Korallen-ZuchtMasterfischAquapro 2000ARKAFauna Marin GmbH
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aqua-Markt Aquabilderbuch Meerwassernews Meerwasserfotos

Vorträge, Korallen, Riffdekoration - Nachlese zu 10 Jahren Faunamarin


Am vergangenen Wochende 30 und 31. Juli war es soweit.

Faunamarin und Extremecorals lockten mit Vorträgen von Armin Glaser, Dr. Jens Kallmeyer und Robert Baur, einem großen Barbeque, einem wirlich super Angebot an schönen Korallen, und mit einer Ausstellung von brandneuer Keramikelementen nach Holzgerlingen bei Stuttgart. So sah es dann auch vor Beginn schon aus. Ein ganzer Korb voll Limetten für die abendlichen Caipirinhias als kleiner Eyecatcher :-)





Dieser Bericht  dokumentiert in Bild und Video vor allem die Korallen und ein wenig die Fischanlage, neben den Keramikelementen von Riffsystem. Denn wir waren echt begeistert. Wir kennen derzeit keinen Fachhändler der mehr Acanthastrea Arten vorrätig hat wie Exetremecorals. Es waren sage und schreibe 68 Farbarten zur Auswahl. Darüber hinaus gab es auch tolle Wildfang Acroporas.  Lassen sie sich von vielen Bilder und Videos ebenfalls begeistern.

Da wir nicht alle Bilder in den Bericht direkt hinein bekommen folgt hier schon der Hinweis, das sie alle in der angehängten Galerie finden.

Kommen wir erst mal zu den Vorträgen:

Robert Baur begann um ca. 13.15 Uhr mit einem Vortrag über die Meerwasseraquaristik im Wandel der Zeit. Er berichtete über seine Anfänge, und über diverse Neuheiten im Handel die ihn der Zeit von 1996 bis 2011 bewegten. Im groben enthilert der Vortrag die Becken in 1996, dann die Filtersysteme: Berliner Methode, Zeovit, DSB und Jaubert, über Wodka, T5 in 2001, Nanoaquaristik, sowie die Trends der Korallen in den vergangenen Jahren.

Dr. Jens Kallmeyer gab uns einen hervorragenden Einblick in die Haltung von azooxanthellaten Tieren, neben Gorgonien betraf das vor allem Korallen. Er schilderte seine Technik und Fütterung aber auch von den Schwierigkeiten die es geben kann. Ein sehr gut gemachter Vortrag toll bebildert und verständlich erläutert. Wir freuen uns natürlich auch immer mehr auf Fans der Tiere die man füttern muss. Es geht doch mittlerweile einiges.


Armin Glaser informierte uns über die Problematik beim doch sicher öfter ausgeführten Wassertest und was man dabei alles falsch machen kann. Es blieb ein Tenor bei uns hängen, denn die größte Fehlerquelle ist vermutlich die des Anwenders. Armin referierte auf gewohnte charmante Art und Weise wie man sich dieser Sache annimmt und man die "besseren" Ergebniss bekommt.

 

Aquariendekoration - Ein neuer Stern am Himmel ?

Unbedint erwähnenswert sind die Keramischen Säulen, Pfeiler, und Brücken von Wolfgang Hambitzer aus Grefrath in NRW. Auch er war vor Ort und beantwortete geduldig die Fragen der Aquarianer. Er hatte genug Material dabei um zu zeigen was möglich ist.

Eine solche geniale Riffdekoration habe ich in künstlicher Form noch nicht gesehen. Nicht nur dass sie deutlich poröser als anderes Material zu sein scheint, sie sieht einfach auch richtig gut aus.  Was den Anwender zudem freuen wird. Claude Schuhmacher sagte auf Nachfrage dass er fast nur noch damit arbeitet da diese Keramik auch so kommt wie bestellt. Das betrifft vor allem die Maße von solchen Säulen die ja  beim einräumen in das Aquarium schon sehr wichtig sind. Auch ist die Einfahrphase deutlich schneller. Diese Keramik bietet eine hohe Porösität und ermöglichst so eine bis zu 30% Wasseraufnahme. Die Keramiken sind schadstofffrei und haben darüber hinaus eine natürlichen Farbton.

Wir haben für Euch extra viele Fotos und einen Video gemacht, da wir überzeugt sind das hier richtig Bewegung in den Markt kommen wird. Als erstes gleich mal ein Teil das für azooxanthellate Tiere Platz bietet. Und natürlich richtige Riffe als Idee.













Hier finden Sie dazu noch ein kleines Interview mit Wolfgang Hambitzer:

Wer sich für die Keramik interessiert: http://www.riffsystem.de/

Alle Teile werden per Hand gefertigt und sind damit einzigartig. Für mich ganz klar eine super Alternative zu  bisher bekanntem. Ich war so begeistert vom Aussehen und ersten Meinungen von Anwendern, dass wir Wolfgang Hambitzer demnächst in seiner Werkstatt besuchen werden um noch mehr Infos für Euch zu bekommen.

Die Korallen - und Fischanlage:







Man muss sich das man wirklich auf der Zunge zergehen lassen. 68 Arten Acanthastrea, neben vielen anderen Korallen und natürlich Zoanthus, Ricordeas, Hirnkorallen ohne Ende, Micromussas, eine ganze seltene Acanthomussa, und jede Menge Wildfang Acros in Klasse Farben. Also wer da nichts fand ist selber schuld :-) So toll die Wannen bei Extremecorals auch sind, gucken kann man gut, aber für den Fotoapparat ist es echt schwer dort gute Aufnahmen hin zu bekommen. Versuch haben wir es trotzdem :-)



























 





 







 



Eine sehr ungewöhnliche aber wunderschöne Art..


Deutlich bessere Fotos hat Claude selber zur Verfügung gestellt, vermutlich mit mehr Zeit und Musse :-) Echt sehenswert, schaut mal rein. Das Ablum heißt Papua Neuguinea

 

Hier ist erwähnenswert das ich selten so viele bettelnde Anthias gesehen habe wie dort. Ohne jede Scheu :-) Auch schwamm ein doch recht seltener und dabei super gut genährter Chelmon marginalis mit den Anthias.





Hier noch zwei Videos dazu.

Video 1 zeigt die hungrigen Anthias, Video 2 zeigt einen dicken und gesunden Chelmon marginalis.

Zu guter Letzt noch eine kleine Meldung. Extremecorals/Faunamarin plant solche Veranstaltungen nun öfter. Es gibt immer mal kleine Schulungen und Kurse zu bestimmter Thematik für interessierte Aquarianer. Hierzu wurde extra eine Beamerstation aufgebaut vor der ca. 40 Personen Platz finden können. Eine gute Idee :-)

Jetzt kommt noch ein Video der die Anlage zeigt. Es ist etwas besser geworden als mit dem Iphone :-)  Viel Spaß mit der Anlage von Extremecorals.

Zusammenfassung:

Klasse Vorträge, der Erfahrungsaustausch beim Beisammensein, Hammermäßige Korallen, was will man mehr? Das ist es was ein Meerwasser Meeting dieser Art ausmacht. Dazu eine große Ausstellung von Riffsystem was mit künstlicher Keramik heute möglich ist.  Sehr modern, gut duchdacht, dazu noch Porös, wir sind uns sicher dass diese Pfeiler, Brücken und ganzheitlichen Systeme schnell ihre Fans finden werden. Darüber hinaus glaub ich nicht das es ein zweites Geschäft gibt das auf soviele besondere Korallen zurückgreifen kann wie das hier der Fall war, vor allem bei den Spezialitäten. Man muss daher nicht immer ins Ausland schauen sondern einfach nur mal vor der Haustüre gucken. Wir brauchen uns vor Amiland nicht verstecken.

Das Korallenriff Team im August 2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Dieser Artikel ist am 03.08.2011 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

Zauberapfel
Dabei seit:15.11.2009
Kommentare 
Korallenriff:67
Lexikon:0

Ja wenn es von Flensburg aus nicht so weit wäre, aber das ist nun mal schon heftig. Leider gibt es solche Veranstaltungen hier eher weniger... Leider auch kaum noch Fachläden...

Gruss
Sebastian
Beitrag vom 04.08.2011 - 17:41 

Holger Reutter
Dabei seit:21.11.2007
Kommentare 
Korallenriff:1
Lexikon:0

Ja wer nicht dort war, hatt wirklich was verpasst.

Habe nur einen Vortrag von Dr. Jens Kallmeyer
gehört, dann musste ich zu den Korallen.
Von dort kam ich dann nicht mehr weg......

Tiere in solchen Farben und so einer vielfalt einfach Genial.

Es wurden dann auch ein par Tiere mehr als geplant.
Ja die Sucht.....
Beitrag vom 03.08.2011 - 18:44 

Schmich
Dabei seit:27.01.2006
Kommentare 
Korallenriff:27
Lexikon:2

Bei den Bildern und Videos ärgert man sich ja noch mehr das man nicht dort war. Schade, scheint ja wirklich interesant und gemütlich gewesen zu sein.

Und Caipi gab es auch wie es scheint...ggrrr....
Beitrag vom 03.08.2011 - 11:18 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie [LINK]Registriert[/LINK] und Angemeldet sein



Werbung
skyscraper