Korallen-ZuchtFauna Marin GmbHWhitecoralsARKAMrutzek Meeresaquaristik
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Vorschau auf die Fisch & Reptil 2017



Vom 1. bis 3. Dezember 2017 wird Sindelfingen wieder zum Brennpunkt der Aquaristik- und Terraristikszene: Hersteller und Händler aus ganz Europa präsentieren an diesen drei Tagen in der Messe Sindelfingen auf insgesamt 6.000 qm ihr beeindruckendes Spektrum an Fischen, Schlangen, Echsen, Süß- und Salzwasseraquarien sowie das Zubehör für die Haltung der faszinierenden, geheimnisvollen Lebewesen.

Speziell im Bereich Meerwasser ist die „Fisch & Reptil“ die führende Informations- und Handelsplattform und der traditionelle Treffpunkt für Meerwasserfreunde aus dem In- und Ausland.


Parallel zum Ausstellungsgeschehen finden auf der „Fisch & Reptil“ informative Symposien und Workshops mit renommierten Experten über Süßwasser-, Meerwasser- und Terraristikthemen statt.
Zusätzlich laden zahlreiche Vereine zum Wissens- und Erfahrungsaustausch ein und präsentieren den Besuchern ihre beeindruckenden Schaubecken.
 

Das Vortragsprogramm:

 Folgende Themen im Bereich der Meerwasseraquaristik stehen fest

- Samstag:

10.30 Uhr - Armin Glaser

Sicherheitsaspekte beim Aufbau von Aquarienanlagen

Armin Glaser ist ehrenamtlicher Mitarbeiter und wissenschaftlicher Berater im Bereich Meerwasserchemie und Wasseranalytik des Vivariums Karlsruhe. Weiterhin ist er Autor und im Fachbeirat der Zeitschrift der MeerwasserAQUARIANER, er gilt als der Papst der Wasserchemie. Armin widmet sich in Absrpache mit dem zweiten Referenten Henning Wiese, erneut um das immer noch groß diskutierte Thema LED. Einfluss nimmt dabei sicherlich seine Erfahrungen mit LED Großsystemen aus seinem Arbeitsbereich, dem Vivarium in Karlsruhe.

 

 

11.30 Uhr - Michael Mrutzek

Das "Lankayan Projekt - Tourismus verbunden mit Umweltschutz und Bildung.

Michael Mrutzek ist sicherlich eine der Lichtgestalten der Szene und prägte mit anderen Menschen wie Armin Glaser, Jens Kallmeyer, Jörg Kokott oder Harald Mülder in den 2000er Jahren die Riffaquaristik in Deutschland. Neben der Veröffentlichung zur Wodka Methode, der Jod Methode bei Strudelwürmern und diversen Plagegeistern in Fachmagazinen ist er noch begeisterter Taucher der dann auch mal genauer hinschaut. Dabei entdeckte er im Meer aber auch Aquarium über viele viele Jahre immer wieder neue Plagegeister, Tiere die anderen oft gar nicht mal auffallen. Da Nachhaltigkeit nicht nur in der Meerwasseraquaristik ein immer wieder kehrendes Thema ist, zeigt er auf was heute schon alles möglich ist.

 

13.00 Uhr - Samuel Nietzer

"Korallen und ihre Symbionten: Klimawandel, Farben und Korallenzucht"

Für unsere Forschung benötigen wir regelmäßig große Menge von Korallenlarven und Jungkorallen (insbesondere von Acropora spp.). Um diese Larven und Jungkorallen zu gewinnen, haben wir unsere Zuchtmethoden in den letzten Jahren weiter optimiert.
Die Aufzucht verläuft mittlerweile sehr erfolgreich, sodass eine Anwendung dieser Techniken eine Option zur nachhaltigen Korallenzucht für die Aquaristik sein könnte.
Die Sammeln der Eier, sowie das Ansiedeln der Larven und die initiale Aufzucht der Jungkorallen führen wir am Marine Laboratory der Universität Guam, USA, durch.Vita:Geboren 26.09.1986.
Seit meiner Einschulung Aquarianer, mit 15/16 Einstieg in die Meeresaquaristik.
2007-2010: Studium der Biologie an der Uni Würzburg (Bachelor Sc.)
2011-2013: Studium der Marinen Umweltwissenschaften an der Universität Oldenburg (Master Sc.)
Seit 2013: Doktorand in der Arbeitsgruppe Umweltbiochemie der Uni Oldenburg, Standort Wilhelmshaven.
Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Anpassungsfähigkeit bestimmter Steinkorallen an steigende Wassertemperaturen.
Seit 2010 (außer 2012): jedes Jahr mehrere Monate in Guam, hauptsächlich zur Korallenvermehrung

 

14.00 Uhr - Torsten Schmidt 

Was ist heute an Zuchtfischen im Meerwasser bereits möglich?

Torsten Schmidt seine besondere Leidenschaft ist die Nachzucht von Fischen.

 

15.00 Uhr - Marco Hasselmann

Fetzenpferd und Drachennadel - von Umgang mit Seenadelartigen

Seit 10 Jahren Leiter der Abteilung Süßwasser und Fischzucht im Aquarium Berlin, wo er seit 1990 tätig ist. Sein aquaristischer Berufseinstieg erfolgte jedoch bereits im Jahr 1986 in einem Potsdamer Zierfischzuchtbetrieb. Neben seiner Autoren- und Vortragstätigkeit ist der Freizeit-Musiker mit der markanten Stimme auch aus der Zoo-Doku „Panda, Gorilla & Co.“ bekannt. Thema sind Fetzenpferd und Drachennadel sowie Quallen: welche Arten kommen für die Aquarienhaltung in Frage beziehungsweise wie lange können  Quallen im Aquarium (über)leben.

 

16.00 Uhr  - Ronny Schöpke / Immo Gerber

Licht fühlen - Neue Gedanken zum Thema Aquarienbeleuchtung

Ing. Immo Gerber:  Aquarianer seit frühester Kindheit. Mit 14 Jahren im Süßwasser mit Diskus & Co. kam dann 1988 das erste Salzwasserbecken. Damals durch die räumliche Nähe immer wieder Kontakt mit Peter Wilkens. Konnte von diesem viel lernen. Dann Studium des Bauingenieurwesens und familiäre Pause mit der Aquaristik. Seit 2014 wieder aktiv dabei. Das Hauptaugenmerk galt und gilt schon immer den SPS - Korallen. Autor Bei Salzwasserwelten, Moderator im Fauna Marin Forum und der FG - Meerwasser. Schwerpunkte liegen zudem in der Spektralmessung von Aquarienbeleuchtungen. Zudem diverse Veröffentlichungen zu diversen Themen der Salzwasseraquaristik sowie Produkttests.


 

Ronny Schöpke: Geboren 1980 in Wittenberg Seid Kindesbeinen an Aquarianer. Riesen Verehrer von Gerald Heslinga und Fossa / Nilsson, Beruf : Bautechniker,  Meerwasseraquarist seit 2004 Interessen: Tridacnen , Licht , Grosskaiserfische, Gründer und Autor auf Salzwasserwelten.de, Publikationen in Fachzeitschriften. 

17.00 Uhr - Alexander Grah

Pumpen, die Herzen einer jeden aquaristischen Anlage  

In modernen Aquarien finden wir oft viele Chancen, den Stromverbrauch und damit den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Altinstallationen, schlechte Planung oder die Notwendigkeit, nachträgliche Modifikationen zu tätigen führen zu einer Fehlanpassen der hydraulischen Systeme. Ich werde über die Do´s und Dont´s bei Installationen und Planungen sprechen, erkläre die Unterscheide in der Strömungserzeugung und beschreibe die richtige Anpassung der Pupe zur Anwendung. 

Vita: Dipl.-Ing.(FH) Alexander Grah ist seit seiner Jugend fest mit dem Element Wasser verbunden: über frühe Süsswasser-aquarien, Zier- und Fischteiche bis hin zu Seewasseraquarien und dem Sporttauchen. Durch die Entscheidung, Beruf und Hobby zu verbinden, entstand mit der Firma venotec GmbH die Basis für ambitionierte und hochqualitative Technik aus Deutschland. Mit seiner Firma vertreibt Alexander Grah Aquarienpumpen und Industrieelektronik (u.a. auch für die Aquakultur). Die Beratug öffentlicher Aquarien im Bezug auf Strömungsterchnik und sog. "Life Support Systeme" hat sich zu einem Tätigkeitsschwerpunkt entwickelt.

Abendveranstaltung SAMSTAG im Hotel Mercure neben der Messe

19.15 Uhr - Michael Mrutzek

Unterwasser auf Lankayan... Videoreise unter Wasser.  

Michael Mrutzek ist sicherlich eine der Lichtgestalten der Szene und prägte mit anderen Menschen wie Armin Glaser, Jens Kallmeyer, Jörg Kokott oder Harald Mülder in den 2000er Jahren die Riffaquaristik in Deutschland. Neben der Veröffentlichung zur Wodka Methode, der Jod Methode bei Strudelwürmern und diversen Plagegeistern in Fachmagazinen ist er noch begeisterter Taucher der dann auch mal genauer hinschaut. Dabei entdeckte er im Meer aber auch Aquarium über viele viele Jahre immer wieder neue Plagegeister, Tiere die anderen oft gar nicht mal auffallen. Da Nachhaltigkeit nicht nur in der Meerwasseraquaristik ein immer wieder kehrendes Thema ist, zeigt er auf was heute schon alles möglich ist.

 

Vortragsprogramm Sonntag:

10.30 Uhr - Dr. Jens Kallmeyer

Messwerte durch ICP-Wasseranalytik - was sagen uns die Werte eigentlich?

Geomikrobiologie
Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ  

Jens Kallmeyer ist in erster Linie Aquarianer und Taucher, aber hat auch durch seinen Beruf am Deutschen GeoForschungs Zentrum Möglichkeiten die wir so nicht haben. Sein aquaristisches Steckenpferd ist die Haltung von azooxanthellaten Tieren im Riffaquarium.

 


 

11.30 Uhr - Dr. Dieter Brochmann

Korallenernährung - Photosynthese reicht das aus?

Dr. Dieter Brockmann beschäftigt sich schon seit seinem 14. Lebensjahr mit der Aquaristik. Anfangs galt sein Interesse den afrikanischen und südamerikanischen Buntbarschen. Allerdings währte das nicht so lang, und er wandte er sich schon kurze Zeit danach der Meeresaquaristik zu. Schon früh begann Dieter Brockmann seine aquaristischen Erfahrungen zu publizieren. Sein erster Artikel erschien schon im Jahre 1972 in der TI und beschrieb die Nachzucht der Pferdeaktinie Actinia equina. Im Januar 1990 gehört Dr. Brockman zum wissenschaftlichen Redaktionsbeirat der Zeitschrift "DAS AQUARIUM" des Birgit Schmettkamp Verlag. Später wurde Dr. Brockman dann Redakteur im Bereich Meerwasser bei der Koralle.
 

 

13.00 Uhr - Maro Hasselmann

QUALLItät statt Quantität  - Quallenhaltung im Aquarium

Seit 10 Jahren Leiter der Abteilung Süßwasser und Fischzucht im Aquarium Berlin, wo er seit 1990 tätig ist. Sein aquaristischer Berufseinstieg erfolgte jedoch bereits im Jahr 1986 in einem Potsdamer Zierfischzuchtbetrieb. Neben seiner Autoren- und Vortragstätigkeit ist der Freizeit-Musiker mit der markanten Stimme auch aus der Zoo-Doku „Panda, Gorilla & Co.“ bekannt. Thema sind Fetzenpferd und Drachennadel sowie Quallen: welche Arten kommen für die Aquarienhaltung in Frage beziehungsweise wie lange können  Quallen im Aquarium (über)leben.

 

 

14.00 Uhr   - Immo Gerber

Acropora Walt Disney und Co - Sind solche Farben real machbar? „

Ing. Immo Gerber:  Aquarianer seit frühester Kindheit. Mit 14 Jahren im Süßwasser mit Diskus & Co. kam dann 1988 das erste Salzwasserbecken. Damals durch die räumliche Nähe immer wieder Kontakt mit Peter Wilkens. Konnte von diesem viel lernen. Dann Studium des Bauingenieurwesens und familiäre Pause mit der Aquaristik. Seit 2014 wieder aktiv dabei. Das Hauptaugenmerk galt und gilt schon immer den SPS - Korallen. Autor Bei Salzwasserwelten, Moderator im Fauna Marin Forum und der FG - Meerwasser. Schwerpunkte liegen zudem in der Spektralmessung von Aquarienbeleuchtungen. Zudem diverse Veröffentlichungen zu diversen Themen der Salzwasseraquaristik sowie Produkttests.

 

 

Mit salzigen Grüßen vom Korallenriff Team


Dieser Artikel ist am 26.09.2017 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

Bohnekamp
Dabei seit:07.02.2009
Kommentare 
Korallenriff:26
Lexikon:0

Hallo Robert,

Henning ist informiert. Freue mich schon auf euch alle.

Grüße Marcel
Beitrag vom 08.10.2017 - 22:11 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:883
Lexikon:106

Hi Marcel,

hast dem Henning schon bescheid gegeben? Freu mich wie immer dass du mir dabei bist Ja jetzt wo Henning sich so rein kniet erkenne ich ei wichtige Notwendigkeit einer Abendveranstaltung ich war einfach geknickt das mir das so spät mitgeteilt wurde... Aber nun ja es scheint sich ja alles zum besten zu wenden.

viele liebe Grüße, Robert
Beitrag vom 08.10.2017 - 16:26 

Bohnekamp
Dabei seit:07.02.2009
Kommentare 
Korallenriff:26
Lexikon:0

Hallo Robert und Henning,

schön das Henning sich bereit erklärt hat was zu Organisieren. Das ist mit ein Grund warum ich seit Jahren immer wieder dabei bin. Es ist schön abends bei ein Bier Oder auch mal mehr noch ein paar Gespräche zu führen. Nicht selten ging es bis zum nächsten morgen.

Grüße Marcel
Beitrag vom 08.10.2017 - 15:53 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:883
Lexikon:106

Geschätzte Interessenten der Fisch und Reptil, vor allem wegen der Abendveranstaltung.

Ich bin hier im Hintergrund ein bisschen am Robert unterstützen. Sprich ich habe mich bereit erklärt die Abendveranstaltung zu Organisieren.

Wir können im Mercure an der Messe einen Saal haben mit einem Dinnerbuffet.

Damit ich dort eine Platzzahl reservieren kann möchte ich euch kurz Anfrage, wer da teilnehmen möchte und mit welcher Anzahl man da anwesend sein wird.

Kostenpunkt 25 Euro, excl. Getränke.

Platz hätten wir für 50 Leute, also es darf jeder auch gerne seinen Partner, Freund/in etc. mit Anmelden.

Ich würde mich freuen von euch bis am 9.10. eine Rückmeldung zu erhalten, da ich am 10.10.17 spätestens eine Rückmeldung betreff der Reservation machen muss.

Antworten kann man auf die Mail, oder auch auf

h.e.wiese@bluewin.ch

vom Henning
Beitrag vom 05.10.2017 - 09:59 

Henning

Dabei seit:03.11.2007
Kommentare 
Korallenriff:3
Lexikon:0

Hallo zusammen

Herzlichen Dank lieber Robert.
Ein SIFI ohne Abendveranstaltung ist wie ein Meerwasser ohne Salz.
Aus diesem Grund kann werde ich/wir euch versichern, dass ich eine Abendveranstaltung organisieren werden.
Bitte euch aus diesem Grund mir kurz eine Mitteilung zu schreiben wen Interesse besteht.
h.e.wiese(at)bluewin.ch

Grüsse
Henning
Beitrag vom 01.10.2017 - 20:40 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:883
Lexikon:106

Hallo zusammen

ich bin jetzt von einigen wegen der noch fehlenden Abendveranstaltung vom Samstag angesprochen worden. Diese findet in der Tat nicht mehr über die Messe statt, scheinbar hat sich das nicht mehr gerechnet. Henning Wiese (mehr Henning als ich) und ich versuchen aber noch etwas für den Samstagabend zu organisieren. Wir halten euch dazu auf dem laufenden.

Wir werden schon ein Plätzchen für uns finden.

herzliche Grüße
Robert und Henning
Beitrag vom 01.10.2017 - 19:41 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Extremcorals