Korallen-ZuchtKoelle Zoocompact-lab Tropic MarinRicordeaAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Dinoflagellaten, genannt die braune Pest


Eines Tages, nach dem Einbringen von neuen Korallen, bekam ich eine Art von Algen die ich aber erst später als Dinoflagellaten identifizieren konnte. Da mein Leitungswasser recht schlecht ist, und es zudem hohe Silicatwerte aufweist, komme ich um die Nutzung von Silicarbon nicht herum. Es erweist mir seitdem gute Dienste so das auch keine braunen Beläge mehr am Boden auftauchen.



Trotz Verwendung von Silicarbon tauchten nun plötzlich - nach dem Kauf von neuen Korallen - diese braunen Beläge auf, und sie vermehrten sich auch noch recht schnell. Ich vermute das die Plage mit dem Kauf der neuen Tier eingeschleppt wurde, zumindest deutet vieles darauf hin. Die ganze Dekoration war so traurig zu beobachten, der Seeigel hat seine Stacheln verloren, alle Blumentiere zeigten verschiedene Zeichen von "Depressionen", kurz gesagt - es ging ihnen gar nicht gut. Zu viele Luftbläschen auf den Steinen und auf dem Glas - ein Horrormovie für den Aquarianer.

Gefunden habe ich die Infos über diese Plage auf www.korallenriff.de in der Rubrik Plagegeister. Sofort holte ich mir ein Mikroskop zu Hilfe um die bedrohlichen braunen Beläge zu untersuchen. Und tatsächlich, es war eindeutig zu sehen. Es waren die im Bericht gezeigten Dinoflagellaten [Mikroskopaufnahmen ], die umgangsprachlich auch als braune Pest bezeichnet werden.

Per Email bestellt ich daraufhin bei Michael Mrutzek das im Artikel von korallenriff.de genannte Algen-Ex. Besonders erfreulich war das die Lieferung des Algenmittels in sehr kurzer Zeit bei mir zu Hause ankam. Sogleich wurde das Mittel nach Anweisung angewendet. Es verschwanden zwar einige der braunen Biester, aber es waren immer noch zuviele vorhanden.

Nach einer kurzen Pause ging der Kampf gegen die Dinoflagellaten weiter. Diesesmal gab ich etwas mehr zu, so das ich in etwas 5 ml auf 540 Liter Wasser überdosierte. Nur einen Tag später .... ein Wunder! Die Algen waren nicht mehr zu sehen, sie waren weg. Wohin sie sind, ich weiss es nicht, auf jeden Fall was der Bodengrund leer, keine Dinoflagellaten mehr...




Welch eine Wohltat, der Bodengrund hell, lebende Steine wie früher, alle Überzüge weg. Nach zwei Tagen konnte ich den Seeigel wieder deutlich sehen und zwar sogar an der Frontscheibe. Das ganze Becken das unter der Plage gelitten hatte, atmete nun sichtbar auf.

Diese ist nun schon einige Monate her. Seit dieser Zeit ist die Plage nicht wieder gekommen, das Aquarium steht wie zuvor. Den Tieren, Fischen wie Korallen und anderen Wirbellosen, wie zum Beispiel Muscheln, geht es gut und stehen wie vor dem auftreten der Plage.

Mein Fazit also - ein Supermittel das Algen Ex, schnell und zuverlässig.

Mit salzigen Grüßen

Boris Gladkov


Dieser Artikel ist am 17.07.2007 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang
Bisher wurden keine Kommentare abgegeben
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Aqua Medic