Korallen-ZuchtTunzeFauna Marin GmbHMasterfischMrutzek Meeresaquaristik
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

T5 Leuchtstofflampen Teil 3


T5 Leuchtstofflampen Teil 3


Laufzeit unseres T5 Beleuchtungstestes aktuell:
12 MONATE = seit Juni 2001 bis Juni 2002

Ein Jahr ist vergangen und somit beenden wir den T5 Leuchtstofflampen Test am 1000 L Aquarium. Natürlich geht der Test am 112 L Aquarium weiter! Hier testen wir seit dem 30.06.2002 sogar die neue ATI - Röhre "Aqua Blue". :-) [es handelt sich dabei um eine gemischte Röhre die in etwa ein Spektrum von 11.000 Kelvin aufweist]

Wie bereits in unseren vorhergehenden Artikeln über die T5 Technik nachzulesen ist, eignet sich die, für die Aquaristik relativ neue, T5 Röhrengeneration sehr gut für die Riffaquarien. Auch bei den etwas heikleren Tieren und Tieren die sehr viel Licht benötigen ist dieses Licht sehr gut angekommen. Die Tiere standen gut bis sehr gut, das Wachstum war zum Teil hervorragend bis gut.





Der Test am 1000 L Aquarium ist zu Ende. Was hat er uns gebracht?

Er zeigte auf das man mit den neuen Röhren einige Vor-, aber auch Nachteile zu erwarten hat. Jürgen Tuschick zum Beispiel beschreibt in der Ausgabe der Meerwasseraquarianer 3/2002 das ihm, bei der Umstellung von 250 Watt HQI auf T5 einige Tiere ausbleichten. Wir haben das genaue Gegenteil erlebt. Bei der Umstellung eines Tieres, einer Acropora horrida, von der T5-Beleuchtungsseite auf die HQI-Seite, ging diese innerhalb zweier Tage ein, bzw. wurde weiss. So möchten wir es auch nicht versäumen darauf hinzuweisen: Vorsicht bei der Umstellung von Korallen! Lieber langsam anpassen, bevor man den Verlust eines Tieres zu beklagen hat.

Jürgen Tuschick kommt in seinem Bericht zu dem Schluss das ein Aquarium mit lichthungrigen Steinkorallen mit diesen Leuchtstoffröhren besser und günstiger als mit HQI Stahlern beleuchtet werden kann.

Finanzielle Vorteile sehen wir auf Seiten der Röhrenbeleuchtung derzeit leider kaum noch. Da die Röhren unserer Meinung nach, doch eher gewechselt werden müssen und eben nicht gerade "billig" sind. So kommt der Tausch von 6 Röhren ungefähr dem Kauf von zwei neuen Brennern gleich.

Dennoch: auch wir würden jederzeit die reine T 5 Beleuchtung empfehlen können. Es ist ein tolles Licht, die Korallen haben sich wunderbar entwickelt.
Das Wachstum und die Farben sind sehr gut.

HQI oder T5?
Wir denken einfach, das ist letztendlich Geschmackssache. Der eine mag es lieber mit HQI der andere ist eher ein Röhrenfan. Beide nehmen sich kaum was in der Anschaffung (Preis) oder beim Tausch der Leuchtmittel (Folgekosten). Wir meinen aber auch das hier die Entwicklungen noch nicht am Ende sind und hier noch einiges zu erwarten ist. Sowohl bei den Lichtfarben, als auch im Design kann in der T5 Lichttechnik noch einiges geschehen...

Vor und Nachteile der T5 Lichttechnik
Im Gesamten wurden die Vor und Nachteile der Röhren ja durch unsere Berichte hier auf www.Korallenriff.de mitdokumentiert. Wir möchten hier aber noch einmal den größten Vorteil der T5 Beleuchtung nennen:

Die sehr gute Ausleuchtung!
Sowohl flächig als auch in der Höhe des gesammten Aquarium bis auf den Boden.


Wunsch?
Schon vor mehreren Monaten haben wir im Zusammenhang mit diesem T5 Lichttest, das unserer Meinung nach optimalste Licht genannt: eine Mischung aus HQI und T5. Das Wunschlicht für unser Aquarium! Denn wir möchten nicht auf den für die Meeresaquaristik typischen Kringeleffekt verzichten. Gleichzeitig aber wollen wir die postiven Eigenschaften der T5 Lichttechnik mit der des HQI Lichtes kombiniert für unsere Korallen. Eben das unserer Meinung nach Beste für unsere Korallen :-) Manchmal gehen Wünsche ja in Erfüllung! Aquaconnect erfüllt Wünsche, jedenfalls hat diese Firma eine Lampe auf den Markt gebracht, die unseren Ansprüchen gerecht werden könnte: Eine Kombination von HQI mit T5 Lichttechnik.





Eine der neuen Lampen von Aquaconnect: die RIGA

Die RIGA besteht aus einer Kombination aus HQI und T5 Beleuchtung, wobei der Aquarianer sich die passende Leuchte für sein Aquarium bequem aussuchen kann. Aquaconnect bietet zum Beispiel die RIGA in 10 verschieden Variationen an. Das Flaggschiff von Aquaconnect stellt jedoch die Orion dar. Es handelt sich hierbei um eine Leuchte deren HQI Einheit eine vollautomatische Simulation des Sonnenstandes vornimmt. Diese Lampe ist ebenfalls mit zwei zusätzlichen T5 Leuchstoffröhren bestückt.



Diese beiden Leuchten stellen unserer Ansicht nach das derzeitige Optimun an Licht für die Korallen dar.

Mal sehen was die "T5 Zukunft" noch alles bringt.
Wenn wir von neuen Dingen erfahren, dann steht es mit Sicherheit bei uns auf www.korallenriff.de

Also schau immer wieder mal rein

Gruß
Manuela Robert :-)

Text von Manuela Kruppas und Robert Baur, Juni 2002


Dieser Artikel ist am 08.09.2007 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang
Bisher wurden keine Kommentare abgegeben
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Aqua Medic