Korallen-ZuchtARKAcompact-lab Tropic MarinAqua MedicAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Die DATZ Ausgabe 04/2012


Das hochwertig gestaltete und produzierte Magazin richtet sich an engagierte Liebhaber der Aquaristik, aber auch an professionelle Branchenexperten: ob in Vereinen und Verbänden, Industrie und Handel, öffentlichen Einrichtungen, zoologischen Gärten, Schau-Aquarien oder naturkundlichen Museen. DATZ deckt Monat für Monat die zwei großen Themengebiete Süßwasser- und Meerwasseraquaristik ab. Die Redaktion stellt technische Innovationen vor, vermittelt Grundlagenwissen zur Wasserkunde, gibt Tipps zur Tierhaltung, Ernährung und Tiergesundheit, präsentiert neu importierte Tiere und Pflanzen, beschreibt das Verhalten und den natürlichen Lebensraum der Tiere, berichtet über Reiseziele und die großen öffentlichen Schau-Aquarien. DATZ kombiniert fundiertes Fachwissen mit handfestem Nutzwert.

 




DATZ 4/2012 ab dem 23. März 2012 im Handel

Parasitärer Strudelwurm auf einer Lederkoralle?
Frisch importierte Korallen beherbergen häufig kleine Untermieter. In astförmigen Steinkorallen etwa leben kleine Krabben, die sich harmlos verhalten und gut mit der Wirtskoralle im Aquarium pflegen lassen. | Von Daniel Heerz

 



Zwei häufige Riesenmuschel-Schädlinge und ihre Bekämpfung
Gesunde, ausgefärbte Riesenmuscheln sind eine Augenweide in jedem Riffaquarium, aber auch diese Tiere sind anfällig für Krankheiten und Parasiten. Deren Beseitigung gelingt jedoch erfreulich einfach. | Von James W. Fatherree

 



Nachzucht und Aquarienpflege von „Farbhybriden“
Clownfische zählen zu den beliebtesten Pfleglingen in Meeresaquarien. Mit etwas Aufwand und Sorgfalt gelingen sogar ihre Vermehrung und Aufzucht, das gilt auch für die hier vorgestellte Mischform. | Von Ulrike Steinweg und Patrick Schubert


Meine „kleine Sünde“ ...
... nennt es Georg Reitmaier und versucht dabei, ein belanglos wirkendes Lächeln auf sein Gesicht zu zaubern. Doch das gleicht mehr einem verschmitzten Grinsen; die Ironie dahinter bleibt nicht verborgen. Wer als Besucher sein Wohnhaus betritt und durch die Eingangstür geht, steht unvermittelt vor einem gläsernen Tor zu einem verwunschenen
Stück tropischen Regenwalds. | Von Daniel Knop



Erhaltungszucht Mexikanischer Hochlandkärpflinge
Süßwasserlebensräume sind weltweit durch menschliche Einflüsse stark gefährdet, die Gewässer Mexikos sind da keine Ausnahme. Zumindest für deren Goodeiden gibt es jetzt aber doch Hoffnung. | Von Michael Köck


Das „my-fish-Aquaristik-Survive-Projekt“
Die Fachgruppe Zierfisch- und Wasserpflanzengroßhandel im Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e. V. (ZZF) hat ein Fisch-Nachzuchtprogramm ins Leben gerufen. Herzstück des Programms ist das interaktive Internetportal my-fish.org. | Von Ingo Seidel


Arche Noah im Aquarium
Wie können bedrohte Fischarten durch Erhaltungszuchtprogramme überleben? | Von Hans-Peter Ziemek


Erhaltungszuchten von Aquarienfischen – wozu eigentlich?
Gedanken über den Zusammenhang zwischen der Autökologie von Kleinfischen und den Gesetzen der Marktwirtschaft. | Von Frank Schäfer

 

Das Parosphromenus-Projekt ist weltweit tätig
Deutschland und England sind Mutterländer der Aquaristik. Aber China und Japan sind es auch. Wir in Europa vergessen das oft. Heute, im Zeitalter der anhaltenden Naturvernichtung und des Internets, stellen sich etliche Aufgaben für das Hobby anders als früher. Viel wird von „Erhaltungs-Aquaristik“ gesprochen. Doch was ist das? Wir berichten von neuen Wegen, die das Parosphromenus-Projekt geht, und zwar weltweit. | Von Peter Finke


Eine gefeierte Aquaristik-Show
Harald Soßna und die TMS luden ein – und Aussteller, Akteure sowie Besucher strömten auch in diesem Jahr zu Tausenden zur Heimtiermesse (HTM) nach Hannover. Magnet für viele Gäste war der Begründer des „Naturaquariums“, Takashi Amano. | Von Christel Kasselmann


Ein U-Boot verwandelt sich in einen Hubschrauber
Ein Tümpelaquarium mit Libellenlarven ist eine höchst spannende Angelegenheit (DATZ 3/2012). Doch eines Tages werden die Bewohner sich von ihrem Pfleger verabschieden: Ihre Verwandlung zum flugfähigen Insekt steht bevor. | Von Rainer Stawikowski

 



Unterwasser-Beobachtungen an Malawisee-Buntbarschen
Der Malawisee ist vor allem für seine farbenprächtigen Cichliden der Felszonen bekannt, was die steinbruchartige Einrichtung mancher Aquarien erklärt. Doch es gibt auch andere Lebensräume in dem berühmtesten ostafrikanischen Grabensee. | Von Andreas Spreinat


Im wilden, wilden Westen
Viele aquaristisch neue Fische, Wirbellose und Pflanzen wurden in den vergangenen Jahren in Birma entdeckt. Etliche dieser interessanten Arten finden sich auch im thailändischen Einzug des Salween. | Von Jens Kühne


WASSERDICHT - TIPPS und Tricks von Aquarianern für Aquarianer
Kampf den Hydren
Kalkränder? Zitrone hilft!
Messkosten halbiert

Leserbriefe
Die grüne Hölle in meinem Wohnzimmer

Testlauf
Viel Strömung für wenig Strom

Der Fischflüsterer
Alles wie immer!


… und vieles mehr.


Dieser Artikel ist am 23.03.2012 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang
Bisher wurden keine Kommentare abgegeben
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Korallen-Zucht.de