Korallen-ZuchtTropic Marin Syn-Biotic MeersalzKoelle ZooKN AquaristikMrutzek Meeresaquaristik
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Vorschau auf die 13. Fisch & Reptil vom 06-08.12.2013


13 Jahre Fisch & Reptil in Sindelfingen :-) 


Die Fisch & Reptil gehört zu den bedeutendsten und renommiertesten Messen Ihrer Art.

Auf 6000 qm präsentieren Hersteller und Händler aus ganz Europa eine beeindruckende Vielfalt an Fischen, Korallen, Reptilien, Süß- und Salzwasseraquarien in allen Variationen sowie die gesamte Bandbreite an Zubehör für die artgerechte Haltung der faszinierenden Exoten. Speziell im Bereich Meerwasser ist die Fisch & Reptil führend. Traditionell treffen sich hier die Meerwasserfreunde aus ganz Deutschland und darüber hinaus.


Fisch und Reptil 2013
Aquaristik- und Terraristikausstellung vom 06.12 bis 08.12.2013

Veranstalter:
Messe Sindelfingen GmbH
Mahdentalstr. 116
71065 Sindelfingen, Deutschland
Tel.: +49 (0)7031 7910
Fax: +49 (0)7031 791102

kontakt@messe-sindelfingen.de
http://www.messe-sindelfingen.de


Die Messezeiten sind täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr
Eintrittspreise und mehr Infos finden Sie direkt auf der Messeseite: www.messe-sindelfingen.de

Bei Fragen zu den Vorträgen im Bereich Meerwasseraquaristik und dessen Ablauf wenden Sie sich bitte direkt an mich unter: mailto: Robert@korallenriff.de


Aqua Terra Symposium

Seit Jahren nun schon fest etabliert, steht vor allem die Fisch&Reptil für hochklassige Fachvorträge im Bereich Reptil, Süss- und natürlich Meerwasser. Es gibt in Deutschland momentan kein anderes Event, dass diese Fülle an Vorträgen bietet. Wir haben auch dieses Jahr erneut die Ehre der Messe Sindelfingen bei der Planung des Meerwasser Events zu helfen und möchten Ihnen jetzt schon das bisher geplante Programm zeigen. 

Darüber hinaus findet auch dieses Jahr wieder das Meerwassertreffen zur Messe statt. Hierzu finden Sie weiter unten mehr Infos.

Sie kennen die Fisch & Reptil noch nicht?
Damit Sie sich vorab schon ein Bild von dieser Verkaufsmesse machen können, in der folgenden Rubrik finden Sie für alle 12 Jahre die Berichte von Manuela und Robert. Es gibt einfach derzeit kein vergleichbares Meeting das hier mithalten kann.


Folgende Themen im Bereich der Meerwasseraquaristik stehen fest:

Alexander Thomasser, Pflege von Steinkorallen im Riffaquarium

Alexander Thomasser arbeitet in einem österreichischen Krankenhaus und hat bereits sehr viele Jahre Erfahrung mit Riffaquarien sammeln können. Er war zudem schon einige Male in Sindelfingen dabei und hat uns immer mit seiner tollen und fachlich versierten Vortragsart überrascht. Fachlich sehr tief und mit tollen Fotos wird er uns etwas über die richtige Pflege von Steinkorallen im Aquarium erzählen. 


Michal Mrutzek, Geeignete Tiere für das Nanoriff

Michael Mrutzek ist sicherlich eine der Lichtgestalten der Szene und prägte mit anderen Menschen wie Armin Glaser, Jens Kallmeyer, Jörg Kokott oder Harald Mülder in den 2000er Jahren die Riffaquaristik in Deutschland. Neben der Veröffentlichung zur Wodka Methode, der Jod Methode bei Strudelwürmern und diversen Plagegeistern in Fachmagazinen ist er noch begeisterter Taucher der dann auch mal genauer hinschaut. Dabei entdeckte er im Meer aber auch Aquarium über viele viele Jahre immer wieder neue Plagegeister, Tiere die anderen oft gar nicht mal aufallen. Da der Nano Trend weiterhin anhält macht sich Michael Gedanken zu den Tieren die sich darin gut halten lassen.

Dipl. Biologe Jörg Kokott, Dekoration und Auswirkungen auf die Aquarienbiologie

Jörg Kokott, geb. 08.04.1976
* Mit 17 Erstkontakt mit der Meerwasseraquaristik
* Beruf/Studium: Biologie Diplom
* Oktober 1998 - März 2001: Grundstudium an der Johannes Gutenberg 
Universität Mainz
* Seit April 2001: Hauptstudium an der Universität Bremen, Hauptfach 
Meeresbiologie mit Schwerpunkt Korallenriffökologie, Ökophysiologie von Korallen, Makro- und Mikroalgen
* Mai - November 2003: Diplomarbeit am Australian Institute of Marine 
Science (AIMS) in Townsville, QLD, Australien.
Thema: Oxidativer Stress in symbiontischen Korallen als Ursache für 
Coral Bleaching.

* später im Fachandel

* Diverse Vorträge in z.B. Sindelfingen,

Heute Inhaber der Fa. sangokai die sich auf Produkte für die erfolgreiche Pflege der Meerwasseraquaristik spezialisiert hat.

Armin Glaser, mit dem Thema:  natürliche Verhältnisse im Riffaquarium. 

Armin Glaser ist ehrenamtlicher Mitarbeiter und wissenschaftlicher Berater im Bereich Meerwasserchemie und Wasseranalytik des Vivariums Karslruhe. Weiterhin ist er Autor und im Fachbeirat der Zeitschrift der MeerwasserAQUARIANER, er gilt als der Papst der Wasserchemie. 

Harald Ebert, Gorgonien im Riffaquarium

Achtung - Referent erkrankt, Ersatvortrag ist in Arbeit.

 

Prof. Dr. Dirk Schorries (actinaria.com), Wissenswertes über See Anemonen

Geboren am 06. Mai 1963 in Neumünster, Vertretungsprofessur für Polykulturen an der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock. 

Forschungstaucher-Ausbilder, > 2000 Tauchgänge, Erfahrungen im Mischgas-Tauchen, Unterwasser-Fotografie und –Video, Bild-Autor in diversen Büchern und online-Magazinen, (Stern-online, BBC-online, Deutsche Welle etc.) sowie  Ausstellungen, Betreuer und Vortragender im chilenischen EXPLORA-Programm (vergleichbar mit dem deutschen Programm “Jugend forscht“) -Concurso Fotografico „Ojo de Pez” 2008. Dos polychaetos -2. Platz -Concurso Fotografico; Fotos científicos” 2010- 1 Platz uns Aquarianer vor allem durch die Seite http://actiniaria.com/ bekannt.

 

Dr. Jens Kallmeyer, Futter für Korallenfische

Jens Kallmeyer ist bereits seit vielen Jahren Gast in Sindelfingen und überzeugt durch seine lockere und überaus kompetente Art vorzutragen. Er ist Dr. der Geologie und hat uns Hobbiisten schon oft mit Rat und auch Tat geholfen, nur um mal einige zu nennen: Wissenswertes über die Wirkungsweise des DSB System oder auch zum Miracle Mud System. Er ist  darüber hinaus Fan von azooxanthellaten Tieren und sehr viele Jahre schon engagierter Aquarianer und Team Mitglied im Meerwaserforum.info.

 

Dipl. Biologe Benedikt Funk und Paula Giesa, Die Triton Methode - Erfahrungen nach einem Jahr

Es ist schon interessant wie jemand nach so kurzer Zeit so bekannt werden kann. Benedikt Funk ist ebenfalls sehr engagiert für unser Hobby und hat im Jahr 2013 bereits große Aufmerksamkeit erzeugt. Das gelang ihm mit der Dokumentation der Trition Methode die letztlich auch sein Thema sein wird. Er wird uns seine Erfahrungen ausführen wie es ist, 1 Jahr lang keinen Wasserwechsel zu machen und zeigt uns wie sein Aquarium sich entwickelt hat. Weiterhin zeichnet er sich verantwortlich für eine derzeit durchgeführte Studie wo es darum geht zu erfahren, warum Cynaos wachsen und was es damit auf sich hat. Dieser Studie wird sehr viel Input zugeschrieben, worüber wir Hobbiisiten dann wieder partizipieren werden. Mit etwas Glück kommt auch der Erfinder der Methode Ehsan Dasthi von Triton Düsseldorf.

Henning Wiese, LED Module in der Praxis

Henning Wiese lebt in der Schweiz und ist ebenfalls ein überaus engagierter Aquarainer, aber auch begeisterter Taucher.  Neben seinen wunderbaren Aufnahmen (die er auch immer dem Lexion gerne hinzufügt  :-) hat er aber noch weitere Interessen wie z.B. Messungen von LED Leuchten. Der Vortrag dürfte für viele überaus interessant werden, da er so manche Überraschung bereit hält. Wer gerade überlegt auf LED umzusteigen, oder mehr darüber wissen will, was etwas taugt und was nichts, tja für den ist der Vortrag und das daraus resultierende Resumee fast schon Pflicht.  

Auf dem nachfolgenden PDF finden Sie Zeiten und alle Vorträge Süss, Meerwasser und Reptil.

 PDF_Download

Ebenfalls wird es zwei interessante Workshops geben:

 

Dipl. Biologe Jürgen Pfleiderer

Nach dem Biologiestudium mit Abschluss an der Universität Ulm und anschließendem Zivil­dienst bei den Naturkundlichen Sammlungen der Stadt Ulm, war ich zunächst für sieben Jahre als freiberuflicher Ökologe im Naturschutz und Landschaftspflege tätig. Über zehn Jahre ar­beitete ich in der Meerwasserabteilung eines namhaften Zoofachgeschäfts. Aktuell 49 Jahre alt, gewinnt in den letzten Jahren auch zunehmend die Naturfotografie, nicht mehr nur als Hobby, an Bedeutung für mein weiteres Schaffen. Neben Veröffentlichungen als Textautor, sind vor allem meine Fotos mittlerweile fester Bestandteil in diversen Fachzeitschriften.

Der Workshop „Digitale Aquarienfotografie“ beschäftigt sich mit den Voraussetzungen die für gute Bilder notwendig sind. Nämlich erstens dem Equipment das hierfür mehr oder weniger erforderlich ist. Denn ohne einen gewissen technischen Aufwand bleibt der Erfolg meist recht dürftig. Zweitens ist ein sehr wichtiger Faktor die Beobachtungsgabe gemischt mit einer gehörigen Portion Geduld. Und letztendlich ist auch immer ein gewisses Quäntchen Glück zum wirklichen Foto-Highlight unabdingbar. Wenn noch Zeit ist, wird in Ansätzen auf die meist notwendige digitale Aufbereitung der Bilder am PC eingegangen werden. 

 

Armin Glaser

Armin Glaser ist ehrenamtlicher Mitarbeiter und wissenschaftlicher Berater im Bereich Meerwasserchemie und Wasseranalytik des Vivariums Karslruhe. Weiterhin ist er Autor und im Fachbeirat der Zeitschrift der MeerwasserAQUARIANER, er gilt als der Papst der Wasserchemie. Armin Glaser zeigt uns in einem sicherlich wieder erfrischenden Workshop wissenswertes zur LED Beleuchtung:  - neue Entwicklungen bei LED, Spektren und Farben


Kommen wir nun zum "Samstags High Light" für alle Messegäste auf der Fisch & Reptil:

Samstagabend, 07.12.2011 ab ca. 19.00 Uhr findet ein großes Beisammensein aller Messegäste statt. Hierzu wird der Meerwasserraum umgestaltet und komplett neu dekoriert. Dort erwartet Sie neben dem so wichtigen Klönen unter Aquarianern und Aquarianerinnen ein besonderer Vortrag von Michael Mrutzek aus Bremen. Nach den Anstrengungen des Tages erwarten uns tolle Bilder untermalt mit Musik.

Hier finden Sie einige Fotos aus den letzten Jahren um sich schon mal eine Vorstellung davon zu machen.







Michael Mrutzek berichtet ab 20 Uhr mit einem wundervollen Videovortrag von der Faszination der Meerwassertiere beim Tauchen. In vielen Stunden Arbeit entstand ein kleines Wunderwerk an Bildqualität über seinen diesjährigen Tauchgang. Michael Mrutzek ist vielen Hobbiisten bekannt durch sein Fachgeschäft und seine vielen Publikationen in Fachmagazinen und gilt als der Plagegeisterentdecker ;-)

Die Abendveranstaltung wird nach dem großen Erfolg der letzten Jahre direkt auf der Messe stattfinden!

Folgendes haben wir für Sie zusammengestellt.

Suppe:
Gin-Tomatensuppe mit frischem Basilikum

Vorspeise:
Lauchquiche mit Speck / Paprika-Zucchini Quiche

Salate:

Auswahl von Blattsalaten, Schwäbischer Kartoffelsalat,Krautsalat mit Speckwürfel, Frischer Karottensalat mit Zitrone angemacht, Prinzenbohnensalat, Paprikasalat  mit Hausdressing oder Balsamicodressing und Joghurt Dressing

Hauptgang:
Schweinefiletmedallions mit Gorgonzolasosse und Grünem Pfeffer oder mit Waldpilzen

Vegetarisch:
Mit Reis und Feta gefüllte Paprika

Beilagen: Spätzle oder Rosmarin Drillinge

Dessert, im kleinen Glas serviert:
Frischer Früchtesalat
Panna Cotta mit Zimt-Zwetschgenmousse

Kostenpunkt 28 Euro je Person incl. einem tollen Abendvortrag.



WICHTIG - WICHTIG - Um vorherige Anmeldung wird dringend gebeten.

Bitte überweisen Sie hierzu einfach unter der Angabe Ihres Namens und dem Stichwort Messe Fisch&Reptil  28,00 Euro je Person auf das Konto der Messe Sindelfingen. Nur so kann entsprechend geplant werden.

Die Bankverbindung der Messe Sindelfingen:
Empfänger: Messe Sindelfingen
Vereinigte Volksbank AG
Kto.-Nr. 110 920 007
Blz: 603 900 00
Verwendungszweck: Abendveranstaltung Fisch & Reptil

IBAN: DE-42 6039 0000 0110 9200 07
BIC: GENODES1BBV

Es ist wichtig das Sie sich anmelden !!! Daher bitte nicht vergessen.


Übernachtungen - bzw. Hotels:
Hier gibt es drei in der Nähe, die bisher immer genommen wurden.

Diese sind:
1. Das Mercure Hotel Stuttgart Sindelfingen an der Messe
2. Das Mercure Bristol, (hier sind die Referenten untergebracht)
3. Das Marriot

Mein Tip: direkt über www.hrs.de schauen was die so nehmen, das kommt meist am günstigsten. Auch rät sich eine frühzeitige Buchung an.


Auf ein gutes Gelingen in Sindelfingen

wünscht das Messe- und Korallenriff.de Team


Dieser Artikel ist am 15.06.2013 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

Bohnekamp
Dabei seit:07.02.2009
Kommentare 
Korallenriff:26
Lexikon:0

Hallo Robert,

ich finde das Programm kann sich sehen lassen
und denke das wir uns auf der Messe sehen werden.

LG Marcel
Beitrag vom 08.10.2013 - 22:06 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hiho Gemeinde
ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich freu mich auf das Event, vor allem auf die Vorträge.
Ich hoffe wir haben ein schönes und interessantes Programm zusammengestellt.

Beitrag vom 02.10.2013 - 17:34 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
ARKA