Korallen-ZuchtFauna Marin GmbHARKAKN AquaristikMrutzek Meeresaquaristik
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

ENTACMAEA quadricolor Teil 2


Es gibt mehrere Wege eine E. quadricolor zu vermehren:

* natürliche Teilung der Anemone
* Teilung durch den Pfleger
* Teilung durch Lichtmangel


Die verschiedenen Arten der Teilung einer E. quadricolor

Eine E. quadricolor kann sich, wie oben beschrieben, auf natürliche Weise teilen. Die Anemone entscheidet hier aufgrund der Umstände, das sie sich teilen möchte. Dann gibt es noch die Teilung die der(die) Pfleger(in) selbst durchführt. Eine solche Art der Teilung ist in der Fachzeitschrift KORALLE Nr. 15 Ausgabe Juni/Juli 2002 ausführlich beschrieben. Daniel Knop dokumentiert dort auf fünf Din A 4 Seiten die Fragmentation einer im Durchmesser ca. 30 cm großen, gesunden E. quadricolor mit dem Skalpell. Wichtig für die Anemone ist hierbei die Keimfreiheit der Arbeitsmaterialien (Unterlage, Skalpell,..) und der fachgerechte Schnitt. Wer sich für dieses Verfahren interessiert, kann dies in der genannten Fachzeitschrift nachlesen. Eine dritte, mir bekannte, Möglichkeit ist die natürliche Teilung, die durch den Pfleger hervorgerufen wird. Herr K.W. aus 4xxxx berichtete mir mündlich in einem Gespräch, das er ein separates Zuchtaquarium für Anemonen hat. Dieses spezielle Aquarium wird von ihm für zwei Tage rundherum abgedunkelt, was seine Anemonen zur Teilung bringt. Die Anemonen müssen dafür gesund und groß genug sein. Von Verlusten berichtete Herr W. hierbei nicht, was ich seiner inzwischen vorhandenen Erfahrung zuweise.


Manfred Reimann und die Teilung seiner E. quadricolor
Ein Bericht von Manfred Reimann

Mein Aquarium ist 120 X 40 X 50 cm groß. Das Aquarium ist seit dem 22.02.2001 in Betrieb und arbeitet ausgezeichnet. Fische und niedere Tiere fühlen sich sichtlich wohl. Selbst der Mandarinen Fisch und dem roten Korallenwächter geht es ausgezeichnet. In diesem Aquarium pflege ich unter anderem auch eine Anemone, genauer gesagt eine Entacmaea quadricolor.



Seit Mai 2001 habe ich eine E. quadricolor mit zwei Anemonenfischen.

In der letzten Zeit habe ich weder Wasserwechsel gemacht, noch habe ich mich besonders um die Wasserwerte gekümmert. Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, daß zu viel rumhantieren am Aquarium manchmal zu viel sein kann. Ich habe immer das verdunstete Wasser gegen Osmosewasser aufgefüllt, ca. alle 4 Tage um die 10 Liter. Mit dieser Methode habe ich gute Erfahrungen gemacht auch hinsichtlich der Algen und der anderen Substanzen die bei frischem Wasser enthalten sind. Ferner habe ich von Anfang an eine UV Lampe Tag und Nacht mitlaufen.

Meine Wasserwerte waren bis heute:
(Durchschnittswerte)

* 50 Nitrat
* 00 Nitrit
* Temperatur war wegen der Sonne extrem hoch Zeitweise 28-30 Grad
* PH Wert war konstant 8,3
* Dichte 1,023

Meine Erfahrungen mit der Beleuchtung
Ich hatte mit dem Aquarium vor 6 Monaten (aber mit dem alten Wasser und Steinen) den Versuch mit einer HQI Lampe von Giesemann mit 2 X 150 Watt gemacht. Nach etwa 4 Wochen habe ich aber den Versuch wieder abgebrochen, denn ich hatte für mich festgestellt, daß gerade die Anemone nicht soviel Licht verträgt.



Ich tauschte die 2 x 150 Watt gegen meine Leuchtbalken mit 2 x 40 Watt Tageslicht. Den Leuchtbalken legte ich hierbei direkt über das Aquarium. Mit dieser relativ spärlichen Beleuchtung wurde meine Anemone immer größer und größer. Sie war nun im geöffneten Zustand mindestens 30 cm im Durchmesser. Es war eine Freude für mich und die zwei Fische. Offensichtlich ging es der Anemone gut, denn sie war täglich geöffnet und zeigte eine sehr gute Farbe.

Mit diesen Ergebnissen bin ich zufrieden, da auch meine anderen Pfleglinge (Flammenkaiser, Zitronendoktor, zwei Garnelen, 1 Pärchen Mandarinfische, Schwertgrundeln und diverse Niedere Tiere) sich sehr wohl fühlen. Meine Beleuchtung werde ich deszeit nicht verändern, da keiner meiner Pfleglinge unwohlsein zeigt.

Meine Anemone teilte sich inzwischen in zwei Teile. (siehe Foto unten) Warum sie sich teilte kann ich nur vermuten. Das es am geringen Licht liegt könnte eine Möglichkeit sein.

Viele Grüße von Manfred

Nachfolgend finden Sie ein Video vom Anemonenspezialisten Torsten Spier. Es zeigt die mechanischen Teilung durch den Pfleger. Achtung, das Video hat fast 50 MB und liegt als zip File vor.


Fazit
Warum teilt sich eine E. quadricolor?

Manfred Reimann, Herr W. und ich haben über unsere Beobachtungen berichtet. Leider kann ich keine weiteren Erkenntnisse bekannt geben, da manch einer sich nicht zur Veröffentlichung seiner Beobachtungen entschliessen konnte. Aber wenn ich alle mir mündlich oder schriftlich bekannten Erkenntnisse vergleiche, komme ich zu folgendem Schluß: Die Anemone teilt sich, wenn ihr die Beleuchtung zu gering ist oder ganz fehlt. (Teilung durch Lichtentzug und durch den Pfleger hervorgerufen). Zwar sind im Falle von Manfred und mir die Wasserwerte im Bereich Nitrat sehr ungünstig mit den Werten um 50 mg/L, aber das scheint kein notwendiger Parameter für die Zucht von E. quadricolor zu sein. Denn Herr W. berichtet, das seine Wasserwerte nur einen Nitratwert von 10 bis höchstens 20 mg/L aufzeigen. Auch andere, mir bekannte, Personen berichten von niedrigeren Nitratwerten. So bleibt meiner Meinung nach nur die geringe bis nicht vorhandene Beleuchtung, um die natürliche Teilung einer gesunden, großen E. quadricolor hervorzurufen.

Manuela,
Bad Karlshafen, den 13. Juli 2003


Dieser Artikel ist am 18.08.2007 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

Bukki99
Dabei seit:10.11.2007
Kommentare 
Korallenriff:2
Lexikon:1

Ich kann diese Behauptung nicht teilen. Meine quadricolor hat sich vor 3 Wochen von ihrem Stammplatz den sie seit 6 Monaten inne hatte hinter die Dekoration zurückgezogen. Ohne das ich an dem Licht etwas geändert habe. Nun irrte sie im dunkeln hin unf her. Vorgestern aber waren es auf einmal 3 an Ihrer Zahl die sich aber immer noch außerhalb des lichts bewegen. Am Licht kann es also nicht liegen. Und wieso sind sie immer noch so Lichtscheu hat da jemand eine Ahnung warum dies so ist.
Danke
Beitrag vom 16.08.2008 - 11:13 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Korallen-Zucht.de