Korallen-ZuchtKoelle Zoocompact-lab Tropic MarinAqua MedicAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Die Koralle Ausgabe 91 erscheint am 30.01.2015


Die KORALLE Nr. 91 erscheint beim Natur und Tier – Verlag und ist am 30. Januar 2015 im Handel erhältlich

Algenfresser

Algenfresser gelten allgemein als Fressfeinde der Algen. Jüngere Forschungsarbeiten zeigen jedoch, dass moderater Fraßdruck die Algen nicht schädigt, sondern ihnen sogar nützt. Von Daniel Knop

Algenfresser?

Zahlreiche Korallenfische werden in der Meeresaquaristik als Algenfresser bezeichnet. Doch bei näherer Betrachtung sind die meisten von ihnen in Wahrheit Allesfresser, die eben auch alles bekommen müssen und nicht nur Algen. Von Prof. Dr. Ellen Thaler

 

Algen, Doktorfische & Co.

Algen – ein Horrorszenario für viele Riffaquarianer. Trotz bester technischer Voraussetzungen stellen Faden- und Kugelalgenplagen nach wie vor zahlreiche Riffaquarianer vor große Herausforderungen und Probleme. Herbivore Fische sollen dann zur Lösung dieser Probleme beitragen. Von Dieter Brockmann

 

Wirbellose als Algenfresser im Meeresaquarium

Wirbellose können sehr dabei helfen, im Riffaquarium die übermäßige Vermehrung von Algen zu bremsen. Doch man sollte die Grenzen ihrer Möglichkeiten kennen. Von Daniel Knop

 

Balis Südküste

Das beliebte Urlaubsziel Bali bildet den südwestlichen Winkel des Korallendreiecks, das für seine enorme marine Biodiversität bekannt ist. Deshalb lohnt es sich für schnorchelnde und tauchende Meeresaquarianer selbst an der touristisch stark erschlossenen Südküste, ihrem Aufenthalt eine hobbyaffine Note zu verleihen. Von Werner Fiedler

 

Redfield-Verhältnis – eine Zauberformel für das Aquarium?

Die beiden in der Aquaristik umfassend diskutierten Substanzen Stickstoff und Phosphor sind einerseits wichtig als Makroelement für den Aufbau von Organismen, andererseits können sie in zu hohen Konzentrationen schnell ein Traum-Aquarium zum Alptraum-Aquarium umgestalten. Wie hoch dürfen diese Werte sein? Von Burkhard Ramsch und Beate R. Sellner

 

Welches Geheimnis steckt in der Riesenmuschel?

Warum sind Riesenmuscheln farbig gemustert? Wie erzeugen sie die Farbeffekte? Aus welchem Grund sind diese nur aus bestimmten Perspektiven wahrnehmbar? Und warum sind die Symbiosealgen dieser Mollusken in traubenförmigen Gruppen angeordnet? Von Daniel Knop

 

Larvenernährung bei Clownfischen

Obgleich die Larvenaufzucht von Clownfischen seit mehr als zwei Jahrzehnten Routine ist, kommt es gelegentlich zu Entwicklungsstörungen. Hier kann die Optimierung der Ernährung meist helfen. Von  José María Cid Ruiz

 

Lebendgestein im Meerwasseraquarium, Teil 1

Für manchen Einsteiger ist das Wort „Lebendgestein“ anfangs verwirrend, und mehr noch der Begriff „Lebende Steine“. Was ist das, wie entsteht es, und worin liegt der Nutzen im Aquarium? Von Daniel Knop

 

„Dutch Synthetic Reefing“ - Aquarium Glenn Fong

Ebenso wie viele Wege nach Rom führen, gibt es nicht die eine, richtige Methode, ein Korallenriffaquarium zu pflegen, sondern zahlreiche völlig verschiedene Ansätze. Die Dutch Synthetic Reefing Methode (kurz DSR) von Glenn Fong aus den Niederlanden ist eine von ihnen. Von Glenn Fong

 

Thaler-Talk: Der Korallenfeind!

 

... und vieles mehr

Ab 30. Januar 2015 ist die nächste KORALLE-Ausgabe im Handel erhältlich oder sie kommt direkt per Abonnement ins Haus. ABO-LINK


Viel Spaß beim Lesen wünschen 
Daniel Knop, Dr. Dieter Brockmann


Dieser Artikel ist am 28.01.2015 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang
Bisher wurden keine Kommentare abgegeben
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Coralseahop