Korallen-ZuchtRicordeaKoelle ZooFauna Marin GmbHAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Android: Wettbewerb oder gemeinsame Entwicklung


Einleitung

Seit des Meerwasser-Lexikon vor 9 Jahren auf eine Datenbankgestützte Website umgestellt wurde hat sich vieles verändert. Im laufe der Zeit kamen immer mehr Funktionen und Sprachen hinzu, Fehler wurden behoben und neue Tiere hinzugefügt. Nicht nur des Lexikon hat sich in den zurückliegenden Jahren vielfach verändert. Auch das Internet selbst unterlag und unterliegt einem großen Wandel. Besonders die Art und weiße wie man heute auf Informationen zugreifen kann hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. Der Trend geht eindeutig weg von Desktop PCs und Notebooks hin zu kleinen, handlichen Tables und Smartphones. Die Entwicklung dieser handlichen kleinen Helfern schreitet dabei mit einer immensen Geschwindigkeit voran. Die Geräte werden in immer kürzeren Abständen schneller, leichter und kostengünstiger. Dem Pionieren auf diesem Gebiet haben wir bereits Tribut gezollt und so ist das Meerwasser-Lexikon seit fast genau einem Jahr mit einer eigenen App für iOS Geräte von Apple verfügbar und wurde in dieser Zeit schon auf über 10.000 Geräten installiert. Täglich kommen neue Benutzer hinzu, was uns sehr freut, ist die App des Lexikons doch ein sehr spezielles "Nischenprodukt".

Nicht verwunderlich also das schnell die ersten Rufe nach einer nativen App für Android-Geräte aufkamen. Und auch die ersten Unken-rufe man solle doch besser gleich auf HTML5-Web-Apps setzen um damit alle mobilen Endgeräte einen optimierten Zugriff auf das Meerwasser-Lexikon zu bieten. Es stimmt, mit einer solchen Web-App hätten wir mit einem schlag alle Mobilen Endgeräte erreicht, aber wie bei vielem im Leben gibt es hier nicht nur Vorteile und einige Funktionen ließen sich damit (noch) nicht so gut umsetzen. Daher halten wir an dem Konzept der Apps für iOS und Android Geräte weiter fest. In kürze werden wir aber auch eine überarbeitete Webversion des Lexikons vorstellen die sich gut mit mobilen Endgeräten bedienen lassen wird. Dazu aber später mehr.

Rasanter Wachstum

Man kann also sagen, das Lexikon wächst mit seinen Anforderungen und den Ansprüchen seiner Benutzer. Das Team Rund um das Lexikon wuchs mit den Jahren immer weiter an und so werden 10 Sprachen des Lexikons, die >5.000 Tiere, ~ 21.000 Bilder, ~1.000 Videos und 17.000 Kommentare von 44 Administratoren und Helfern gepflegt. Die Entwicklung, Programmierung und Betreuung auf der technischen Seite blieb dabei aber bis dato ein Ein-Mann-Projekt. Damit das Lexikon sich auch weiterhin so schnell und sorgenfrei wachsen kann muss sich an diesem Umstand allerdings etwas ändern. Die Entwicklung schreitet auf allen Gebieten so schnell voran, dass sich nicht mehr alles alleine bewältigen lässt ohne das alle Bereich darunter zu leiden haben.

Die Entwicklung der Android-App

 

Daher haben wir uns dazu entschlossen, dass die native App für Android Geräte als eine Art Pilotprojekt von anderen Android-Entwicklern mit programmiert werden soll. Wie genau das aussehen wird, dass hängt von den interessierten Entwicklern und dem Feedback der Leser ab. Wir bieten zwei Möglichkeiten an.

a) Jeder Entwickler programmiert für sich eine App. Wir bieten allen eine Testdatenbank und einen Zugriff zum Abrufen der Detailinformationen. Zu einem Stichtag dürfen alle Android-Benutzer die Apps testen und entscheiden welche der Apps das Lexikon offiziell auf der Android Plattform repräsentieren soll.

b) Es finden sich mehrere Entwickler zusammen und arbeiten gemeinsam an einer Version für Android. Ein Git- Repository zur Verwaltung stellen wir dann zur Verfügung.

Uns würde ganz klar Version b gefallen, aber das hängt natürlich von den Entwicklern ab. Die Vorteile liegen aber auf der Hand. Schnellere Entwicklung und mehr Innovationen

Die App für Android soll den gleichen Funktionsumfang bieten wie die bisherige iOS-App. Alle Kategorien, Tiernamen und Vorschaubilder befinden sich in der App, Detailinformationen werden über einen Webserver nachgeladen. Zukünftige Änderungen, neue Sprachen und Funktionen in der iOS-App sollten möglichst schnell in die Android-Version übernommen werden.

Wie es weiter geht

Das hängt nun von den interessierten Entwicklern und den Leserkommentaren ab. Das Lexikon selbst wird bald ein Update erhalten um die "usability" zu verbessern und dann in kürzeren Abständen um neue Funktionen erweitert werden. Danach erhält die iOS App ein Update welches die letzten Neuzugänge hinzufügt und 2-3 kleine Fehler korrigiert die gemeldet wurden.

Es wird sich also einiges tun, hoffentlich auch für die Android-Fans unter euch.


Dieser Artikel ist am 10.03.2013 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

Delonix
Dabei seit:29.01.2012
Kommentare 
Korallenriff:2
Lexikon:0

Hi,
ich erwarte sehnsüchtig die Android Version. Gibt es News?
Gruß,
Dennis
Beitrag vom 18.06.2014 - 00:04 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein