Korallen-Zuchtextremecorals.de KN AquaristikMasterfischAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

sichtbare Farbveränderung von Korallen durch mehr Blaulicht und UV.


Auf Facebook, genauer gesagt in einer der vielen Meerwasser-Gruppen, sah ich Mitte Januar ein echt krasses Foto einer traumhaft ausgefärbten Koralle. Es müsste sich dabei um eine Cynarina lacrymalis handeln, da der meist verwendete Name Acantophyllia derzeit nicht akzeptiert wird, zumindest noch nicht.

Duran sandte mir das tolle Foto und teilte mir mit, dass die Koralle beim Kauf noch ganz anders ausgesehen habe. Auch das Foto sandte er mir zu. Der Kauf der Koralle fand am 09.12.2017 statt und innerhalb von gut 4-5 Wochen habe die Koralle diesen Farbwechsel vollzogen.

Hier nun die Aufnahme vom 09.12.2017


hier eine Komplettansicht mit der betroffenen Koralle.


und hier nun eine Aufnahme aus Januar 2018, nur ca 4-5 Wochen später.


Duran le Kepe testet viel mit Licht und Futter, verkauft allerdings keine Korallen.

Das ganze hat mich natürlich sehr interessiert. So konnte ich Duran zu einem Inverview überreden. Dies garniert mit einigen Fotos aus zwei seiner Becken, die er derzeit betreibt.

 

Die Eckdaten des kleinen Beckens.

Beckengröße: der Candy Tank hat 65x65x30cm, also 127 Liter incl. dem Technik-Bereich 10x65x30. Es handelt sich hierbei um eine Sonderanfertigung.

Licht: 2 x Aqua Illumination 26 non HD  (RB, blau, grün, rot, und UV) je 90 Watt, laufen auf 50%,

Futterzugaben: Sprint LPS Futter, Reefvitality, und Coral Balance, sowie Mysis

Wasserversorgung: Balling Light mit Trace Elements u. Color Elements

Wasserwechsel: wöchentlich 20% aus dem Hauptbecken

Werte: meine Werte sind relativ hoch, Phosphat bei 0,1, Nitrat um die 5-10 mg/L manchmal darüber.

Weitere Fotos aus dem Candy Tank.










 

Das Kurz-Interview:

Lieber Duran, erst mal danke ich Dir für die Mühe uns in Deine Korallen-Farbigkeit einzuführen und etwas mehr über Deinen Candy Tank zu erzählen.

Robert: Wie lange machst Du schon Meerwasser? Und wie lange steht Dein kleiner Spezial Candy Tank?

Antwort Duran:   Meerwasser mache ich erst seit gut 3 Jahren. Das Ablegerbecken steht seit Dezember 2016, also nun ca. 1 Jahr und 2 Monate.

Robert: Dieser Zuwachs an fluoreszierenden und irrisierenden Farben ist schon echt enorm. Was ist Deiner Meinung nach der Grund für die starken Farbzuwächse?  Ist es nur der hohe Blaulicht- und UV-anteil, oder siehst du noch andere wichtige Dinge die zu beachten sind? Wie gehst Du dabei vor? Werden Korallen langsam an das Blaulicht gewöhnt? Was ist mit UV, wie hoch ist der Anteil?

Antwort Duran: Diese Tiere gibt es schon länger, nur  hat auch nicht jedes Tier das Potenzial. Prinzipiell hat man von einer Intensiven/ starken blauen Beleuchtung abgeraten oder gar nicht empfohlen. Daher konnten diese Tiere ihr Potenzial für die Fluoreszenz nicht ausbilden (fast jeder hat diese Art von Tieren in seinem Becken, nur werden die Übersehen oder nicht Unterstützt)

Es gibt auch noch andere Grunde, wie z.B das Futter. Ich habe auch anderes Futter benutzt und konnte festellen, das die neuen Farben der Tiere stagnieren, ja teils sogar zurück entwickeln.

Stabile Wasserwerte.... auch sehr wichtiges Thema, bei Schwankungen von Po4 und/ oder KH verlieren die Tiere auch die Farben, eventuell sogar das Gewebe. Um festzustellen das es an den Schwankungen lag hat mich einiges an Opfer gekostet.

Die Eingewöhnung der Tiere geschieht Etappenweise. Hierzu benutze ich beide Becken. Neue Tiere kommen erst ins Hauptbecken, dort in den Mittelbereich, danach auf den Boden. Dann geht es weiter ins Ablegerbecken, die neuen Tiere werden weit außen platziert, damit sich das Tier langsam an das reine LED Licht gewöhnen kann. Danach geht es direkt unter die LED (Tanzfläche).

UV-Licht spielt eine weitaus größere Rolle als das Blaulicht.  Mit UV-licht bilden sich die Farben deutlich besser/ intensiver aus. Es ist aber auch eine sehr potente Wellenlänge und mit sehr viel Vorsicht zu genießen. (Daher möchte ich auch keine genauen Angaben zu meiner Lampen Einstellung machen, zum Schutz der Tiere)  

Die besten Ergebnisse hatte ich mit einer selbstgebauten UV-Lampe erzielt,  weil eben kein Hersteller so eine Bauen will oder kann.

Robert: Gibt es denn auch Korallen denen das Blaulicht gar nicht gefällt? Hast Du damit schon Korallen verloren?

Antwort Duran: Ich unterscheide so:
1. Dieses Tier liebt das Licht und die Gegebenheiten, wird schnell Bunt und wächst wirklich gut.
2. Dieses Tier mag die Umstellung gar nicht und braucht bis zu einem Jahr um Farbe und Wachstum zu zeigen.
3. Dieses Tier will einfach nicht unter den Bedingungen wachsen oder Farbe bekommen

Verluste? Ja sicher...Bilder sagen mehr als 1000 Worte

 

Daher finde ich es auch super, das ein Unternehmen wie FM vorab eine Auslese mit diesen Tieren betreibt und für den Kunden die Korallen vorher schon akklimatisiert. 

Robert: Wie siehst Du denn die Unterschiede bei den SPS zu LPS ?  Sind ja scheinbar beide zum Teil dafür geeignet. Wie wählst du denn die geigneten Korallen dafür aus?

Antwort Duran: wenn ich dir das verrate, muss ich dich töten ;-) Ich kann es dir wirklich nicht sagen, vermutlich ist es eine Gabe? Ich weiß es nicht!

Robert: Was rätst Du dem Interessierten denn an, falls jemand das selber mal ausprobieren mag? Wie sollte so eine Anpassung auf mehr Blau erfolgen?

Antwort Duran: Eine Empfehlung auszusprechen ist für mich nicht einfach. Ich würde bei LED Lampen, die Blauanteile erstmal nicht erhöhen, sondern den Weiß Anteil herunter drehen, so dass die Beleuchtung blaulastiger wird und die Tiere sich langsam an das neue veränderte Licht gewöhnen können. Im monatlichen Rhythmus dann die Intensität langsam erhöhen. Bei T5 und Hybride die Tagesröhren gegen blaue Röhren tauschen, weiße LED auf ca. 30-40  herunter regeln, RB & B auf 255 Hochregeln. Ergänzung wäre noch das Coral Sprint, in sehr geringer Menge zu dosieren, das kräftigt die Tiere.

Robert: Du willst uns Deine konkrete Einstellung Deines Lichtes nicht verraten, auch um Schaden von anderen fern zu halten. Es ist aber schon richtig, dass Du gar kein Weiß im LED Licht hast ?

Antwort Duran:  Abrupte Licht Einstellung für bei Korallen wirklich zu Schäden sogar zu Verlusten, Daher bitte ich wirklich um Rücksicht und Verständnis! Ja, die Weißen LED sind auf 0% über 24h Nicht lachen Bitte :-)  Zwar kam mir die Idee, aus der Tiefsee, als ich mir eine Doku erneut ansah. ist zwar weit her geholt, ich möge auch die Kirsche im Dorf lassen.  Aber im Tiefen fluoreszieren ganz andere Lebewesen, weil Die sich den Lichtbedingungen angepasst haben. Es ist auf jeden Fall ein interesantes Experiment, um zu sehen wohin die Reise führt.

Robert: Du sag mal Duran, hattest Du in der Zeit,  in der Du das Hobby betreibst schon mal Probleme oder Plagen?

Antwort Duran: Am Anfang hatte ich Probleme mit den nervigen Acropora Studelwürmern. Außerdem gab es Anfang ein Problem mit Kratzern im Glas des Aquarium. Dies wurde dann getauscht. So sah  es damals bei mir im Wohnzimmer aus.

Durans Hauptbecken ist ein Aqua Medic Xenia 130

Abmessungen (L x B x H): ca. 130 x 65 x 140 cm,
(Aquarium ca. 130 x 65 x 55 cm).
Wasserstand ca. 50 cm, Volumen ca. 425 l.

Technik: Royal Exclusiv 80w Speedy rfp,  Royal Exclusiv Double Cone 200+ Speedy, 2 x Ecotech vortech mp40QWD, Maxspect gyre 250

Beleuchtung: Das große Becken hat eine ATI 8x54w Hybride (Giesemann Röhren und ATI Röhren) Coral+, Blau, und Actinic

Das Becken wird nur mit FM Produkten gepflegt und nur mit einer Langzeit Kohle

Auch hier haben wir von Duran jede Menge Bilder bekommen.

 

Weitere Detailaufnahmen:













und weiter gehts :-) Nicht mehr lange....ist wirklich sehr ausführlich geworden.














Der Leitspruch von Duran lautet:

Korallen Haltung ist wie eine Diät, keine Disziplin, kein Erfolg ;-)

Zusammenfassend muss man festhalten, dass sicherlich nicht jede Koralle dafür geeignet ist. Weiterhin sollte man sehr vorsichtig vorgehen bei der Umstellung des Lichts. Diese Art System ist sicherlich nichts für jeden, aber interessant ist es allemal.

Wir hoffen Ihnen hat der Bericht gefallen ? Wir freuen uns sowohl auf kritische wie auch anregende Anmerkungen.

mit salzigen Grüßen

Robert und Duran

 


Dieser Artikel ist am 09.02.2018 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:915
Lexikon:106

Hallo Chris,

der Bericht basiert auf geschickten Fotos. Allerdings verfolge ich schon länger die Fotos die auf FB eingestellt werden.
Gruß Robert
Beitrag vom 14.02.2018 - 14:54 

SaltwaterMate
Dabei seit:14.02.2018
Kommentare 
Korallenriff:1
Lexikon:0

Hab mal ne Frage: hast du das Becken mal live gesehen oder basiert der ganze Bericht auf dir zugesandten Bildern?

Gruß,
Chris
Beitrag vom 14.02.2018 - 12:15 

Languste
Dabei seit:11.10.2016
Kommentare 
Korallenriff:18
Lexikon:0

Da hast du recht Robert aber ich denke daß das auch viel Stress für die koralle ist wenn sie sich so gegen das viele uv Licht auf dauer schützen muss.
mfg Christian
Beitrag vom 13.02.2018 - 13:29 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:915
Lexikon:106

Hi Christian,

gebe dir absolut recht, das ist sicherlich kein Muss Ich sag immer jeder nach seiner Fasson. Interessant ist aber allemal wie manche Tiere auf viel Blau und UV farblich regieren. Es ist aber nach wie vor sicher nichts für jedes Tier.

viele Grüße Robert
Beitrag vom 11.02.2018 - 07:56 

Languste
Dabei seit:11.10.2016
Kommentare 
Korallenriff:18
Lexikon:0

Naja Wahnsinn diese Farben aber mir ist das zu krass hat mit Natürlichen aussehen nichts mehr zu tun das wirkt wie bei den Aquarium Profis mit ihren besch...... plastikkorallen.
Bin halt noch aus der HQI+T5 Zeit.
Bin aber inzwischen auch auf LED umgestiegen aber nicht mit diesem extremen Blauton.
Fazit mir gefällt's nicht ,muss es auch nicht
mfg Christian
Beitrag vom 10.02.2018 - 21:02 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Koelle Zoo