Korallen-ZuchtWhitecoralsCoralseashopAqua MedicMrutzek Meeresaquaristik
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

9. Internationales Meerwassertreffen Völs/Tirol


9. internationales Tiroler Meerwassertreffen in Völs /Tirol 

Vom 23.-25.9.2011 fand zum nun schon 9ten Mal das internationale Meerwassertreffen in Völs bei Innsbruck in Tirol statt. 


Die Veranstaltung mit Teilnehmern aus Deutschland, der Schweiz und Österreich fand wieder im Haus der Senioren in Völs statt, das die Infrastruktur (Räumlichkeiten und Technik) für das Treffen wie alle Jahre zuvor dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt hatte.  

Warum findet dieses Treffen aber immer in einem Seniorenwohnheim, an einem für ein Meerwassertreffen eigentlich ungewöhnlichen Ort statt? Der Grund liegt darin, dass dort seit vielen Jahren das Meerwasseraquarium von Markus Köchle – dem Veranstalter des Treffens – steht (die Geschichte dazu findet ihr hier: http://www.meerwasserforum.info/thread.php?threadid=3522&hilight=seniorenheim oder samt Bildern über das Becken auch im Aquabilderbuch ( http://www.aquabilderbuch.de/HDS/ ).  

Dieses Jahr präsentierte sich das Wetter einmal mehr von seiner besten Seite und so konnten die Teilnehmer traumhafte Tage in Tirol genießen. 

In diesem Jahr gab es auch zum zweiten Mal (nach 2009) eine Begleitausstellung mit Kunstwerken (Bildern, Fotografien, Skulpturen, Kunsthandwerk etc.) von 15 Künstlern (dieses Mal als Gemeinschaftsausstellung mit dem Kulturkreis Völs) zum Thema „Wasser, Fisch und meher“.

Am Freitag Abend wurde die mit einer Vernissage feierlich eröffnet. Musikalisch wurde diese vom 17 Jahre jungen Sänger Marius Weber jun. umrahmt, der Lieder aus Musicals zum Thema vortrug. 

Anschließen trafen sich die bereits angereisten Aquarianer – wie auch schon zur Tradition geworden - in der Camingplatz-Pizzeria in Völs. 

Am Samstagmorgen ging es dann im Seniorenheim mit den Vorträgen los. 

Erster Referent war Harald Baensch, der bereits vor zwei Jahren einen Vortrag in Völs gehalten hatte.
Er referierte zum Thema Mangroven - Unterschätzte Lebenskünstler“ und stellte dabei Arten und Lebensraum dieser Pflanzen vor, aber auch die Möglichkeiten der Haltung zu Hause und was dabei zu berücksichtigen ist.

Auch der nächste Referent war ein alter Bekannter für regelmäßige Besucher des Treffens.
Helmut Simak aus Klagenfurt, ein großartige Kenner der Mittelmeertiere und begeisterter Fotograf präsentierte zum Thema Was macht das Rote Meer im Mittelmeer“ das Spektrum jener Tiere, die in den letzten Jahrzehnten aus dem Roten Meer über den Suezkanal ins Mittelmeer eingewandert sind und begonnen haben sich dort auszubreiten.
Er referierte zum vierten Mal in Folge in Völs und hielt auch noch den Abendvortrag (dazu später mehr)

Das Mittagessen war dieses Jahr im unweit gelegenen Cafe „Alt Völs“.
Ich versuche ja die Veranstaltung immer so kostengünstig wie möglich für die Teilnehmer zu machen (und dies ganz ohne direkte Sponsoren oder Tagungsgebühren).
So hatten wir für 14€ ein ausgezeichnet gekochtes und reichliches Menü bestehend aus Petersilschaumsuppe, Zürcher Geschnetzeltes mit Pilzen und Spätzle sowie grünen Bohnen - als Referenz an die Schweizer Teilnehmer ;-) - sowie als Dessert einen frischen Pflaumenkuchen mit Schlag.

Nach der gemütlichen Mittagspause ging es weiter mit dem Nachmittagsvortragsprogramm, das speziell dem Thema Nachzuchten gewidmet war.

Den Anfang machte Brigitte Utz aus Hölstein bei Basel/Schweiz, die zwar fast alle Treffen bisher in Völs dabei war (bis auf eines!), aber dieses Mal das erste Mal als Referentin. Ihr gelang auch als Erster die erfolgreiche Nachzucht von Thor Amboinensis in der Schweiz. So war ihr Thema auch: „Garnelen - Nachzucht von Lysmata boggessi, Lysmata seticaudata und Thor amboinensis“

In der Kaffeepause wurde anschließend im Garten bei bestem Wetter und Laune weiterdiskutiert.

Den Abschluss machte Lars Kläning der bis aus Hamburg (!) angereist war, mit seinem ersten Vortrag zu seiner weltweit ersten erfolgreichen „Nachzucht des gelben Mirakelbarschs Assessor flavissimus“.

Ach ja und das möchte ich doch schon auch noch erwähnen:
In all den Jahren seit Anbeginn der Veranstaltung kommen die Referenten obwohl es keinen Fahrkostenersatz oder Referentenhonorar gibt und halten ihre Vorträge gratis. (Dankenswerterweise übernimmt das Hotel Altenburg die Übernachtung der Referenten)
Und wenn ich denke, wo die schon überall herkamen....

Alle Referenten bekamen dieses Jahr als Dank ein Geschenk in Form  eines Whiskeyglases mit eingraviertem Gramma loreto überreicht. 


Am Abend gab es dann  - ebenfalls schon traditionell - eine gemütliche Abendveranstaltung im ****Hotel Altenburg (http://www.altenburg.com/) in Mutters, wo alle auswärtigen Teilnehmer, die eine Übernachtungsmöglichkeit benötigen, um kostengünstige 36€ (incl. Frühstücksbuffet) nächtigen können.
Als Menü gab es Frittatensuppe, Spanferkel mit Knödelfüllung und Kartoffeln sowie Krautsalat sowie dunklem und hellem Mousse) (üppige Sache um 17€).

Im Anschluss folgte ein weiterer Vortrag von Helmut Simak mit dem Thema „Sand muss nicht öde sein“ in dem er aufzeigte, was sich in und um dieses Habitat im Mittelmeer so alles tut. 

Anschließend wurden zum Teil noch lange bis in die Nacht Erfahrungen ausgetauscht, gelacht oder alte Freundschaften gepflegt.

Am Sonntag klang das Treffen mit einem gemütlichen Frühstück und langen Diskussionen aus. Manche machten auch noch einen Ausflug in die schöne Umgebung bzw. man traf sich später nochmals zum Kaffee in Völs. Die Letzten reisten so erst gegen Abend wieder ab. 

Und im nächsten Jahr steht mit dem 10. internationale Meerwassertreffen auch ein Jubiläum ins Haus. Da wird es sicher auch ein spezielles Programm geben.

Der Termin zum Vormerken: 21.-23.9.2012.

Markus Köchle

PS: der zweite Teil der Bilder in der Galerie (mit (RF) gekennzeichnete) wurden von Rudi Furter zur Verfügung gestellt.


Dieser Artikel ist am 12.10.2011 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hihi Markus

ich sag wie immer Danke für deine unermüdlichen Mühen so ein geiles Treffen auf die Beine zu stellen
Auch für den Bericht der natürlich den Leuten zeigen soll wie es war.

lg
Robert
Beitrag vom 12.10.2011 - 13:46 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Coralseahop