Korallen-ZuchtARKAKoelle ZooTunzeAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Lichtblick: Können LED-Leuchtröhren das Klima retten?



Die Bereitstellung von neun Milliarden Kilowattstunden elektrischer Energie verursacht in etwa sechs Millionen Tonnen Kohlendioxidausstoß. Sterben Leuchtstofflampen aus, denn LED-Röhren leben länger und verbrauchen weniger? Die revolutionären, mit LEDs bestückten Leuchtröhren, sind jedenfalls ein Meilenstein in der Geschichte der Beleuchtungstechnik, denn sie benötigen bei vergleichbarer Lichtleistung nur rund ein Viertel der Anschlussleistung herkömmlicher Leuchtstofflampen und schaffen locker 50.000 Betriebsstunden. In der Signaltechnik oder der Automobilindustrie hat LED-basierte Lichttechnik schon seit geraumer Zeit die Glühbirne verdrängt. Neue Massenproduktionsverfahren der weißen Hochleistungs-LED ermöglichen nun den wirtschaftlichen Einsatz in nahezu jeder Anwendung.

Unter dem Motto: "Zusammen sind wir stark" sorgen bei der längsten Röhre (1,5m) bis zu 420 lichtemittierende Halbleiterkristalle für den nötigen weißen oder warmweißen Lichtstrom. Eine konventionelle Leuchtstofflampe T8, mit einer Länge von beispielsweise 58,98 cm, benötigt normalerweise 18 Watt Anschlussleistung. Das passende Gegenstück auf LED-Basis kommt dagegen mit nur 5 Watt aus. "Da wird ganz einfach viel effizienter elektrischer Strom in Lichtstrom umgewandelt", so Uwe Koslowski, Sprecher von Koka-Automaten. "Wärme ist so gut wie kein Thema mehr und das macht die LED-Röhren so effizient. Es ist eine Schande, dass bei einem Potenzial von rund 700 Mio. ersetzbaren Leuchtstofflampen die öffentlichen Stellen in Deutschland so gut wie keine Aufklärungsarbeit zur alternativen LED-Lichttechnik leisten. In den Niederlanden erhalten Unternehmer sogar steuerliche Anreize für Investitionen in neue LED-Beleuchtung", so Koslowski. (Das Unternehmen Koka-Automaten entwickelt und vertreibt unter der Marke ÖkoButler http://www.ecobutler.de Energiesparprodukte.)


10 bis 20 Prozent des Energieverbrauchs in Betrieben und öffentlichen Gebäuden ist der Beleuchtung zuzuschreiben. Einen dominanten Anteil daran haben Leuchtstoffröhren. In unzähligen Geschäften, Werk- und Lagerhallen, Garagen, Fluren und Büros sind Leuchtstoffröhren im unermüdlichen Einsatz und geben Licht und Wärme ab. Deutschland verbraucht rund 250 Mrd. kWh pro Jahr, etwa 10 Prozent davon fallen auf die Beleuchtung in Firmen, Schulen usw. ab. In Gebäuden mit langen Einschaltzeiten der Beleuchtung, wie in Tiefgaragen oder an Tankstellen, macht der Einsatz der neuen Hightech-Beleuchtung besonders Sinn, denn hier rechnet sich die Investition in kürzester Zeit.

"Einzelhändler mit langen Öffnungszeiten spüren Kostensteigerungen besonders deutlich", so Heinz Helmers, Inhaber einer bft-Tankstelle in Wildeshausen. "Neue Möglichkeiten unsere Energiekosten zu senken, sind da immer willkommen. Das Umrüsten auf effiziente LED-Technik war einfach, da die neuen Leuchten in die vorhandenen Fassungen passten. Sorgen machte uns Anfangs nur die Klimaanlage. Wir vermuteten einen Defekt, denn durch die wesentlich geringere Verlustwärme der neuen LED-Lampen, musste fast keine Wärme mehr abgeführt werden, dadurch sprang die Klimaanlage einfach weniger häufig an", so Helmers. Ganz unverhofft, wird zusätzlich auch an dieser Stelle eine menge Energie eingespart.

In vielen Unternehmen und bei öffentlichen Trägern stellen die Energiekosten einen beachtenswerten Posten dar. An der richtigen Stelle investiert, sind Renditen über 100 Prozent drin. Oder anders formuliert, kann der Unternehmer innerhalb eines Jahres mit Einsparungen in Höhe der getätigten Investitionen rechnen.

LED-Lichttechnik kann einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung des Kohlendioxidausstoßes leisten. Die jährlichen CO2-Emissionen liegen in Deutschland bei 878 Mio. Tonnen, rund 6 Mio. Tonnen könnten aus dieser Bilanz gestrichen werden, wenn nur die Hälfte der Leuchtstoffröhren durch LED-Röhren ersetzt würden. Ein wichtiger Schritt zur Klimarettung, der innerhalb kürzester Zeit begangen werden kann. LED-Leuchtröhren erhellen nicht nur die Kostenbilanz, sondern strahlen vorbildlich in Richtung eines nachhaltigen Klimaschutzes. Weitere Informationen zum Thema LED-Leuchtröhren mit Kosten-Nutzen-Rechnung unter http://www.ecobutler.de
    

Aussender: Koka-Betriebsbedarf
Ansprechpartner: Uwe Koslowski
email: info@koka-automaten.de
Tel. 02306 - 26 98 20

 

 


Dieser Artikel ist am 17.09.2008 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang
Bisher wurden keine Kommentare abgegeben
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
skyscraper