Korallen-ZuchtKoelle Zoocompact-lab Tropic MarinTropic Marin Syn-Biotic MeersalzMrutzek Meeresaquaristik
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Der Meerwasser Aquarianer: Linckia-Seesterne


 

In Heft 2-2008 lesen Sie:


Seesterne gehen häufig über die Ladentheke, obwohl niemand so genau weiß, wovon sie sich eigentlich ernähren. Viele Meerwasseraquarianer pflegen die blaue Farbform der Gattung Linckia, denn unbestreitbar handelt es sich hierbei um einen der schönsten Seesterne, die im Riffaquarium zu pflegen sind. In unserem Titelthema behandelt Dr. Horst Moosleitner die Biologie der Gattung Linckia. Er verdeutlicht uns, dass es hier viele Farbformen gibt.

Rüdiger Latka beschreibt seine Erfahrungen mit der Ernährung des Blauen Seesterns. Bei ihm lebt er schon seit 5 Jahren im Aquarium und ist immer noch bei guter Kondition.

Joachim Frische über Tiere, die man besser nicht mit diesen Seesternen gemeinsam pflegt.

In der Vergangenheit publizierte der MA wohl schon die meisten Nachzuchterfolge mariner Tiere. Auch in diesem Heft stellt Iris Bönig erstmals ihre Erfahrungen bei der Zucht des Seegrasfeilenfisches Acreichthys tomentosus vor. Gerade die Nachzuchtbemühungen engagierter Aquarianer sind eine Quelle stetiger Inspiration. Vielleicht finden zukünftig mehr Aquarianer Gefallen daran? Ein Riesenschritt für unser Hobby wäre es allemal.

 

In unserer MA-Reportage dürfen wir Dr. Peter Wirtz auf eine Expedition nach Sao Tome begleiten. Sie wissen nicht wo das liegt? Dann lassen Sie sich überraschen. Auf jeden Fall gibt es dort viel Unbekanntes zu entdecken.

Katrin Merkel hat sich in das Langschnauzen Seepferdchen Hippocampus reidi „verguckt“. Ihre Erfahrungen bzgl. Haltung und Zucht dieser außergewöhnlichen Meeresbewohner gibt Sie im neuen Heft an uns weiter.

Der US-Amerikaner Justin Credible ist der Fachmann, wenn es um die Haltung und Vermehrung der Margeritenkorallen aus der Gattung Goniopora geht. In zwei Teilen wird er uns in die Geheimnisse dieser wunderschönen Korallen einweihen. Seien Sie gespannt auf den ersten Teil im neuen Heft.

Schweins-Lippfische werden selten in Privataquarien gepflegt. Meist werden sie zu groß oder sie sind ziemlich unverträglich. Joachim Frische stellt einen kleinen Vertreter dieser Gattung vor: Bodianus sepiacaudus. Dieser Fisch passt gut ins Riffaquarium.

Wer kennt sie nicht – die Anemonen- oder Porzellankrabben? Aber wussten Sie auch, dass es viele Arten gibt, die nicht in Anemonen leben sondern sich ihre Nahrung in Spalten und Löchern im Riff suchen? André Luty stellt sie uns im neuen Heft vor. Friedliche Zeitgenossen deren Pflege sich lohnt.

Lebendfutter für Meeresfische am heimischen Tümpel käschern? Viele werden ungläubig schauen, aber wir von der Redaktion werden ihnen zeigen, dass es möglich ist. Wie lange überleben Süßwasserfuttertiere im Salzwasser? Der Artikel gibt Auskunft.

In unserer Kaufberatung stellen wir ausgiebig ein neues Produkt der Firma Tunze vor. Stromausfall hat nun, zumindest was den Betrieb von Strömungspumpen betrifft, seinen Schrecken verloren. Der Tunze Safety connector im praktischen Einsatz.

Neben diesen Hauptartikeln finden Sie wieder eine ganze Reihe weiterer lesenswerter Berichte im neuen Heft.

 

 


Dieser Artikel ist am 08.04.2008 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang
Bisher wurden keine Kommentare abgegeben
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Korallen-Zucht.de