Korallen-ZuchtWhitecoralsextremecorals.de KN AquaristikMrutzek Meeresaquaristik
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Der neue MeerwasserAQUARIANER Ausgabe 02-2014 erscheint am 03.04


Im neuen MeerwasserAQUARIANER 2-2014 lesen Sie:



Leserbriefe, wissenschaftliche Kurzberichte, Tierbeschreibungen und Pflegeerfahrungen im Lexikon.

Joachim Großkopf stellt in seiner Rubrik wieder Besonderheiten aus aller Welt vor. 

 

Scheibenanemonen - sind alle Arten pflegeleicht? 

Unter den Scheibenanemonen der Ordnung Corallimorpharia, die seit Jahren regelmäßig im Handel angeboten werden, finden sich immer wieder Tiere, die mit besonderen Farbtönen und eigenartigen Farbmustern ausgestattet sind und uns Meerwasseraquarianer zum Kauf verleiten. Es stellt sich nur die Frage: Wie pflegeleicht sind diese Tiere? Unser Autor Paul-Gerhard Rohleder ging dieser Frage nach.

 

Ein leidiges Thema in der Meerwasseraquaristik sind die Cyanobakterienplagen. Ein Lösungsansatz zu ihrer Vermeidung ist die Filterung über granuläre Eisenoxide (Phosphatadsorber). Wie man das genau anstellt, beschreibt Dr. Peter Naumann in diesem Heft.

 

Der Langschnauzen-Korallenwächter Oxycirrhites typus ist kein extrem bunter Fisch. Deshalb wird er von heutigen Meerwasseraquarianern auch nur wenig geschätzt. Ein Grund mehr für uns, Ihnen diesen Fisch einmal vorzustellen und zu beweisen, dass nicht nur plakative Fische pflegenswert sind.

Weiterhin wird anhand dieses Korallenwächters erklärt, wie „springfreudige“ Fische am besten in eine bestehende Aquariengemeinschaft integriert werden.

 

Borstenkrabben – haarige Untermieter im Riffaquarium. Jeder kennt sie, keiner liebt sie – die Borstenkrabben, die manchmal als blinde Passagiere ins Aquarium kommen. Wie schlimm sie wirklich sind und was für Eigenheiten sie haben erklärt André Luty im neuen Heft.

 

Dosiert die Dosierpumpe wirklich korrekt? Marc Buchtman klärt uns in seinem Beitrag „Dosierpumpen und ihre Tücken“ über diesen Sachverhalt auf.

 

Der Urlaub naht und keine Pflegeperson weit und breit. Die meisten Fische fressen zwar Trockenfutter aber der Chelmon rostratus nicht. Wirklich nicht? Rüdiger Latka zeigt auf, wie er diesen Fisch an Trockenfutter bekam.

 

Wie lange lebt der Röhrenwurm Sabellastarte spectabilis in einem normalen Riffaquarium? Dieser Frage gehen wir im neuen Heft nach. In dem Artikel „Das Röhrenwurmexperiment“ zeigen wir, was der Wurm wirklich frisst und wie er viele Jahre gesund bleibt.

 

Ina Fischer beschreibt in ihrem Artikel „Glück gehabt – die Rettung von zwei Doktorfischen“ das Schicksal von zwei Doktorfischen, die aus unfähiger Pflegerhand befreit wurden und sich wieder in vollwertige Fische verwandelten.

 

Karen und Dr. Wolfgang Loch stellen die Sonnenstrahlen Koralle Diploastrea heliopora umfassend vor. Bei dieser Koralle handelt es sich um einen Altersrekordler unter den Steinkorallen.

 

Dies und vieles mehr im neuen MeerwasserAquarianer, der ab dem 3. April 2014 im Handel ist. 

Übrigens: Die Redaktion des MA sucht immer Erfahrungsberichte von Meerwasseraquarianern zur Veröffentlichung im „MeerwasserAquarianer“. Sie trauen sich nicht, weil Sie mit dem Schreiben keine Erfahrung haben? Macht nichts. Wir machen das für Sie. 

Kontaktieren Sie uns: meeraqua@t-online.de

 


Dieser Artikel ist am 31.03.2014 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang
Bisher wurden keine Kommentare abgegeben
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Korallen-Zucht.de