sogar von Tintenfischen ernähren. Muränen erkunden in den ersten Wochen das Aquarium und daher auch die Wasseroberfläche. Deswegen ist eine Abdeckung unbedingt notwendig und oft sogar Überlebensnotwendig. Die Abdeckung kann aus einer Plastikhaube für das Aquarium ["Abdeckung"], einer Glasplatte, einem Kunststoffgitter oder einem speziellen Netz bestehen.

An die Strömung stellen Muränen im allgemeinen keine großen Ansprüche, denn in der Natur leben sie in ruhihger oder auch starker Strömung. Muränen brauchen nicht viel Licht da sie nachtaktiv sind. Es wurde schon oft darauf hingewiesen und trotzdem passieren immer wieder Unfälle. Deshalb warnt auch dieses Buch: Muränen nie mit der Hand füttern, sondern mit einer Zange oder einem Futterstock. Die meißten Muränen werden bei Temperaturen von 22 °C - 26 °C gehalten. Die genauen Daten für die Muräne die sie halten möchten, entnehmen sie bitte dem Buch.

Eine direkte Bedrohung für Muränen sind Drücker-, Kugel-, Igel- und Rotfeuerfische. Wenn Muränen versuchen zum Beispiel Kugel- oder Igelfische zu fressen, blähen sich diese Fische in der Muräne auf und ersticken sie dardurch. Da ausgewachsene Muränen zwischen 17 cm und 4 m lang werden, gibt es keine allgemeine Empfehlung für "Das" Muränenaquarium. Ich werde ihnen deshalb die Tipps aus diesem Buch am Beispiel der Muraena pavonina - Weißpunkt Muräne zeigen:

 

Muraena pavonina - Schwarzohrmuräne - Weißpunkt Muräne

Hinweis: Die Schwarzohrmuräne (Muraena pavonina) wird im Lexikon als Weißpunkt Muräne bezeichnet

  • Sie braucht mindestens ein 500 Liter Aquarium (siehe Empfehlung im www.Meerwasser-Lexikon.de)
  • Die Weißpunkt Muräne frisst am liebsten Fische und Krebse
  • Als Einrichtung empfhielt das Buch einen abwechslungsreichen Riffaufbau der durch Kabelbinder und Kleber stabilisiert werden muß, da sich Muränen gerne durch ihr Riff zwängen und dadurch den Riffaufbau zum Einstürzen bringen könnten.
  • Beim Licht kann "gespart" werden da die nachtaktiven Tiere darauf keinen besonderen Wert legen
  • Nie mit der Hand füttern!
  • Das Buch berichtet bei dieser Art sogar darüber, dass sie mit dem Kopf aus dem Wasser kommt, das ist zwar äusserst interessant, sie könnte aber beissen wollen

 

Inhalt des Buches "Muränen Im Meerwasseraquarium"

Vorwort    
Was sind Muränen?    
    Körperbau    
    Wie leben Muränen in der Natur?    
    Was fressen Muränen?    
Aquarienhaltung von Muränen    
    Das Muränenaquarium    
    Mitbewohner    
    Wasserqualität    
    Temperatur    
    Beleuchtung    
    Strömung    
    Fütterung    
    Artenwahl und Eingewöhnung    
    Krankheiten

 

Vermehrung

Im Fachhandel erhältliche Arten    
    Kettenmuräne (Echidna catenata)    
    Labyrinthmuräne (Echidna delicatula)    
    Sternchenmuräne (Echidna nebulosa)    
    Ringelmuräne (Echidna polyzona)
    Hawaii-Drachenmuräne (Enchelycore pardalis)    
    Zebramuräne (Gymnomuraena zebra)    
    Netzmuräne (Gymnothorax favagineus)    
    Gelbkopfmuräne (Gymnothorax fimbriatus)    
    Gelbrandmuräne (Gymnothorax flavimarginatus)    
    Grüne Muräne (Gymnothorax funebris)    
    Pünktchenmuräne (Gymnothorax griseus)    
    Atlantische Goldmuräne (Gymnothorax miliaris)    
    Leopardmuräne, Süßwassermuränen
    (Gymnothorax polyuranodon)    
    Richardsons Muräne (Gymnothorax richardsonii)    
    Goldstaubmuräne, Süßwassermuräne
    (Gymnothorax tile)    
    Schwarzohrmuräne (Muraena pavonina)    
    Weiße Geistermuräne (Pseudechidna brummeri)    
    Nasenmuräne (Rhinomuraena quaesita)    
Literatur

  • 64 Seiten
  • Format: 14,8 x 21 cm
  • 65 Farbfotos
  • Fazit:

    Das Buch lässt sich gut lesen und bietet mir einige Informationen. Man erfährt etwas über die Grundbedürfnisse der Art, aber auch über die Besonderheiten einzelner Tiere. Wie muß so ein Aquarium für Muränen aussehen und wie sollte es eingerichtet sein? Dazu die Informationen über die Muränen die häufig im Handel sind. Nachdem ich das Buch gelesen hatte, hätte ich am liebsten gleich eine Muräne haben wollen. Geht aber nicht, da der Platz im Moment nicht da ist. Aber vielleicht ändert sich das noch. Auf jeden Fall gefällt mir das Buch gut und für den Preis von 9,80 Euro ist das sicher okay. 

    Da "Der Meerwasser Aquarianer" in seiner aktuellen Ausgabe auch gerade das Thema Muränen hat, ist das Buch sicher eine gute Ergänzung. Im Heft "Der Meerwasser Aquarianer" hat mir am besten der Bericht von Seite 32 gefallen. Da berichten Hannes Kirchhauser und Rüdiger Latka darüber das man selbst bei Netzmuränen erfolgreich mit Fischen vergesellschaften kann. (S. 38) Also! Geht doch. Es muß ja nicht gleich ne Netzmuräne sein. Ich würd auch ne kleinere probieren. ;) Die sehen einfach nur cool aus und scheinen recht schlau zu sein.

    Ich wünsche jedenfalls viel Spaß beim Lesen

    Gruß

    Patrik :)

     

    Ansehen und / oder bestellen:

     

     

     

    Informationen:

    Link zur Muräne aus dem Beispiel: Schwarzohrmuräne

    Link zum Buch: Muränen im Meerwasseraquarium

    Fotos: Natur und Tier Verlag und B. Schatz

    Autor: Patrik Kruppas

    Co-Autor: M. Kruppas

     

     

     


    Dieser Artikel ist am 12.01.2009 erschienen

    Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang
    Bisher wurden keine Kommentare abgegeben
    Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



    Werbung
    Korallen-Zucht.de