Korallen-Zuchtextremecorals.de Fauna Marin GmbHRicordeaMrutzek Meeresaquaristik
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

1. Messe Fisch und Reptil 2001 in Sindelfingen


Da ich selber auch dort war, möchte ich einen kleinen "Reisebericht" darüber schreiben. Es waren drei wirklich tolle Tage, über die man einfach schreiben muss. Apropo drei tolle Tage: Drei Tage Meeresaquaristik hätten unseren Kindern (6,4,4) bestimmt nicht gefallen, deshalb zog es Manuela (unfreiwillig) vor mit den Kindern zu Hause zu bleiben. :-(

So fuhr ich zusammen mit Sabine und Harald Mülder, einem befreundeten Ehepaar, am Freitag früh los. Wettermässig lief es recht gut, denn es fing erst in Stuttgart an zu schneien. Der erste Weg führte uns natürlich in die Messehallen Sindelfingen. Wir waren alle drei recht gespannt - was da wohl auf uns zukam?

Zuerst trafen wir uns mit Ralph und Monika sowie Helmut und Gudrun die zu viert aus Hamburg angereist waren. Die Freude war riesengroß da wir uns auch schon lange nicht gesehen hatten :-) Wir haben an den drei Tagen sehr viel Zeit miteinander verbracht.

Das erste Positive, was mir auffiel, waren die vielen Schulklassen die bereits auf dem Messegelände waren. Auf ca. 5000 qm Fläche präsentierten sich viele bekannte Firmen aus der Aquaristik. Den eindrucksvollsten Stand hatte aber die Fa. FloraZoo vorzuweisen. Im FloraZoo-Stand waren viele andere Firmen integriert. Firmen wie Knop, Sander, IKS, Giesemann etc. stellten ihre Ware vor und waren für Fragen und zur Beratung da. Hier stach mir sofort der neue Knop Kalkreaktor "ins Auge". Erhältlich ist das Modell seit September diesen Jahres [2001]


  Ebenfalls am FloraZoo-Stand befand sich ein wunderschönes Acropora-Aquarium. Für jemanden wie mich eine echte Augenweide. Ich mag zwar auch die "anderen Korallen" sehr gerne, aber bei Acropora-Arten schaue ich schon gerne mal gaaanz genau hin. :-) Alles wunderschöne Fidjitiere in allen wunderbaren Farben.
Ach ja, ich habe mir natürlich eine Acropora mitgenommen die sich bis jetzt wunderbar macht. Ein wirklich besonderes Tier, Aufnahmen folgen natürlich im Meerwasser-Lexikon.

Hier einige Ansichten zum wohl auffälligsten Stand - dem Floramessestand. (Das Foto zeigt einen Teilbereich davon) Am Stand von FloraZoo waren viele Firmen und deren Vertreter die bereitwillig und professionell Auskünfte gaben. Man konnte sich hervorragend informieren und auch ein wenig fachsimpeln.

  Unser Weg führte weiter durch die Messehalle, wo wir vielen weiteren namenhaften Firmen begegneten. Um nur einige zu nennen: Grotech, Preis, Eheim, Sera, Hagen, Tropic Marin, Back to Nature, und viele viele viele andere. Selbst Zajac, eigentlich mehr in NRW beheimatet, hatte sich diese Messe nicht entgehen lassen.

Die Firma Grotech zeigte unter anderem die interessanten Entwicklungsstadien ihrer bekannten Dosieranlagen. Am Grotech Messestand entdeckte ich aber noch etwas: ein gar nicht "Publikumswirksam" aufgebautes neues Produkt: Filterkohle in Dosen! Wie lange ärgere ich mich schon mit Tüten rum. Weil mir beim Befüllen oftmals die Kohle, anstatt im Sack oder Filter, auf den Boden fällt. Schön das, nach Meeresaquaristik, nun auch Grotech seine Kohle in diesen praktischen Dosen anbietet.

Gut fand ich, das auch die recht "neuen" und zum Teil auch innovativen Firmen mit dabei waren. Hier wäre die Fa. ATS München, Fa. ATI Welver und die Fa. Zinn aus Kassel zu nennen. Wer das ist? ATS baut den Riffcontrol, ein Aquariencomputer mit dem man zuverlässig regeln, messen und steuern kann. ATI, nicht zuletzt bekannt geworden durch die T 5 Technik, zeigte auf der Messe aber nicht nur ihre Lichttechnik. Nein, es war auch der neue Kalkreaktor zu sehen, die auf mich einen sehr gut verarbeiteten Eindruck machten. Wir berichteten bereits auf unserer Homepage darüber, aber hier konnte sich jeder "live" davon überzeugen: Die Firma Zinn Aquarientechnik aus Kassel zeigte ihre modifizierten Plankton- und Artemiareaktoren. Eine sehr effektive Art der Plankton- und Artemiazucht und das bei einfachster Handhabung mit wenig Aufwand.

Eine gute Mischung an Firmen wie ich finde. Leider waren andere Firmen wie zum Beispiel Aquaconnect nicht dabei. Denn hier hätte mich die inzwischen fertig gestellte HQI Leuchte „Orion“ interessiert. Da sie mit Stellmotoren arbeitet und dabei die Sonnenbewegung simuliert, wäre das sicher ein weiters Highlight gewesen.

Dafür waren aber die wichtigsten Verlage anwesend. BSV, Koralle, Bede, Dähne alle waren sie gekommen. Ich fand es ganz wichtig, denn Buchmaterial und Zeitschriften sind wohl gerade für den Meerwasserstart, die Fortbildung und die Bestimmungen unerlässlich. Wo wären wir alle in der Meeresaquaristik, ohne das gesammelte Wissen so mancher Werke? :-)

Ein weiterer positiver Aspekt war der für die Besucher angebotene Kindergarten. Dort konnte jeder sein Kind kostenlos in professionelle Hände geben und in Ruhe über die Austellung flanieren. Das hätten wir mit unseren Kindern doch auch machen können? Sicher! Für ein paar Stunden geht das schon mal - aber dann? Nö, nö.... Eine weitere sehr gute Idee waren die Schulungsräume der Firmen Sera, Hagen und Tetra. Dort wurde interessierten Jung-Aquarianern gezeigt wie man ein neues Aquarium richtig einrichtet und auf was man achten sollte. Sehr schön war auch, das diese drei Schulungsräume sehr gut besucht wurden.

Ich möchte an dieser Stelle mal anmerken das am Freitag, für meine Begriffe, noch recht wenig los war. Erfreulicher Weise änderte sich dieser Zustand am Samstag und Sonntag. Da es sich hierbei um eine "erste Messe" an diesem Standort und in dieser Zusammensetzung handelte, sind bestimmt einige Firmen mit "gemischten Erwartungen" zur Messe in Sindelfingen erschienen. Claude Schuhmacher der letztendlich in Zusammenarbeit mit Frau Hauke von der Messe Sindelfingen diese Messe ins Leben gerufen hatte, konnte aber zum Schluß einen vollen Erfolg melden. :-) Erst mal genug gesehen beschlossen wir in das Hotel zu fahren um uns frisch zu machen. Denn wir wollten pünktlich um 19.00 Uhr beim FloraZoo-eigenen Meerwassertreffen in den Geschäftsräumen der FloraZoo sein. Das Hotel lag sehr nahe an der Messehalle, was uns doch recht gelegen kam. :-)

Gegen 19.00 Uhr trafen Sabine, Harald und ich dann auch in Filderstadt im FloraZoo ein. Biertische für ca. 100 Personen, schön eingedeckt, liessen schon einiges erwarten. Die Tische waren um das 22.000 Liter Aquarium herum angeordnet. So hatte man während des ganzen Abends Gelegenheit den Tieren darin zu zu schauen. Vor allem die großen Nasos schwammen majestätisch durch ihr Reservoir. Es war ein schöner Abend. Nach dem feudalen schwäbischen Essen, es gab Schinkenbraten mit Kartoffelsalat, Krautsalat, Bauernbrot (hmm lecker) und Soße, wurde an allen Tischen angeregt diskutiert und gefachsimpelt. :-) Das natürlich bei Rot;- und Weisswein, sowie anderen schmackhaften Sachen. Auch hier war alles wunderbar organisiert. Ich möchte mich an dieser Stelle noch ganz herzlich bei Herrn Goldemann und Herrn Schuhmacher für die Einladung zu dem tollen Abend bedanken.

Der Tag endete dann an der Hotelbar des Novotels, indem es einfach schöner war als in unserem Hotel.

Eine kleine Begebenheit am Rande: Im Tagesverlauf lernten wir einige österreichische Aquarianer aus dem Forum kennen. Schon am Nachmittag Markus und später dann Jürgen und Pit. Mit den Dreien war es sehr lustig, ich hoffe wir können das mal wieder wiederholen! Durch dieses Kennenlernen waren wir nun zu sechst! Das Problem war, das einer zuviel war, für die Fahrt vom einen Hotel zum anderen. Kurz und gut: Pit fuhr einfach im Kofferraum mit. ;-) Irgendwie fühlt man sich bei solch eigentlich banalen Dingen wieder recht jung und fast wie ein Lausbub. Und nicht das es wieder heisst die Meerwasseraquarianer trinken zuviel, das möchte ich doch echt von mir weisen. Es war lustig und ging bis nach drei Uhr früh. Klar das man am nächsten Tag dann dumm aus der Wäsche schaut! Vor allem wenn man vor 10 Uhr auf der Messe sein muss. Aber wie es so schön heisst, wer feiern kann, kann auch arbeiten. Am Samstag war schon eine ganze Menge los, als wir zur Messehalle kamen. Es bildeten sich schon lange Schlangen beim Einlass. An diesem Tage trafen wir auch weitere Forianer, ebenfalls wieder welche aus Österreich. Namentlich sollte hier auf jeden Fall Dietmar Ehrensberger und Fritz Ringseis erwähnt werden. Stefan Obrist aus Italien hatte wohl mit den weitesten Weg. Ich fand es toll das doch soviele den Weg nach Sindelfingen auf sich genommen haben. Ich hoffe natürlich das ich keinen vergessen habe zu erwähnen und falls doch - seid alle lieb gegrüßt! :-)

Ich glaube ich hätte mich gerne mit jedem unterhalten und geratscht was aber Aufgrund meiner Tätigkeit nicht ganz "drin"war. Ich hatte eine kleine Aufgabe übernommen, und zwar die Moderation der Meerwasservorträge. Ich solte die Referenten der Meeresaquaristik gebührend ankündigen. Eine schöne und interesssante Aufgabe, wobei ich aber schon zugeben muss das ich etwas nervös war. Nicht anders wird es Ralph D. Huber ergangen sein der Sonntags einsprang und den Süsswasserberich übernahm. Ein Sprung ins kalte Wasser sozusagen.
Waren doch sehr viele bekannte Referenten und Autoren aus den Bereichen Süsswasser, Meerwasser und Terraristik anzukündigen. Leider hatte der wohl bekannteste aus dem Meerwasserberich, und zwar Sven Fossa, wegen Krankheit abgesagt. Schade! Er gehörte mit zu den Persönlichkeiten, die ich immer schon mal kennenlernen wollte. Aber er war ja nicht der Einzigste hochkarätige Referent. Mit Andre Luty, Dr. Dieter Brockmann, Joachim Großkopf, Prof. Dr. Ellen Thaler, Dr. Rudolf Hüster, Michael Mrutzek, Helmut Strutz, Silvio Heidler, J. J. Eckert und Werner Baumeister waren jede Menge hochkarätige Meerwasserreferenten zugegen. Im Süsswasser waren es elf und in der Terraristik acht Vorträge die gehalten wurden. Also alles in allem insgesamt 30 Vorträge die es in sich hatten. Wo wird einem so was schon geboten? Das alleine war den Weg schon wert. :-)

Hier nochmals in Kürze die Meerwasservorträge vom Samstag:

Andre Luty sprach über Eindsiedlerkrebse und Zucht. Der Vortrag kann auch hier auf Korallenriff, unter "Erfahrungsberichte und Vermehrung" nachgelesen werden. (Herzlichen Dank Andre :-)
J.J Eckert referierte über die Entwicklung er Meeresaquaristik in Frankreich
Silvio Heilder zeigte einen Diavortrag über Haie
Michael Mrutzek sprach ebenfalls mit einem Diavortrag über Plagegeister im Riffaquarium
Dr. Dieter Brockmann sprach über die Meeresaquaristik im Wandel der Zeit

Hier nochmals in Kürze die Meerwasservorträge vom Sonntag:

Dr. Rudolf Hüster sprach über die Stoffbilanzen und Umwandlung im Korallenriffaquarium.
Prof. Dr. Ellen Thaler hielt den Vortrag: Verhaltensbeobachtungen am Korallenriff / Mimikri und Mimese
Joachim Großkopf hielt einen Vortrag über die Erfolge und Misserfolge in der Fischzucht
Silvio Heilder zeigt dann gegen Mittag die Schaustücke zum Haivortrag.
Werner Baumeister sprach über den Stand der Dinge des Coral Bleaching im Korallenriff
und zu guter Letzt: Helmut Strutz hielt den Diavortrag: Fasziantion Meeresaquaristik.


Elf Vorträge informierten über aktuelle Themen der Meeresaquaristik. Na wenn diese geballte Informationen nicht ihre 13 DM Eintritt wert waren :-) Am Samstag Abend hatten wir noch Gelegenheit zusammen mit den Referenten zu speisen. Es war auch hier ein mehr als lustiger und toller Abend.


Eines muss hier noch erwähnt werden: Es zog uns - und wohl nicht nur uns? ...fast alle Stunde an den Grotech Stand. Dort gab es den besten Kaffee auf der ganzen Messe! *grins* Und bei einem netten Pläuschen mit Herrn Gross hat es jedesmal richtig Spaß gemacht dort zu verweilen.

Samstag und Sonntag war jede Menge los, die Messe war wohl mehr als gut besucht. Waren doch am Sonntag Abend, das war der stärkste Tag, alle sehr zufrieden. Es kamen nach Angaben der "Offiziellen" fast 15.000 Besucher an den drei Tagen. Damit hatte im Vorfeld keiner so ganz gerechnet.

Mein Resumee: Eine tolle Messe die sehr erfolgreich verlaufen ist. Ich bin mir ganz sicher, das sich diese Messe in Sindelfingen - stellvertretend für den Süden ? - in den kommenden Jahren etablieren wird. Und ich bin mir auch sicher, das Aufgrund des diesjährigen Erfolges im nächsten Jahr kein namenhafter Hersteller mehr fehlen wird.
Zum Schluss gab es dann für mich noch eine Überraschung: Michael Mrutzek und Dr. Rudolf Hüster hatten beide zu Gunsten der Paglaum Stiftung Ihr Vortragshonorar gespendet! Einige der anderen Referenten hatten im Vorfeld schon auf Ihr Honorar verzichtet, wie mir im nachhinein berichtet wurde. Eine tolle Geste :-) Der Hammer aber war, das mir Frau Hauke, in Namen der Messegesellschaft Sindelfingen für die Paglaumstiftung 880 DM überreichte. Das war der Erlös aus der Fisch und Reptilienbörse die an beiden Tagen auf der Messe stattgefunden hatte. TOLL! Hier nochmal herzlichen Dank dafür. :-)

Ich möchte mich bei allen Personen die uns bei der Paglaumstiftung so toll unterstützen ganz herzlich bedanken. Aus aquaristischer Sicht, aber auch aus menschlicher Sicht. Zum Thema erste Messe Fisch un Reptil in Sindelfingen: es waren drei absolut tolle Tage die ich mein Leben lang nicht vergessen werde. Nicht nur die Messe selbst war hochinteressant, weil live dort nochmal das angesehen werden konnte, wovon man sonst eventuell nur liest. Nein, auch der direkte Kontakt -Auge-in-Auge- mit bekannten Forianern und anderen bekannten Persönlichkeiten. War schön Euch alle mal kennenzulernen! Es war fast wie in einer groooooooooßen Famile. Und das ist schon ein tolles Gefühl.

mit salzigen Grüßen

Robert Baur

 


Dieser Artikel ist am 11.08.2007 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

gelöscht
Dabei seit:20.10.2013
Kommentare 
Korallenriff:38
Lexikon:0

-- Das Benutzerkonto wurde gelöscht, der Kommentar entfernt. --
Beitrag vom 13.12.2013 - 21:01 

gelöscht
Dabei seit:20.10.2013
Kommentare 
Korallenriff:38
Lexikon:0

-- Das Benutzerkonto wurde gelöscht, der Kommentar entfernt. --
Beitrag vom 10.12.2013 - 19:09 

gelöscht
Dabei seit:20.10.2013
Kommentare 
Korallenriff:38
Lexikon:0

-- Das Benutzerkonto wurde gelöscht, der Kommentar entfernt. --
Beitrag vom 10.12.2013 - 17:19 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Coralseahop