Korallen-Zuchtcompact-lab Tropic MarinKoelle ZooRicordeaAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Im neuen MeerwasserAQUARIANER 3-2017 lesen Sie:



 


Wissenschaftliche Kurzberichte, Tierbeschreibungen und Pflegeerfahrungen im Lexikon.

In der Rubrik Neuimporte aus aller Welt stellen wir wieder Besonderheiten vor.

Schlangensterne: Schlangensterne sind aus aquaristischer Sicht als Detritus- und Aasfresser sehr nützlich, indem sie eine ökologisch wichtige Rolle übernehmen. Darauf sollte im Riffaquarium nicht verzichtet werden. Welche Arten sich eignen und von welchen man am besten die Hände lässt, behandeln wir in diesem Artikel.

Aquaristik auf amerikanisch: Welcher Aquarianer kennt sie nicht – die Fernsehserie „Aquarium-Profi“? Eine Serie, die eher an eine TV-Reality-Show erinnert und nicht unbedingt an eine seriöse Dokumentation über Aquarienbau. Das Original mit dem Titel „Tanked“ läuft nahezu weltweit in 132 Ländern in immerhin 53 verschiedenen Sprachen auf dem Sender „Animal Planet“. Produziert wird die Serie von ATM. Bernd und Cornelia Gößele waren für uns bei der Acrylic Tank Manufactory/Las Vegas zu Besuch.

Das Ende einer Plage?: Findige Aquarianer gab es schon immer. Nun haben einige Leute herausgefunden, dass man mit einem flüssigen Phosphateliminierer auch Strudelwürmer beseitigen kann, ohne dabei die Korallen zu schädigen. Jürgen Hafemann über seine Erfahrungen mit dieser Methode.

Nachzuchten von Centropyge flavissima: Nach seinem Beitrag „Tank Bred“ über Meeresfische aus Aquakulturen (MA 1/2016) wartete Daniel Heerz gespannt auf die ersten Zwergkaiser, die von Bali nach Europa kommen sollten. Im Anschluss an die Interzoo 2016 konnte er zwei Zwergkaiser übernehmen. Wie verhalten sich solche Nachzuchten im Aquarium?

Nacktschnecken: Geografisch sind Nacktschnecken von den Polarregionen, über die gemäßigten Breitengrade, bis hin zum Äquator verbreitet. Wer also meint, dass die farbintensiven Arten vor allem in den Tropen vorkommen, täuscht sich. Auch in den heimischen Gewässern der Nord- und Ostsee sind zahlreiche farbintensive Vertreter vorhanden. Dr. Dirk Schories führt uns ein in die bezaubernde Welt dieser Tiere.

Bau einer Hybridleuchte und ein neues Aquarium: René Vachovec ist seit fast 20 Jahren Meerwasseraquarianer und immer mit Leidenschaft dem Hobby nachgegangen. Es hat ihm viel Spaß gemacht. Jetzt aber war er an einem Punkt angekommen, an dem die alte Technik mehr und mehr „schlapp“ machte. Auch das Aquarium war nicht mehr das Neueste. Lesen Sie, wie er aus einer konventionellen LED-Leuchte und aus konventionellen T5-Leuchten eine Leuchte konstruierte und was er alles bewerkstelligen musste, um ein neues Aquarium an den Platz des alten Beckens zu stellen.

Die Hornkoralle Isis hippuris: Im gut sortierten Fachhandel finden wir heute eine Vielzahl von Korallen und anderen Wirbellosen. Die meisten von ihnen sind Riffaquarianern bekannt. Hin und wieder aber stößt man auf Besonderheiten, und dazu gehören auch einige Hornkorallen, die mit symbiotischen Algen ausgerüstet sind. Gerade der Neueinsteiger wäre mit diesen Arten zunächst besser bedient, weil sie auch ohne große Sachkenntnis gedeihen. Paul-Gerhard Rohleder stellt solch eine Hornkoralle vor.

Dies und einiges mehr finden Sie im neuen MeerwasserAquarianer.

Heft 3-2017 ist ab sofort im Handel.


Dieser Artikel ist am 30.06.2017 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang
Bisher wurden keine Kommentare abgegeben
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Masterfish