Korallen-ZuchtWhitecoralsextremecorals.de KN AquaristikMrutzek Meeresaquaristik
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Die News der Fa. Hermy: Landkrabben in Sicht!



Unsere Tochter Michelle sah sie als erstes von unserem Team auf der Interzoo 2010 und rief uns zum Messestand von Hermy. Und wir kamen und blieben (eine Weile). Wir erfuhren einiges, in englischer Sprache, über die Landkrabben und ich machte ein Video. Das putzige an dieser Sache ist aber das Zubehör für diese Landkrabben. 

Aus der Meeresaquaristik kennen wir das: Die Einsiedler brauchen hin und wieder ein neues, größeres oder besser passendes Einsiedler Häuschen. Die Fa. Hermy bietet diese an, in natur oder in vielen Farben oder mit Motiven lackiert!

Die Landkrabben bei Hermy waren in einer weißen Holzkiste. Der Bodengrund bestand aus etwas feinerem Sand. In der Mitte stand eine flache Schüssel in der etwas Wasser zum Trinken für die Landkrabben war. Darauf lag ein großer Schwamm.

Ein anderes Gefäß war ein Aquarium, wieder mit etwas Sand und einer Trinkschale. Sie sahen aus wie Einsiedler. Kleinere und größere Exemplare. Einsiedler ohne Wasser? Der Mann versicherte mir, das die Einsiedler das Wasser nur zum Trinken bräuchten und das eine Schale dafür reicht.

Unsere Tochter Monique war sofort begeistert. Sie hatte vor kurzem ihr Meerwasseraquarium aufgegeben und keine so rechte Lust mehr dazu. Ihren Riffhummer und einige Korallen hatte ich in mein Aquarium mitgenommen. Sie fragte nun, ob es möglich wäre das sie solche Landkrabben bekäme? 

Natürlich. Warum nicht? :) Ihr 80 cm langes Standard-Aquarium hat sie ja noch, Sand aus der Meeresaquaristik haben wir auch noch und eine Trinkschale sollte nicht das Problem sein. Inzwischen haben wir uns nochmal besprochen, Monique macht wieder Meeresaquaristik.

Man kann die Landkrabben so halten wie sie in der Natur auch sind, mit ihren natürlichen braun gemusterten Häuschen. Oder man kauft sich Ersatzhäuschen mit einer Lackierung. 

Der Platzbedarf scheint nicht so groß zu sein? Denn die Fa. Hermy bietet ein Terrarium mit 44 cm Länge an. Ich bin aber sicher das es den Landkrabben nichts ausmacht, wenn die Fläche größer ist!!! Ausserdem bin ich mir sicher das die Landkrabben bestimmt nichts gegen etwas mehr Einrichtung haben. Bitte informieren sie sich bevor sie die Landkrabbe ihrer Wahl kaufen nach den Bedürfnissen der Tiere. 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

In unserer Bildergalerie zu diesem Artikel können sie eine kleine Übersicht der Motive von Krabbenhäuschen sehen. Die vollständige Übersicht sehen sie natürlich nur im Shop bei Hermy.

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Nicht vergessen Futter zu kaufen! :)

 

 

 

 

 

 

 

 


Die zur Zeit bei Hermy.fr verfügbaren Landkrabben sind:

  •  Bht coquille peinte
  •  Coenobita violascens
  •  Coenobita rugosus
  •  Coenobita brevimanus
  •  Coenobita pseudorugosus
  •  Coenobita cavipes
  •  Coenobita perlatus
  •  Coenobita clypeatus
  •  Calcinus elegans (Meerwasser Einsiedler!)
  •  Birgus latro

 

 

Calcinus_elegans ???

Das kommt Ihnen bekannt vor? Ja genau, das ist der Einsiedler den wir aus der Meeresaquaristik bereits kennen. Und dieser Einsiedler ist ein mariner Einsiedler. Dieser Einsiedler braucht ein Meerwasseraquarium. In der französischen Beschreibung steht auch drin, das dieser Einsiedler für das Korallenriff gedacht ist. Leider fehlt dieser Hinweis in der deutschen Übersetzung. Bitte beachten sie:

 

Das bedeutet Calcinus elegans kann an Land nicht überleben!!

 

 

 

Jetzt kommen zwei Videos, darin sehen sie die Landkrabben und hören den Text meines Gesprächspartners am Messestand von Hermy. (Viel hat er nicht gesagt)


Wer weitere Informationen haben möchte der geht bitte auf http://www.Hermy.de 

 

Hermy

The Land Hermit Crab

Lieu dit Quifeu

53290 Saint Denis d´Anjou

Frankreich

Home: http://www.Hermy.fr (es sind mehrere Sprachen verfügbar)

Mail: sales@hermy.fr

 

 

 

!! Zusätzliche Informationen !!

Ich selbst (Manuela) kenne mich nur mit Einsiedlern die unter Wasser sind aus. Was aber braucht ein Landeinsiedlerkrebs? Nun, ich habe Ollie von http://www.panzerwelten.de/main.php gefragt und er antwortete dies:

Coenobita (die Gattung der Landeinsiedler) sind echte Landbewohner, die ertrinken können. Sie entlassen nur ihre Larven ins Meerwasser. Sie brauchen ine Schale mit Süß- und eine mit Salzwasser für ihre Flüssigkeitsversorgung, für die richtige Mischung sorgen sie selber. Es sind sehr soziale Tiere, die keinesfalls alleine, sondern mindestens in Gruppen gehalten werden sollten. Sie brauchen ein grabefähiges Substrat, denn zur Häutung verbuddeln sie sich und kommen erst nach erfolgreicher Häutung wieder hervor. Dafür müssen auch immer ausreichend passende Häuser in verschiedenen Größen vorhanden sein, damit die Tiere ihre Behausung, welche den weichen Hinterleib schützt, bei Bedarf wechseln können.

Neben einer nicht zu geringen Grundfläche sollten vor allem Äste, Wurzeln u.ä. im Becken sein, die Krebse klettern wirklich gern. In der Natur kraxeln viele Arten bis auf Bäume und Palmen hoch, oft in großen Gruppen.

 

 

Hier könnt ihr einige Fotos von Landeinsiedlerkrebsen sehen:

http://www.panzerwelten.de/v/Landeinsiedlerkrebse/

 

Hier gibt es ein umfangreiches Forum für Halter(innen) von Landeinsiedlerkrebsen:

(siehe auch das senkrechte Banner rechts oben auf dieser Seite)

http://www.landeinsiedlerkrebs-forum.de/

 

Und hier ist eine weitere Seite mit (englischen) Informationen über Landeinsiedler

http://hermit-crabs.com/

 

 


Die Haltung der Landeinsiedlerkrebse ist meiner Meinung nach NICHT so easy wie uns der Herr am Messestand der Firma Hermy.fr erzählt hat. Informiert euch bitte bevor ihr Tiere kauft welche Bedürfnisse diese Tiere haben! Und bitte: Kauft keine Mini Terrarien (44 cm) nur weil das irgendwo im Shop zu haben ist.

Wer möchte nicht das sich seine Einsiedler wohlfühlen? Also besorgt ihnen ein schönes großes zu Hause und richtet es abwechslungsreich ein.

Ollie sagte mir das die Einsiedler gerne krabbeln, wühlen aber auch klettern (bis in die Bäume und Palmen rauf) Also darf es sogar ein hohes Terrarium sein. :) Mit einigen Ästen, Steinen, Höhlen, Sand, und Wasserschalen dürfte es dann den Einsiedlern auch nicht langweilig werden. 

Landeinsiedler scheinen pflegeleicht zu sein, aber auch sie brauchen Aufmerksamkeit und die beste Pflege die wir ihnen bieten können.

 

Wenn sie schon unsere Gäste sind! 

 

Eure Manuela

und das Team von Korallenriff.de 

 

 

 

 

 

 



Dieser Artikel ist am 23.05.2010 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang
Bisher wurden keine Kommentare abgegeben
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
skyscraper