Korallen-ZuchtKN Aquaristikcompact-lab Tropic MarinTropic Marin Syn-Biotic MeersalzAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Pacific Sun LED - Erste LED Lampe ohne weiße LED´s


Tropic Meeresaquaristik, seit über 5 Jahren, damals erster, und seit dem einzig von Pacific Sun autorisierter Händler für Deutschland mit Reparaturservice, Support, Fernwartung für Pacific Sun LED Lampen bietet an:

 

Pandora Hyperion S ist die erste LED-Voll-Spektrum LED Lampe, die KEINE weißen LED Chips verwendet!

145W LED plus 2x 24W T5

Für Becken bis 100x80x80 

 

Allgemeine Daten:

  • Größe: 600x320x50mm
  • 8 unabhängige LED-Kanäle + unabhängige T5 Programmierung
  • 145 Watt LED-Panell speziell von Pacific Sun entworfen
  • 2x24W T5 mit Parabol-Reflektoren; Röhren nicht im Lieferumfang; Sie können hier nach eigenen Wünschen die Lichtfarben mit T5 noch zusätzlich anpassen
  • Beckenausleuchtung: Bis zu 100x80x80cm
  • "Shallow Water" LED-Panel-Technologie, ohne die Verwendung von weißen Dioden speziell für das optimale Wachstum von Korallen nach Pacific Sun entwickelt.
  • Built-in Light-Controller, drahtlos via Bluetooth. Das Gerät enthält ein LCD-Display mit blauer Hintergrundbeleuchtung. Sie können Sonnenaufgang / Sonnenuntergang, Mondphasen, Wolken, spezielle Wetter Programme, etc.simulieren.
  • Unterstützte Software: Win 7/Xp/8, Mac OS X, Android
  • Dual "Ultra Quiet" 80mm Lüfter werden durch einen Temperatursensor gesteuert.
  • inkl. Stahlseilaufhängung

 

 

LED-Spezifikationen des neuen multi-farbigen LED-Panel:

Speziell von/für Pacific Sun entwickelt !

UV (400 und 420nm) - CREE
Royal Blue 450nm - CREE
Royal Blue 465nm - CREE
Blue - CREE
Cyan - CREE
Green - CREE
Amber - CREE
Deep Red - CREE

 

 

 

Einführungspreis:
629 €

Für größere Becken schauen Sie sich auch unsere METIS Hyperion Serie an. Hier gab es eine Preissenkung und Modellbereinigung.

Pacific Sun METIS: Zur Zeit einer der modernsten und effizientesten LED Lampen auf dem Markt mit ausschließlich den neuesten und selektierten LED Chips von CREE.

 

Tropic Meeresaquaristik
Martin Heetfeld
Am Krähenacker 27
47443 Moers

02841-1733267

www.tropic-meeresaquaristik.de


Dieser Artikel ist am 08.04.2013 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

openwater
Dabei seit:05.11.2007
Kommentare 
Korallenriff:13
Lexikon:0

Hallo Sven,

die neuen Pacific Sun Hyperion S Modelle sind alle auf die Pflege von Weichkorallen, LPS und insbesondere SPS sehr gut geeignet und abgestimmt. Besonders bei den Zooxanthelligen Arten, die Photosynthese betreiben, wurde hier das Augenmerk gelegt. Alle Hyperion LED Lampen geben ein perfektes physikalisch verwertbares Licht für die KOrallen ab.

LG
Martin
Beitrag vom 03.05.2013 - 12:14 

Slider20
Dabei seit:03.08.2010
Kommentare 
Korallenriff:12
Lexikon:0

Hi, hört sich ja sehr interessant an.
Mich würde jedoch noch interessieren wenn man die Max. geeignete Beckengröße nimmt (Bis zu 100x80x80cm) welche Tiere (Weichkorallen, LPS, SPS) mit der Lampe zu pflegen sind?

Mit freundlichem Gruß
Sven
Beitrag vom 29.04.2013 - 01:18 

openwater
Dabei seit:05.11.2007
Kommentare 
Korallenriff:13
Lexikon:0

Hallo Nico,

vielen Dank für Deine Frage - Du bist sicherlich nicht unwissend.

Gerne möchte ich hier versuchen, kurz aber ohne eine Abhandlung über Lichtspektren (siehe Wikipedia z.B. Link) zu schreiben, darauf zu antworten.

Licht (Lichtspektrum) ist eine sogenannte elektromagnetische Welle. Dabei ist es nicht wichtig, durch welche Quelle sie generiert wird. D.h.; wenn zwei verschiedene Lichtquellen ein ähnliches Lichtspektrum erzeugen, ist das Licht das Gleiche.

Pacific Sun hat hier nach vielen Monaten des Erprobens, Tests im eigenen Meerwasserfachgeschäft (seit 25 Jahren), Studien erforscht an Korallen (korallenwachstum, natürliche Umweltfaktoren, und vieles mehr, und heraus kam die neue Hyperion S ohne weisse LED.

Sicherlich einerseits ein sehr ungewöhnlicher, aber dennoch ein weiterer zukunfstweisender Weg für eine perfekte Beleuchtung unserer empfindlichen Korallen mit ihren ganz speziellen Lichtbedürfnissen.

Die Lichtbedürfnisse unserer Korallen liegen ja heute nach genauen wissenschaftlichen Erkenntnissen in bestimmten spektralen Lichtbereichen. Die in Symbiose lebenden Zooxanthellen mit den Korallenpolypen betreiben ja eine Photosynthese, die in bestimmten Wellenlängen-Bereichen statt findet. Die Moleküle Chlorophyl A und Chlorophyl B laufen z.B. in den Bereichen 400-460nm hauptsächlich ab bzw. im Breich 620-660nm. Der gelbe Bereich (~550nm)ist dabei unbedeutend.

Natürlich wollen wir keine extrem blaulastigen oder violette Becken, daher kommt es ja auch auf ein ganz spezielles Lichtspektrum an, welches auch noch für unser menschliches Auge schön ausssieht. Und das bekommt man hin, indem man die verschiedenen LED-Farben mischt.

Bei der Hyperion S werden folgende LED eingesetzt:

Cree RoyalBlue 450nm – 5W
UV 400&420nm – 3W
585nm special led(Speziell für PS gefertigt) 3.5W
560nm special led(Speziell für PS gefertigt) 3.5W
500nm special led(Speziell für PS gefertigt) 3.5W
640nm special led(Speziell für PS gefertigt) 3.5W
Cree Royal Blue 465nm- 5W
Cree Blue 475nm - moon – 3.5W
Cree Green - 3.5W

Wenn man sich die Spektralkurve der METIS Hyperion mit der Spektralkurve der Hyperion S anschaut und vergleicht, wird man feststellen, dass sich hier kaum Unterschiede aufzeichnen.

Entscheidend sind hier die Punkte, dass Pacific Sun nicht irgend etwas ohne zu Testen (Eigene Korallenanlage) auf den Markt bringt.

Des Weiteren sieht man, wenn man die bisherige Historie von PS betrachtet, dass hier schon immer die Entwicklung extrem schnell war und Vorreiter für viele war und ist.

Ich bin davon überzeugt, dass es hier ebenfalls nicht sehr lange dauern wird, dass es Nachahmer geben wird.

In Kürze wird es weitere Bilder, technische Details, Videos etc. dazu geben.

LG
Martin
Beitrag vom 13.04.2013 - 07:58 

Aquarius-Plan
Dabei seit:11.01.2013
Kommentare 
Korallenriff:22
Lexikon:0

Hi,
vielleicht bin ich unwissend, aber was bringen LED großartig mehr, wenn sie ohne weiße LEDs betrieben werden? war das früher ein Problem?

Mit Salzigen Grüßen
Nico
Beitrag vom 10.04.2013 - 12:06 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
ARKA